+49 (0)40 - 47 35 00 | Kontakt | Über uns

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf: Das BaFin-Merkblatt zum Sondervergütungs-/Provisionsabgabeverbot

15. Januar 2021

Wolf Kindervater (PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft, Hamburg) |

Die Daseinsberechtigung und die Verfassungsmäßigkeit des Sondervergütungs-/Provisionsabgabeverbot war bis zu seiner Regelung in § 48b VAG umstritten. Seitdem steht die Geltung des Verbots zwar außer Frage, allerdings streitet man sich über dessen Umfang. Hierbei agiert die BaFin – wie in vielen anderen Bereichen auch – nach dem Grundsatz „Weil nicht sein kann, was nicht sein darf“. Sie geht dabei über die bloße Anwendung des Gesetzes hinaus und schafft ohne entsprechende Ermächtigungsgrundlage Regelungen, deren Einhaltung sie dann überwacht. Ein weiterer Beleg hierfür ist das jüngste „Merkblatt zur Auslegung des Sondervergütungsverbotes (§ 48b Versicherungsaufsichtsgesetz – VAG)“ vom 21.10.2020.

Vorangegangene Äußerungen und die Rolle der BaFin

Die BaFin hat sich nach Inkrafttreten des § 48b VAG bereits verschiedentlich zu dessen Umfang geäußert. Die erste Äußerung erfolgte am 16.10.2017 im Fachartikel „Versicherungsvertrieb: Das Sondervergütungs- und Provisionsabgabeverbot aus Sicht der BaFin“. Weniger als ein Jahr später nahm die BaFin unter

Hat dieser Artikel Ihr Interesse geweckt und möchten Sie ihn (weiter-)lesen?

Mit einem Abo der Zeitschrift für Versicherungswesen können Sie diesen und viele weitere interessante Artikel lesen. Sie haben die Wahl zwischen einem klassischen Print-Abo (AboClassic), das Sie gern mit dem Digitalzugang AboPlus Digital (AboPlus Digital) ergänzen können, oder einem rein digitalen Abo (AboDigital). Falls Sie sich erst später entscheiden wollen, nehmen Sie doch zunächst ein Probeabo, mit dem Sie alle Leistungen für 6 Ausgaben kostengünstig ausprobieren können. Wenn Sie nur genau diesen einen Artikel lesen möchten, ist eventuell auch eine Einzelheftbestellung für Sie interessant.

Falls Sie bereits einen Onlinezugang haben, melden Sie sich bitte unter www.allgemeiner-fachverlag.de/login/ an.

Kategorisiert in:


Abo

Zweimal im Monat fundierte Informationen über das Versicherungsgeschäft

Probeabo

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • AboPlus Digital kostenfrei mitnutzen
  • 6 Ausgaben zum Kennenlernen
  • 30% Ersparnis

34,00 EUR

Auswählen

AboClassic

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Gedrucktes Heft
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • 20% Ersparnis gegenüber Einzelpreis

155,00 EUR

Auswählen

AboDigital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Laufzeit: 24 Ausgaben
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

155,00 EUR

Auswählen

AboPlus Digital

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Upgrade für AboClassic-Abonnenten
  • Digitale Ausgabe und Onlinebeiträge
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

60,00 EUR

Auswählen

AboKombi

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Kombinieren Sie Print mit Digital
  • Gedrucktes Heft und digitale Ausgabe
  • Zugriff auf komplettes Online-Archiv

215,00 EUR

Auswählen

Weitere Produkte

Abonnement - Zeitschrift für Versicherungswesen
  • Einzelhefte
  • Sonder-/Schwerpunkthefte
  • Einbanddecken
  • Sonderdrucke


Auswählen