| +49 (0)40 - 47 35 00

Nur eine kleine Delle?

15. Oktober 2020

M.S. |

Erste Branchenzahlen zur Beitragsentwicklung 2020

Wie hat sich die deutsche Versicherungwirtschaft bisher im Corona-Jahr geschlagen? Der GDV legte dazu kürzlich auf seiner internen, virtuellen Mitgliederversammlung erste Zahlen vor. Nach einem Bericht des Versicherungsmonitors gehen die Beiträge in Leben um geschätzt 2,4% zurück. In Schaden-/Unfall gibt es ein Plus von 2,1%. Die PKV wächst um 2%. Insgesamt erwartet der GDV für 2020 ein Beitragsvolumen von etwa plus/minus Null. Für 2021 rechnet man mit Nachholeffekten und spartenübergreifend mit einem leichten Beitragswachstum.

Damit hätte die größte Wirtschaftskrise seit 1945 der deutschen Assekuranz nur eine kleine Delle beschert. Und die hätte es ohnehin gegeben, denn das gewaltige Wachstum der Lebensversicherer im Jahr 2019 wäre kaum erneut zu erreichen gewesen.

Zu optimistischer Ausblick

Der Ausblick des GDV ist aber möglicherwiese zu optimistisch: Es ist wahrscheinlich, dass der Einbruch der deutschen Wirtschaft zeitverzögert auf das Prämienwachstum in der Industrie- und Gewerbeversicherung durchschlägt – nicht zuletzt da, wo Policen umsatzabhängig kalkuliert sind. Große Unternehmen im Krisenmodus wie Lufthansa und Airbus werden ihre Deckung reduzieren; die bislang durch staatliche Hilfsmaßnahmen verzögerte Pleitewelle bei den deutschen Unternehmen dürfte sich 2021 spürbar auf das Prämienvolumen auswirken.

Im Privatkundenbereich sind die Folgen der Rezession bislang durch die massive Kurzarbeit nur wenig zu spüren. Die Hilfsmaßnahmen wurden zwar bis zum nächsten Jahr verlängert; die Nachfrage etwa nach Altersvorsorgeverträgen dürfte vor diesem Hintergrund aber deutlich verhaltener ausfallen. Dass die Beiträge in Leben 2020 tatsächlich nur um 2,4% zurückgehen, wäre vor diesem Hintergrund eine kleine Sensation, wenn man sich vor Augen führt, dass das Beitragsvolumen im Vorjahr im Rekordtempo gestiegen war. Das hohe Umsatzniveau auch bei den Einmalbeiträgen weiter einigermaßen zu halten wird die große Herausforderung für die Lebensversicherer sein.

Die PKV schafft sich ihr Wachstum über die Prämienanpassungen selbst. Noch gibt es keine klaren Signale aus dem Markt, inwieweit das Neugeschäft in der Vollversicherung von Corona und dem vorübergehenden Lockdown des persönlichen Vertriebs betroffen ist. Auf ein starkes Wachstum sollte man aber realistischerweise nicht hoffen.

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabonnement

Jetzt 6 Ausgaben für nur 34€ testen und kostenfrei AboPlus Digital nutzen

30% sparen
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital während der Probeabolaufzeit kostenfrei nutzen
  • 3 Monate Laufzeit
  • 14-tägige Erscheinungsweise
Zum Angebot

Jahresabonnement

Unabhängige und umfassende Fachberichterstattung

AboClassic / AboPlus Digital
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital – die neue Ergänzung zu Ihrem AboClassic
  • 40% Rabatt für Studierende
  • 14-tägige Erscheinungsweise
Zum Angebot

Produkte

Einzelhefte und mehr

Alle Ausgaben
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelheft nach Wunsch
  • Sonder-/Schwerpunkthefte
  • Umfassendes Archiv
Zum Angebot