| +49 (0)40 - 47 35 00

Zur Regulierbarkeit von Interessenkonflikten im Versicherungsvertrieb (I.)

1. Februar 2018

Prof. Dr. Hans Jürgen Ott (CoCoN Prof. Dr. Ott, Neu-Ulm) | Jan-Ole Wagner (BaFin/EIOPA) |

„Gute Menschen brauchen keine Gesetze, um gezeigt zu bekommen, was sie nicht dürfen, während böse Menschen einen Weg finden werden, die Gesetze zu umgehen.”
Platon, griechischer Philosoph und Gelehrter, 427 – 347 v.Chr.

Mit der IDD führen die EU-Gesetzgeber Regeln zur “Bekämpfung” von Interessenkonflikten zwischen Versicherungs-Vermittlern bzw. -Beratern (im Folgenden als Intermediäre <1> bezeichnet) und Verbrauchern ein. Aus mehreren Aspekten heraus ist dies durchaus kritisch zu würdigen: Zum einen übernehmen die Gesetzgeber die Konzepte und Regeln, welche für (große) Wertpapierfirmen gelten, auf die Regulierung des Versicherungsvertriebs, der hierzulande wesentlich durch KMUs bestritten wird. Zum anderen sind, wie im Folgenden gezeigt wird, Interessenkonflikte realen Vertriebs-Situationen grundsätzlich inhärent und daher auch durch keine noch so überbordende, schlimmstenfalls ineffektive Regulierung verhinderbar. Ziel einer Regulierung kann daher nur sein, unerwünschte Folgen dieser Interessenkonflikte zu vermeiden. Im Kern geht es darum, dass Interessenkonflikte nicht in unfairer Weise zu Lasten der schwächeren Konfliktpartei – dies sind in realen Vertriebssituationen normalerweise die Kunden – ausgenutzt und diese unangemessen benachteiligt oder gar irreversibel geschädigt werden (können).

Hat dieser Inhalt Ihr Interesse geweckt und möchten Sie ihn (weiter-)lesen?

Mit unserem Probeabonnement können Sie unsere Printausgabe Zeitschrift für Versicherungswesen kennenlernen und zusätzlich AboPlus Digital während der Probeabolaufzeit kostenfrei nutzen. Oder bestellen Sie gleich ein reguläres Abonnement der ZfV (AboClassic). Gerne können Sie es mit unserem AboPlus Digital ergänzen. Alternativ können Sie Artikel auch als Einzelheft bestellen.

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabonnement

Jetzt 6 Ausgaben für nur 34€ testen und kostenfrei AboPlus Digital nutzen

30% sparen
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital während der Probeabolaufzeit kostenfrei nutzen
  • 3 Monate Laufzeit
  • 14-tägige Erscheinungsweise
Zum Angebot

Jahresabonnement

Unabhängige und umfassende Fachberichterstattung

AboClassic / AboPlus Digital
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital – die neue Ergänzung zu Ihrem AboClassic
  • 40% Rabatt für Studierende
  • 14-tägige Erscheinungsweise
Zum Angebot

Produkte

Einzelhefte und mehr

Alle Ausgaben
Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelheft nach Wunsch
  • Sonder-/Schwerpunkthefte
  • Umfassendes Archiv
Zum Angebot