| +49 (0)40 - 47 35 00

Wem IFRS 17 auf jeden Fall nützt

15. Juni 2017

01Durch den neuen Rechnungslegungsstandard erwartet der kürzlich gewählte DAV-Vorstandsvorsitzende Roland Weber einen zusätzlichen Bedarf an hochqualifizierten Aktuaren sowie eine Ausweitung der bereits heute vielfältigen Betätigungsfelder der rund 5.000 Aktuare in Deutschland. Die DAV hat sich in den vergangenen Jahren intensiv an der Ausarbeitung des IFRS 17-Standards beteiligt. Dabei ist nach Ansicht der Aktuare bereits heute abzusehen: Die neuen Vorschriften führen zu ökonomischen Bewertungsansätzen, die insbesondere bei Lebens- und Krankenversicherern in einer deutlich anderen Darstellung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung resultieren.

„Hier sind die Aktuare mit ihrem spezifischen Fachwissen sowohl bei der Ermittlung der neuen Kennzahlen als auch bei der Darstellung der Auswirkungen auf die Unternehmenssteuerung sowie der Kommunikation gegenüber internen und externen Stakeholdern gefragt“, so Weber. Für die Aktuare gibt es also jede Menge zu tun.

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabo

Jetzt 6 Ausgaben für nur 34€ testen und über 45% sparen

Über 45% sparen
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • 3 Monate Laufzeit
  • inkl. Versandkosten
  • Alle 14 Tage neu
Zum Angebot

Jahresabo

Vergünstigte Preise für Studenten

Über 30% Ersparnis
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Über 30% Ersparnis
  • inkl. Versandkosten
  • Alle 14 Tage neu
Zum Angebot

Produkte

Einzelhefte und mehr

Alle Ausgaben
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelheft nach Wunsch
  • Sonderhefte
  • Umfassendes Archiv
Zum Angebot