| +49 (0)40 - 47 35 00

Was sind die „richtigen“ Quoten?

15. Juni 2017

Dr. Marc Surminski |

Was sind die „richtigen“ Solvency-Quoten in der Lebensversicherung? Die Gothaer kam zum Stichtag 31.12.2016 ohne Übergangsmaßnahmen und Volatilitätsanpassung auf 89%, mit diesen Maßnahmen waren es 212%. Im Branchenvergleich sind das eher niedrige Zahlen. Aber sind es schlechte Zahlen? Die Gothaer betont, dass sie keine Wert darauf lege, die Solvency-II-Quoten durch das Parken großer Eigenkapitalmengen künstlich in die Höhe zu treiben. „Wir tragen keinen Batzen Geld in die Lebensversicherung, sondern investieren es lieber in die Digitalisierung“, sagte Vorstandschef Dr. Karsten Eichmann auf der Bilanzpressekonferenz. Wenn nach der 16jährigen Übergangsfrist die Quoten der Gothaer passen, ist das vollkommen richtig. Aber trotzdem schließen viele Menschen lieber Verträge mit einem Unternehmen, dass ein Triple A-Rating hat, obwohl auch BBB- noch ein Investmentgrade ist. Und der ideale Lebensversicherer wäre aus Kundensicht der mit hohen Solvaquoten, hoher Beteiligung am überdurchschnittlichen Unternehmensgewinn und hohen Investitionen in die Digitalisierung…

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabonnement

Jetzt 6 Ausgaben für nur 34€ testen und kostenfrei AboPlus Digital nutzen

30% sparen
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital während der Probeabolaufzeit kostenfrei nutzen
  • 3 Monate Laufzeit
  • 14-tägige Erscheinungsweise
Zum Angebot

Jahresabonnement

Unabhängige und umfassende Fachberichterstattung

AboClassic / AboPlus Digital
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital – die neue Ergänzung zu Ihrem AboClassic
  • 40% Rabatt für Studierende
  • 14-tägige Erscheinungsweise
Zum Angebot

Produkte

Einzelhefte und mehr

Alle Ausgaben
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelheft nach Wunsch
  • Sonder-/Schwerpunkthefte
  • Umfassendes Archiv
Zum Angebot