+49 (0)40 - 47 35 00 | Kontakt | Über uns

Restschuldversicherung: „Wucherpreise“ für die Armen

2. April 2018

Dr. Achim Hertel |

Die Restschuldversicherung ist in den letzten Jahren in den Fokus der Verbraucherschützer geraten. Der Vorwurf: Die Provisionen der Banken für den Abschluss dieser Policen bei einer Kreditvergabe seien unverhältnismäßig hoch, und viele Kunden wüssten gar nicht, wie stark sich die Kosten für einen Kredit dadurch verteuerten. Grundsätzlich ist diese Versicherung wegen des Schutzes gegen Tod, Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit nachdenkenswert, aber man sollte genauer hinschauen.

Die Restschuldversicherung besteht aus 3 Bausteinen:

– Versicherung gegen Tod,
– Versicherung gegen vorübergehende Arbeitslosigkeit,
– Versicherung gegen Arbeitsunfähigkeit.

Die Versicherung gegen Tod hat nur eine Versicherungssumme in Höhe des Kredites, also zwischen 3.000 Euro und 10.000 Euro. Wenn der Kreditnehmer als Haupterwerber stirbt, hilft dieser Betrag den Hinterbliebenen wenig. Der Bedarf ist in den meisten Fällen viel höher. Außerdem ist dieser Deckungsbaustein sehr teuer und daher nicht zu empfehlen. Besser ist, eine klassische Risiko-Lebensversicherung mit einer der Lebenssituation angemessenen Versicherungssumme abzuschließen. Darin ist die Restschuld

Hat dieser Artikel Ihr Interesse geweckt und möchten Sie ihn (weiter-)lesen?

Mit einem Abo der Zeitschrift für Versicherungswesen können Sie diesen und viele weitere interessante Artikel lesen. Sie haben die Wahl zwischen einem klassischen Print-Abo (AboClassic), das Sie gern mit dem Digitalzugang AboPlus Digital (AboPlus Digital) ergänzen können, oder einem rein digitalen Abo (AboDigital). Falls Sie sich erst später entscheiden wollen, nehmen Sie doch zunächst ein Probeabo, mit dem Sie alle Leistungen für 6 Ausgaben kostengünstig ausprobieren können. Wenn Sie nur genau diesen einen Artikel lesen möchten, ist eventuell auch eine Einzelheftbestellung für Sie interessant.

Falls Sie bereits einen Onlinezugang haben, melden Sie sich bitte unter www.allgemeiner-fachverlag.de/login/ an.

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabo

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital kostenfrei mitnutzen
  • 6 Ausgaben zum Kennenlernen
  • 30% Ersparnis

34,00 EUR

Auswählen

AboClassic

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Gedrucktes Heft
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • 20% Ersparnis gegenüber Einzelpreis

155,00 EUR

Auswählen

AboDigital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

155,00 EUR

Auswählen

AboPlus Digital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Upgrade für AboClassic-Abonnenten
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

60,00 EUR

Auswählen

AboKombi

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Kombinieren Sie Print mit Digital
  • Gedrucktes Heft und digitale Ausgabe
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

215,00 EUR

Auswählen

Weitere Produkte

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelhefte
  • Sonder-/Schwerpunkthefte
  • Einbanddecken
  • Sonderdrucke


Auswählen