| +49 (0)40 - 47 35 00

Zeitschrift für Versicherungswesen 02 | 2018

Inhaltsverzeichnis 02 | 2018

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis für die Ausgabe-Nr. 02/2018 herunterladen: Inhaltsverzeichnis 02 | 2018

Mehr lesen

Feel-Good-Veranstaltung GKV

Hamburg setzt zum 1. August 2018 die Wahlfreiheit für Beamte in der Krankenversicherung durch. Sie können sich ab dann die Hälfte des Krankenversicherungsbeitrags erstatten lassen, egal, ob sie sich privat oder gesetzlich versichern. Die Öffnung zielt vor allem auf neue Beamte ab und stellt das traditionelle Beihilfesystem in Frage. Damit wird die Hamburger Initiative zu einer hochpolitischen Angelegenheit, denn die PKV-Vollversicherung ruht heute zu einem erheblichen Teil auf dem Beihilfemodell;...

Mehr lesen

Zum Amazon der Versicherer werden

Herbert Loerch (General Manager EMEA bei Hyland) | Was ist das Erfolgsrezept von Amazon? Würde man diese Frage marktkundigen Beobachtern stellen, bekäme man sicher von rund der Hälfte als Antwort: „der großartige Service.“ Sicherlich würden sich die Befragten auch mehrheitlich positiv zu den strategischen Weichenstellungen des als Buchversender gestarteten Mischkonzerns äußern. Vom IT-Giganten AWS (Amazon Web Services) zum Produzenten eigener Serien und Filme: Auch wenn Amazon in einem Bereich noch...

Mehr lesen

Jahresvorschau – was bringt 2018?

Auch in diesem Jahr haben viele Leser wieder den Wunsch an uns herangetragen, aus Gründen einer größeren Aktualität nicht nur den traditionellen Jahresrückblick zu veröffentlichen (vgl. ZfV Nr. 1 vom 1. Januar 2018), sondern zusätzlich auch eine knappe Vorschau auf die wichtigsten Ereignisse des neuen Jahres zu geben, weil das nicht wenigen für ihre tägliche Arbeit hilfreich erscheint. Wir kommen diesem Wunsch gern nach, weisen aber vorsorglich darauf hin, dass...

Mehr lesen

Vermittlerdämmerung?

Marc Surminski | Ist die große Zeit des Versicherungsaußendienstes in Deutschland endgültig vorbei? Die Zahl der Versicherungsvertreter fällt jedenfalls kräftig. Um fünf Prozent ging sie 2017 im Register zurück, das sind 7.300 Vermittler weniger. Verglichen mit dem Spitzenjahr 2011 sind es 42.000 weniger. Die Maklerzahlen haben sich dagegen in den letzten sechs Jahren weitgehend stabil bei rd. 46.000 gehalten – das große Maklersterben, dass viele Experten vorausgesagt haben, fand also...

Mehr lesen

Extremes Katastrophenjahr

Die längere Periode der ungewöhnlich niedrigen Katastrophenschäden ging im vergangenen Jahr unsanft zu Ende. Vor allem die Hurrikane in den USA und der Karibik ließen 2017 nach Angaben der Swiss Re zum Jahr mit den dritthöchsten Schäden seit Beginn der sigma-Statistik 1970 werden. Nach vorläufigen Schätzungen lagen die versicherten Schäden aus Natur und Man-made-Katastrophen im Jahr 2017 weltweit bei rund 136 Mrd. US-Dollar und damit weit über dem Durchschnitt der...

Mehr lesen

Keine grundlegende Trendwende bei den Preisen

Marc Surminski | Das Jahr 2017 brachte weltweit rekordhohe Katastrophenschäden. Die entscheidende Frage ist, ob dadurch die Preise in der Rückversicherung nach dem starken Verfall der letzten Jahre wieder anziehen. Erste Signale aus der Erneuerung lassen darauf schließen, dass es keine Trendwende bei den Preisen gegeben hat. Willis Re spricht nur von durchschnittlichen Preiserhöhungen zwischen 0 bis 7,5%. Der Makler JLT Re berichtet von einem Anstieg des „Global Property-Catastrophe Reinsurance...

