+49 (0)40 - 47 35 00 | Kontakt | Über uns

Betrugsstrafrechtliche Risiken bei vertriebsbezogenen Aussagen über das Nichtbestehen von Versicherungsschutz am Beispiel der sog. „Bayerischen Lösung“

1. April 2021

Prof. Dr. Christian Becker (Der Verfasser ist Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie an der Stiftung Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder. Der Beitrag beruht auf einem Gutachten, das im Auftrag der Rechtsanwaltskanzlei Michaelis (Hamburg) erstellt wurde.) |

I. Einleitung

Es kann im zunächst einmal nachvollziehbaren (Profit-)Interesse des Versicherers liegen, Leistungsansprüche des Versicherungsnehmers als rechtlich unbegründet zurückzuweisen, selbst wenn die Rechtslage insofern nicht eindeutig ist. Der nachfolgende Beitrag thematisiert in diesem Zusammenhang die Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen es eine Strafbarkeit wegen Betruges (§ 263 StGB) begründen kann, wenn der Versicherer trotz einer ungeklärten Rechtslage kategorisch das Nichtbestehen von Ansprüchen des Versicherers behauptet.

Die Untersuchung folgt in ihrer Struktur den Tatbestandsmerkmalen des Betruges, der in objektiver Hinsicht voraussetzt, dass der potenzielle Täter das potenzielle Opfer durch eine Täuschung über Tatsachen zu einer irrtumsbedingten Verfügung über sein (des Opfers) Vermögen veranlasst. Diese Verfügung muss beim Opfer zu einem Vermögensschaden führen,

Hat dieser Artikel Ihr Interesse geweckt und möchten Sie ihn (weiter-)lesen?

Mit einem Abo der Zeitschrift für Versicherungswesen können Sie diesen und viele weitere interessante Artikel lesen. Sie haben die Wahl zwischen einem klassischen Print-Abo (AboClassic), das Sie gern mit dem Digitalzugang AboPlus Digital (AboPlus Digital) ergänzen können, oder einem rein digitalen Abo (AboDigital). Falls Sie sich erst später entscheiden wollen, nehmen Sie doch zunächst ein Probeabo, mit dem Sie alle Leistungen für 6 Ausgaben kostengünstig ausprobieren können. Wenn Sie nur genau diesen einen Artikel lesen möchten, ist eventuell auch eine Einzelheftbestellung für Sie interessant.

Falls Sie bereits einen Onlinezugang haben, melden Sie sich bitte unter www.allgemeiner-fachverlag.de/login/ an.

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabo

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital kostenfrei mitnutzen
  • 6 Ausgaben zum Kennenlernen
  • 30% Ersparnis

37,00 EUR

Auswählen

AboClassic

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Gedrucktes Heft
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • 20% Ersparnis gegenüber Einzelpreis

162,00 EUR

Auswählen

AboDigital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

162,00 EUR

Auswählen

AboPlus Digital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Upgrade für AboClassic-Abonnenten
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

66,00 EUR

Auswählen

AboKombi

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Kombinieren Sie Print mit Digital
  • Gedrucktes Heft und digitale Ausgabe
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

228,00 EUR

Auswählen

Weitere Produkte

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelhefte
  • Sonder-/Schwerpunkthefte
  • Einbanddecken
  • Sonderdrucke


Auswählen