| +49 (0)40 - 47 35 00

Bestandsmanagement sollte Top-Priorität für die Lebensversicherer haben

1. Januar 2018

Während sich Lebensversicherer in der Vergangenheit vornehmlich auf Neuabschlüsse konzentriert haben, liegt der Fokus heute zunehmend auf der Wertsteigerung bestehender Portfolios. Dass ist die These einer neuen sigma-Studie der Swiss Re. Danach werden verschiedene Maßnahmen für ein wirksameres Bestandsmanagement umgesetzt – mit dem Ziel, die Kundenzufriedenheit zu steigern. „Neue Technologien wie Wearables können genutzt werden, um die Kundenbindung zu stärken und Anreize für Versicherungsnehmer zur Mithilfe bei der Überprüfung und letztlich dem Management ihres Gesundheitszustands zu schaffen“, erklärte Kurt Karl, Chefökonom bei Swiss Re.

Mehrwert von Zusatzleistungen für Kunden

Im Rahmen von Gesundheitsmanagement-Programmen können Versicherungsnehmer lernen, ihre Gesundheit bestmöglich zu managen und ihre Behandlung und häusliche Pflege zu koordinieren, um teure Krankenhausaufenthalte zu vermeiden. Mit diesen Programmen können die Versicherer Versicherungsnehmern mit und ohne bestehende Gesundheitsprobleme maßgeschneiderte Dienstleistungen bieten, die sie bei einem gesünderen und längeren Leben unterstützen“, so Karl.

Krankheitsmanagement-Programme können Versicherungsnehmern helfen, ihre Arbeit nach einer Erkrankung oder Verletzung schneller wieder aufzunehmen. Dies komme nach Ansicht des Rückversicherers Patienten, Arbeitgebern und Versicherern gleichermaßen zugute.

Optimiertes Bestandsmanagement auf breiterer Datenbasis

Neben einem höheren Kundennutzen kann ein stärkerer Fokus auf das Bestandsmanagement einem Versicherer helfen, eine langfristige Rentabilität zu erhalten. Bestehende Kundenbindungen sind hierbei ein wichtiger Bestandteil, nicht zuletzt, da das Halten eines bestehenden Kunden günstiger ist als die Gewinnung eines neuen. Datenanalysen bieten verschiedene Möglichkeiten zur Verbesserung der Kundenretention. Basierend auf Daten, die systematisch aus verschiedenen Quellen nebst traditioneller Informationen über die Versicherungsnehmer erhoben werden, lässt sich anhand statistischer Modelle untersuchen, welche Kunden ihre Policen stornieren und aus welchem Grund. Gestützt auf diesen Erkenntnisse kann mit Hilfe von Vorhersagemodellen die Neigung von Kunden zur Stornierung von Policen infolge von Änderungen verschiedener Einflussfaktoren (etwa Zusatzleistungen) vorhergesagt werden. Diese Informationen können Versicherern bei der Ressourcenallokation im Hinblick auf Initiativen zum Kundenerhalt helfen.

Kapitalentlastung im Bestand

Die Optimierung der Kapitalausstattung im Niedrigzinsumfeld ist auch für die Verbesserung der Rentabilität des Bestandsgeschäfts entscheidend. Rückversicherungen und Kapitalmarktlösungen, so die Swiss Re in eigener Sache, seien hierfür wirksame Instrumente. Eine Möglichkeit zur Kapitalentlastung ist die Verringerung der Risiken im Zusammenhang mit Sterblichkeit, Erkrankungen und Lebenserwartung durch entsprechende Risikotransfers.

Rückversicherungen und andere Kapitalmarktlösungen können ebenfalls angewendet werden, um gebundenes Kapital freizusetzen – durch Lösungen, die den Versicherern die Verringerung ihrer Kapitalreserven oder die vorzeitige Nutzung künftiger Gewinne ermöglichen.

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabonnement

Jetzt 6 Ausgaben für nur 34€ testen und kostenfrei AboPlus Digital nutzen

30% sparen
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital während der Probeabolaufzeit kostenfrei nutzen
  • 3 Monate Laufzeit
  • 14-tägige Erscheinungsweise
Zum Angebot

Jahresabonnement

Unabhängige und umfassende Fachberichterstattung

AboClassic / AboPlus Digital
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital – die neue Ergänzung zu Ihrem AboClassic
  • 40% Rabatt für Studierende
  • 14-tägige Erscheinungsweise
Zum Angebot

Produkte

Einzelhefte und mehr

Alle Ausgaben
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelheft nach Wunsch
  • Sonder-/Schwerpunkthefte
  • Umfassendes Archiv
Zum Angebot