+49 (0)40 - 47 35 00 | Kontakt | Über uns

Deutsche Versicherungswirtschaft im Wandel – wie soll man mit dem Altbestand umgehen?

23. April 2018

Alwin Gerlach (Der Autor war viele Jahre für ein großes Rückversicherungsunternehmen tätig.) |

Bestandsaufnahme

Zur Jahreswende 1988/ 1989 notierte eine Übersicht mit Daten zu deutschen Rückversicherern 16 aktiv zeichnende deutsche Rückversicherungsgesellschaften. Aktuelle Geschäftsberichte gleichen Zeitraumes zeigten die Münchener Rück mit einer Bruttoprämie von 12,459 Mrd. DM an Position eins und auf Platz zwei den HR-Konzern mit 2,355 Mrd. DM Bruttoprämieneinnahme. Die Garantiemittel der 16 aufgeführten Gesellschaften lagen in der Bandbreite von 125% bis 250%, die Kapitalerträge werden mit mindestens 10% bis 22% angegeben. Das waren Zahlen und Daten erster Güte und Qualität.

Die nächsten Dekaden ab 1990 wurden von den Rückversicherern zum Erhalt und Ausbau dieser Position genutzt. Um die angestrebte Nachhaltigkeit und Optimierung zu erreichen, wurden in der Regel Beratungsunternehmen einbezogen. Danach galten flache Hierarchien, Kostensenkungsprogramme, Prozessanpassungen, Qualitätsmanagement, Risikomanagement, Renditemaximierung, Diversifikation und Prämienwachstum als umsetzbare Herausforderungen.

Veränderter Erst- und Rückversicherungsmarkt

Seitdem haben namhafte Rückversicherer, unter anderem Aachener Rück, Gerling Globale Rück, Gothaer Rück, Frankona, Kölnische Rück, Victoria Rück ihre Geschäftstätigkeit eingestellt, wurden

Hat dieser Artikel Ihr Interesse geweckt und möchten Sie ihn (weiter-)lesen?

Mit einem Abo der Zeitschrift für Versicherungswesen können Sie diesen und viele weitere interessante Artikel lesen. Sie haben die Wahl zwischen einem klassischen Print-Abo (AboClassic), das Sie gern mit dem Digitalzugang AboPlus Digital (AboPlus Digital) ergänzen können, oder einem rein digitalen Abo (AboDigital). Falls Sie sich erst später entscheiden wollen, nehmen Sie doch zunächst ein Probeabo, mit dem Sie alle Leistungen für 6 Ausgaben kostengünstig ausprobieren können. Wenn Sie nur genau diesen einen Artikel lesen möchten, ist eventuell auch eine Einzelheftbestellung für Sie interessant.

Falls Sie bereits einen Onlinezugang haben, melden Sie sich bitte unter www.allgemeiner-fachverlag.de/login/ an.

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabo

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital kostenfrei mitnutzen
  • 6 Ausgaben zum Kennenlernen
  • 30% Ersparnis

34,00 EUR

Auswählen

AboClassic

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Gedrucktes Heft
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • 20% Ersparnis gegenüber Einzelpreis

155,00 EUR

Auswählen

AboDigital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

155,00 EUR

Auswählen

AboPlus Digital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Upgrade für AboClassic-Abonnenten
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

60,00 EUR

Auswählen

AboKombi

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Kombinieren Sie Print mit Digital
  • Gedrucktes Heft und digitale Ausgabe
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

215,00 EUR

Auswählen

Weitere Produkte

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelhefte
  • Sonder-/Schwerpunkthefte
  • Einbanddecken
  • Sonderdrucke


Auswählen