+49 (0)40 - 47 35 00 | Kontakt | Über uns

Das Solvabilitätskapital im Spannungsfeld von Vermögen und Verbindlichkeiten

1. April 2019

Prof. Dr. Harald Brachmann |

Das Solvabilitätskapital dient der Verfügbarkeit über Eigenmittel, wodurch die Finanzierung von eventuell auftretenden Verlusten ermöglicht werden soll, um die sich aus den Versicherungsverträgen ergebenden Verpflichtungen gegenüber den VN erfüllen zu können (s. Haftungsmittel). Das Solvabilitätskapital setzt sich zusammen aus den Basiseigenmitteln (bilanziellen Eigenmitteln) und ergänzenden (außerbilanziellen) Eigenmitteln.

1. Das Reinvermögen als (positive) Differenz von Vermögen und Verbindlichkeiten

Die im Gesetz (s. § 89 VAG) aufgeführten Kategorien anrechnungsfähiger Eigenmittel sind in praxi zum weitaus überwiegendem Maße Basiseigenmittel (bilanzielle Eigenmittel). So weist z.B. ein gegebener Kompositversicherer in seinem Bericht über Solvabilität und Finanzlage 2017 aus, dass seine Basiseigenmittelquote (der Anteil der Basiseigenmittel an den gesamten anrechnungsfähigen Eigenmitteln) rund 76% beträgt. Die bilanziellen Eigenmittel ergeben sich aus der Solvency II-Bilanz als Reinvermögen i.S. eines Überschusses des Vermögens gegenüber den Verbindlichkeiten. Hierzu nur folgender Hinweis: Ein gegebener Kompositversicherer dokumentiert in 2017 einen Bewertungsunterschied der Verbindlichkeiten der Solvency IIBilanz gegenüber

Hat dieser Artikel Ihr Interesse geweckt und möchten Sie ihn (weiter-)lesen?

Mit einem Abo der Zeitschrift für Versicherungswesen können Sie diesen und viele weitere interessante Artikel lesen. Sie haben die Wahl zwischen einem klassischen Print-Abo (AboClassic), das Sie gern mit dem Digitalzugang AboPlus Digital (AboPlus Digital) ergänzen können, oder einem rein digitalen Abo (AboDigital). Falls Sie sich erst später entscheiden wollen, nehmen Sie doch zunächst ein Probeabo, mit dem Sie alle Leistungen für 6 Ausgaben kostengünstig ausprobieren können. Wenn Sie nur genau diesen einen Artikel lesen möchten, ist eventuell auch eine Einzelheftbestellung für Sie interessant.

Falls Sie bereits einen Onlinezugang haben, melden Sie sich bitte unter www.allgemeiner-fachverlag.de/login/ an.

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabo

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital kostenfrei mitnutzen
  • 6 Ausgaben zum Kennenlernen
  • 30% Ersparnis

34,00 EUR

Auswählen

AboClassic

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Gedrucktes Heft
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • 20% Ersparnis gegenüber Einzelpreis

155,00 EUR

Auswählen

AboDigital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

155,00 EUR

Auswählen

AboPlus Digital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Upgrade für AboClassic-Abonnenten
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

60,00 EUR

Auswählen

AboKombi

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Kombinieren Sie Print mit Digital
  • Gedrucktes Heft und digitale Ausgabe
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

215,00 EUR

Auswählen

Weitere Produkte

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelhefte
  • Sonder-/Schwerpunkthefte
  • Einbanddecken
  • Sonderdrucke


Auswählen