+49 (0)40 - 47 35 00 | Kontakt | Über uns

Warum funktioniert die private Pflegevorsorge in Deutschland nicht?

1. Dezember 2020

Dr. Rainer Reitzler (CEO Münchener Verein Versicherungsgruppe) |
Rudolf Bönsch (Leiter strategisches Geschäftsfeld Pflege der Münchener Verein Versicherungsgruppe) |

„Pflege ist die soziale Frage der 20er Jahre”, so der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in einem Videofilm auf der Homepage des BMG. Begleitet wird diese Botschaft spätestens seit der Pflegereform 2017 von stetig steigenden Kosten, insbesondere im Bereich der stationären Versorgung. Kaum eine Woche vergeht, in der Presse, Politik und Wohlfahrtsverbände nicht die hohen Eigenanteile im Pflegefall anprangern. Trotz dieses offensichtlich hohen finanziellen Risikos hat sich die private Vorsorge bislang nicht entscheidend durchgesetzt. An einem modernen, flexiblen und zukunftsorientierten (Kapitaldeckung) Angebot der privaten Versicherer mangelt es dabei nicht.

Was verwundert, ist die aktuelle Kommunikation der Politik, eine Art Vollkasko-Versicherung in der Pflege anzustreben. Wenig effizient wirkende Gießkannen- und halbherzige Förderpolitik suggerieren eine Sicherheit, wo keine besteht. Verwunderlich deshalb, weil das Pflegesystem seit seiner Begründung hochgradig auf Subsidiarität ausgelegt ist, in Form von

Hat dieser Artikel Ihr Interesse geweckt und möchten Sie ihn (weiter-)lesen?

Mit einem Abo der Zeitschrift für Versicherungswesen können Sie diesen und viele weitere interessante Artikel lesen. Sie haben die Wahl zwischen einem klassischen Print-Abo (AboClassic), das Sie gern mit dem Digitalzugang AboPlus Digital (AboPlus Digital) ergänzen können, oder einem rein digitalen Abo (AboDigital). Falls Sie sich erst später entscheiden wollen, nehmen Sie doch zunächst ein Probeabo, mit dem Sie alle Leistungen für 6 Ausgaben kostengünstig ausprobieren können. Wenn Sie nur genau diesen einen Artikel lesen möchten, ist eventuell auch eine Einzelheftbestellung für Sie interessant.

Falls Sie bereits einen Onlinezugang haben, melden Sie sich bitte unter www.allgemeiner-fachverlag.de/login/ an.

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabo

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital kostenfrei mitnutzen
  • 6 Ausgaben zum Kennenlernen
  • 30% Ersparnis

34,00 EUR

Auswählen

AboClassic

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Gedrucktes Heft
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • 20% Ersparnis gegenüber Einzelpreis

155,00 EUR

Auswählen

AboDigital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

155,00 EUR

Auswählen

AboPlus Digital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Upgrade für AboClassic-Abonnenten
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

60,00 EUR

Auswählen

AboKombi

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Kombinieren Sie Print mit Digital
  • Gedrucktes Heft und digitale Ausgabe
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

215,00 EUR

Auswählen

Weitere Produkte

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelhefte
  • Sonder-/Schwerpunkthefte
  • Einbanddecken
  • Sonderdrucke


Auswählen