+49 (0)40 - 47 35 00 | Kontakt | Über uns

Wie kontrolliert man den Lernerfolg?

1. September 2018

Prof. Dr. Matthias Beenken (Fachhochschule Dortmund) |
Reinhardt Lüger (3L Consult) |

Die zahlreich geäußerte Kritik der Pflicht zu Lernerfolgskontrollen bei allen Weiterbildungsmaßnahmen im ersten Entwurf der Versicherungsvermittlungsverordnung hat offenbar die Ministerien beeindruckt. Nun aber droht eine Umsetzung, die nicht den Zielen der IDD entspricht.

1. Ausgangssituation

Am 23.2.2018 ist das Gesetz zur Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD) <1> in Kraft getreten. Neu eingeführt wurde eine jährliche Weiterbildungspflicht, die grundsätzlich alle im Versicherungsvertrieb tätigen Personen trifft. Deren Details sind in der Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV) zu regeln, für die es bislang nur einen Entwurf gibt, den die Bundesregierung am 27.6.2018 beschlossen und in die parlamentarische Beratung gegeben hat. Die endgültige Verabschiedung und das Inkrafttreten dürften nicht vor Ende des Jahres zu erwarten sein.

Besonders strittig ist die in einem ersten, am 24.10.2017 vom Bundeswirtschaftsministerium veröffentlichten Entwurf der VersVermV enthaltenen Vorgabe: „Die Weiterbildung (…) erfordert jeweils eine nachweisbare Lernerfolgskontrolle“ (§ 7 Abs. 1 S. 4 VersVermV-E 24.10.2017).

Hat dieser Artikel Ihr Interesse geweckt und möchten Sie ihn (weiter-)lesen?

Mit einem Abo der Zeitschrift für Versicherungswesen können Sie diesen und viele weitere interessante Artikel lesen. Sie haben die Wahl zwischen einem klassischen Print-Abo (AboClassic), das Sie gern mit dem Digitalzugang AboPlus Digital (AboPlus Digital) ergänzen können, oder einem rein digitalen Abo (AboDigital). Falls Sie sich erst später entscheiden wollen, nehmen Sie doch zunächst ein Probeabo, mit dem Sie alle Leistungen für 6 Ausgaben kostengünstig ausprobieren können. Wenn Sie nur genau diesen einen Artikel lesen möchten, ist eventuell auch eine Einzelheftbestellung für Sie interessant.

Falls Sie bereits einen Onlinezugang haben, melden Sie sich bitte unter www.allgemeiner-fachverlag.de/login/ an.

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabo

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital kostenfrei mitnutzen
  • 6 Ausgaben zum Kennenlernen
  • 30% Ersparnis

34,00 EUR

Auswählen

AboClassic

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Gedrucktes Heft
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • 20% Ersparnis gegenüber Einzelpreis

155,00 EUR

Auswählen

AboDigital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

155,00 EUR

Auswählen

AboPlus Digital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Upgrade für AboClassic-Abonnenten
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

60,00 EUR

Auswählen

AboKombi

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Kombinieren Sie Print mit Digital
  • Gedrucktes Heft und digitale Ausgabe
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

215,00 EUR

Auswählen

Weitere Produkte

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelhefte
  • Sonder-/Schwerpunkthefte
  • Einbanddecken
  • Sonderdrucke


Auswählen