Mehr lesen

ILS-Boom ungebrochen

Der Boom bei den Insurance-linked Securities geht weiter, auch wenn 2017 ein Jahr mit extrem hohen Naturkatastrophenschäden war. Nach einer neuen Studie von Artemis stieg das Volumen ausstehender ILS-Verbriefungen in 2017 um 4,2 Mrd. US-Dollar auf 31 Mrd. Dollar (Stand Ende 2017).[ds_preview] Im letzten Quartal des Jahres, als die gewaltigen Schäden aus den US-Hurrikanen schon bekannt waren, wurden 1,92 Mrd. US-Dollar Risikokapital neu investiert. Es sieht demnach nicht so aus,...

Mehr lesen

Gewaltiges Cyber-Kumul?

Marc Surminski | Cyber ist die große Wachstumshoffnung der internationalen Schaden- und Unfallversicherer. Manche Marktteilnehmer wie die Swiss Re warnen allerdings vor den großen Risiken, die hier drohen können. Jetzt zeigt sich, dass diese Warnungen nur allzu berechtigt sind. Die gravierende Sicherheitslücke in Computerchips von Herstellern wie Intel, AMD und ARM, die Anfang des Jahres bekannt wurde, betrifft Milliarden Geräte weltweit. Vertrauliche Daten in Computern, Smartphones und Cloudservern hatten von...

Mehr lesen

Zukunftsperspektiven der Kompositversicherung

Adesso Insurance Solutions und die Versicherungsforen Leipzig haben eine Studie „Die Zukunft der Kompositversicherung“ vorgelegt. Die Autoren sind Oliver von Ameln, Andreas Hutfleß und Markus Rosenbaum. Für diese Studie wurden auch zahlreiche Entscheidungsträger der Branche befragt. Im Folgenden finden sich die wichtigsten Ergebnisse der Studie Thesenhaft zusammengefasst. Die Kompositversicherung sieht sich mit tiefgreifenden Änderungen konfrontiert. Sozio-kulturell-technologische, ökologisch-geografische und wirtschaftliche sowie politische und regulatorische Entwicklungen und Bestrebungen wirken auf die einzelnen...

Mehr lesen

Öffnung für den Markt

Die Allianz teilt ihr Betriebssystem Wie sieht die IT-Zukunft der Versicherer aus? Werden wie in der Vergangenheit weiter Eigenentwicklungen das Feld dominieren, oder erobern die Standardsysteme der großen Software-Anbieter zunehmend den Markt? Können sich die Versicherer angesichts der großen Herausforderungen durch die Digitalisierung die Entwicklung von eigenen Lösungen überhaupt noch leisten? Diese Fragen werden im Moment nicht nur im deutschen Markt, der bisher stark auf eigene Lösungen setzte, heiß diskutiert....

Mehr lesen

Was kommt politisch auf die Lebensversicherer zu?

Marc Surminski | Für die deutschen Lebensversicherer könnte es sich noch als Glücksfall herausstellen, dass die Jamaika-Koalition nicht zustande gekommen ist. Denn vor allem grüne Verbraucherschützer hatten Pläne für radikale Reformen in der Altersvorsorge, etwa die Einrichtung eines staatlichen Vorsorgefonds nach skandinavischem Vorbild. Die aktuellen Attacken des Verbraucherzentrale Bundesverbands wegen einer zu hohen Kostenbelastung bei Riester und der zu geringen Ausschöpfung der Fördermittel geben einen Vorgeschmack, was alles auf die...

