+49 (0)40 - 47 35 00 | Kontakt | Über uns

Vitality & Co in der PKV

1. Februar 2018

Marc Surminski |

Die Generali wird ihr Vitality-Programm künftig auch in der Krankenversicherung einsetzen. Das hat Deutschland-Chef Giovanni Liverani gegenüber dem Versicherungsmonitor erklärt. Allerdings umgeht das Unternehmen die für die Krankenversicherung kritischen Punkte und nutzt die Technik nicht zur Risiko- und Prämienkalkulation. Rabatte für gesundheitsbewussten Verhalten wie bei den derzeitigen Angeboten in der Berufsunfähigkeits- oder Risikolebensversicherung werde es definitiv nicht geben, betonte Liverani. Stattdessen stehe die Verbesserung der Gesundheit der Kunden im Vordergrund. Der Generali-Chef sieht Vitality als Beispiel für die Strategie des Versicherers, mithilfe neuer Technologien vom reinen Risikoträger zum Präventionsanbieter zu avancieren. Ziel sei es, die Kunden bereits vor einem Schaden zu unterstützen.

In der Krankenversicherung kann eine solche Förderung gesundheitsbewussten Verhaltens etwa durch Rabatte in Fitnessstudios oder bei Sportbekleidung eine deutlich größere Wirkung haben als in BU oder Risiko-Leben. Hier geht es um die lebenslange Gesundheit der Kunden. Eine Optimierung etwa durch die Verbesserung des persönlichen Fitness-Scores wirkt sich bei der jahrzehntelangen Dauer einer PKV-Police stark auf die Schadenentwicklung aus, man denke etwa an das Thema Übergewicht. Hier einen wirkungsvollen Hebel zur Steuerung des Verhalten zu haben, könnte zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor werden, weil man damit die Kunden gesünder und die Kosten niedriger halten kann, ohne in das bisherige Leistungsversprechen der PKV eingreifen

Hat dieser Artikel Ihr Interesse geweckt und möchten Sie ihn (weiter-)lesen?

Mit einem Abo der Zeitschrift für Versicherungswesen können Sie diesen und viele weitere interessante Artikel lesen. Sie haben die Wahl zwischen einem klassischen Print-Abo (AboClassic), das Sie gern mit dem Digitalzugang AboPlus Digital (AboPlus Digital) ergänzen können, oder einem rein digitalen Abo (AboDigital). Falls Sie sich erst später entscheiden wollen, nehmen Sie doch zunächst ein Probeabo, mit dem Sie alle Leistungen für 6 Ausgaben kostengünstig ausprobieren können. Wenn Sie nur genau diesen einen Artikel lesen möchten, ist eventuell auch eine Einzelheftbestellung für Sie interessant.

Falls Sie bereits einen Onlinezugang haben, melden Sie sich bitte unter www.allgemeiner-fachverlag.de/login/ an.

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabo

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital kostenfrei mitnutzen
  • 6 Ausgaben zum Kennenlernen
  • 30% Ersparnis

34,00 EUR

Auswählen

AboClassic

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Gedrucktes Heft
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • 20% Ersparnis gegenüber Einzelpreis

155,00 EUR

Auswählen

AboDigital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

155,00 EUR

Auswählen

AboPlus Digital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Upgrade für AboClassic-Abonnenten
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

60,00 EUR

Auswählen

AboKombi

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Kombinieren Sie Print mit Digital
  • Gedrucktes Heft und digitale Ausgabe
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

215,00 EUR

Auswählen

Weitere Produkte

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelhefte
  • Sonder-/Schwerpunkthefte
  • Einbanddecken
  • Sonderdrucke


Auswählen