| +49 (0)40 - 47 35 00

Im Schatten des Zweifels

23. Juli 2018

Dr. Marc Surminski |

Markiert der Generali-Run-off eine Zeitenwende für die deutsche Lebensversicherung? Ist er die Blaupause für den Rest des Marktes, von der die Generali selbst spricht – in der Hoffnung, dass möglichst viele andere Deals folgen werden, damit ihr Verkauf an Viridium nicht als Solitär stehen bleibt? Wird der Run-off zur neuen Normalität im Lebensversicherungsgeschäft?

Hier muss man zwischen den unterschiedlichen Varianten des externen Run-off trennen: Wer kleinere Bestände abgibt oder sich ganz aus der Lebensversicherung zurückzieht wie die Arag, weil das nicht zum Kerngeschäft gehört, hat gute Argumente für den Verkauf. Bei der Generali ist die Lebensversicherung aber das Kerngeschäft, das man auch weiterhin in neuer Form betreiben will. Und von einem großen Brocken dieses Geschäftes trennt man sich nun aus zweierlei Gründen: Weil die Umstände für alte Garantie-Bestände heute schlecht sind, was die Kennzahlen des Konzerns insgesamt belastet. Und weil die Generali Leben im Wesentlichen ein Lebensversicherer ist, der in den letzten Jahren ausgeblutet ist und es im Gegensatz zu anderen Versicherern nicht geschafft hat, beim Ergebnis, bei der Kapitalstärke und beim Neugeschäft den Turnaround zu meistern. Dieser Deal wird das Standing der Generali im deutschen Markt belasten.

Aber ein Run-off dieser Dimension belastet auch den gesamten Lebensversicherungsmarkt: Auf einmal steht tatsächlich die langfristige Leistungskraft der Lebensversicherung zur Debatte, wenn einer der Markführer dieses Geschäft mit früher gegebenen Leistungszusagen nicht mehr weiterführen will. Jetzt operieren auch alle anderen Versicherer, ohnehin belastet durch die Zinskrise und ständig sinkende Renditen, im Schatten des Zweifels, was das Vertrauen in die Erfüllung ihrer Leistungsversprechen anbetrifft. Da hilft es auch nichts, wenn man sich wie die Generali und andere Gesellschaften künftig auf neue Produkte konzentrieren will, um sich die Garantielasten zu ersparen. Hybridprodukte und Neue Klassik funktionieren eben auch auf Basis der Deckungsstöcke bei den Lebensversicherern. Diese müssen langfristig solide und ertragreich sein – aber welcher Kunde möchte noch darauf vertrauen, wenn er in der Bild-Zeitung vom „Run-off-Schock“ liest?

Auch an der politischen Front hat die Generali der Branche mit ihrem Deal keinen Gefallen getan. Die Bundesregierung will die private und betriebliche Altersvorsorge fördern und denkt dabei über ein neues Standardmodell für Riester und womöglich für die gesamte Vorsorge à la Deutschlandrente nach. Sind die Lebensversicherer dafür noch die richtigen Partner, wenn die Politiker jetzt sehen, dass Riester-Rentner, die ja hohe staatliche Zuschüsse kassiert haben, zu Abwicklungskunden werden? Das muss für die Versicherten der Generali ja durchaus kein Nachteil sein – für das Bild der Branche in der Politik ist es aber höchst gefährlich.

Der Verkauf der Generali Leben mag aus betriebswirtschaftlicher Sicht der legitime Befreiungsschlag eines Versicherers sein, der in einer Sackgasse steckt. Aus politischer Sicht ist er ein Schlag unter die Gürtellinie für alle anderen Versicherer, die gerade in schwierigen Verhandlungen mit der Politik stehen. Dabei wäre es für die Generali möglich gewesen, sich eleganter aus der Affäre zu ziehen und auf die Befindlichkeit des deutschen Marktes Rücksicht zu nehmen: Sie hätte mit der Bekanntgabe des Deals wenigstens warten können, bis das LVRG II in Berlin beschlossen ist.

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabonnement

Jetzt 6 Ausgaben für nur 34€ testen und kostenfrei AboPlus Digital nutzen

30% sparen
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital während der Probeabolaufzeit kostenfrei nutzen
  • 3 Monate Laufzeit
  • 14-tägige Erscheinungsweise
Zum Angebot

Jahresabonnement

Unabhängige und umfassende Fachberichterstattung

AboClassic / AboPlus Digital
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital – die neue Ergänzung zu Ihrem AboClassic
  • 40% Rabatt für Studierende
  • 14-tägige Erscheinungsweise
Zum Angebot

Produkte

Einzelhefte und mehr

Alle Ausgaben
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelheft nach Wunsch
  • Sonder-/Schwerpunkthefte
  • Umfassendes Archiv
Zum Angebot