Mehr lesen

New School of Insurance Transformation: Überblick

MARKUS ROSENBAUM (Leipziger Foren Holding) | DR. HAGEN HABICHT (Digital Impact Labs Leipzig) | JENS RINGEL (Versicherungsforen Leipzig) | Innovationen sind in vielen Branchen essenzieller Teil der unternehmerischen Aktivität und damit auch tief verankert – sowohl in der jeweiligen Wertschöpfungskette als auch in der Unternehmensorganisation. Insbesondere ingenieurwissenschaftlich geprägte Branchen wie die Pharma- und die Automobilindustrie nutzen bereits seit Jahrzehnten verschiedenste Formen von Forschungs-, Entwicklungs- und Implementierungseinheiten. In der Versicherungswirtschaft haben sich...

Mehr lesen

Ottonova: Vertrieb über Tippgeber

Wie kommt ein innovativer Krankenversicherer an Kunden? Diese Frage muss Ottonova beantworten, seit das Unternehmen im Juni 2017 als digitaler Newcomer an den Start gegangen ist. Die Münchener setzen dabei vor allem auf Social-Media-Kommunikation, aber auch auf konventionelle Werbung, etwa auf Plakaten in Bahnhöfen. Außerdem will man nun auch traditionelle Vermittler gewinnen – und zwar als Tippgeber.[ds_preview] Dafür ist Ottonova eine Kooperation mit dem Kölner Dienstleister KV Werk eingegangen. Hierbei...

Mehr lesen

Prädiktionsmodelle in der Personenschadenregulierung

Olav Skowronnek (Geschäftsführer Actineo GmbH) | Sie finden in der Klimaforschung und in der Preisgestaltung von Handelsunternehmen ebenso Anwendung wie bei der Vorhersage von Straftaten oder Stromlasten: Prognosemodelle auf der Basis umfangreicher Datenanalysen, auch Predictive Analytics genannt. Im Personenschaden lassen sich durch Prädiktionsmodelle ebenfalls wichtige Erkenntnisse gewinnen. Dabei wird der Fokus nicht auf die Betrachtung von Kollektiven, sondern auf die Vorhersage von Entwicklungen im Einzelschaden gelegt.[ds_preview] Das Prinzip der Prädiktionsmodelle...

Mehr lesen

CSR-Berichterstattung von Versicherungsunternehmen

Ralf Engelshove | Kai Beckmann | Florian Lindner (Mazar Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf) | 1. Einleitung Die Umsetzung der Corporate Social Responsibility (CSR)-Richtlinie 2014/95/EU in deutsches Recht verpflichtet alle großen Kapitalgesellschaften i.s.d. § 267 Abs. 3 S. 1 HGB, die zudem kapitalmarktorientiert sind und im Jahresdurchschnitt mehr als 500 Arbeitnehmer beschäftigt haben, ihren Lagebericht für ab dem 31.12.2016 beginnende Geschäftsjahre um eine nichtfinanzielle Erklärung zu erweitern (§ 289b Abs. 1 HGB).[ds_preview] Versicherungsunternehmen,...

Mehr lesen

Kein Widerspruchsrecht gegen Bestandsübertragung bei Maklerwechsel wegen fehlender Originalvollmacht (I.)

Wolf Kindervater (RA, Hamburg) | In den Artikeln „Anspruch auf schriftliche Originalvollmacht beim Maklerwechsel: Die Grenze der Leistungsfähigkeit bei Maklerwechsel“ (ZfV 2017, S. 353f.) und „Anspruch auf schriftliche Originalvollmacht bei Maklerwechsel: Zum Zweiten“ (ZfV 2017, S. 518f.) haben die Autoren Michaelis und Schwintowski ihre rechtliche Bewertung von Bestandsübertragungsvorgängen bei Vorlage einer Maklervollmacht durch einen neuen Makler beim Versicherer dargelegt. Aus dieser Bewertung leiten sie die Möglichkeit für den „Altmakler“ ab, im Rahmen...

Mehr lesen

Das Versicherungsunternehmen und die Synthetik seines Sicherungskapitals nach VAG

Prof. Dr. Harald Brachmann | Das VU hat die dauernde Erfüllbarkeit der Verpflichtungen aus den Versicherungen gegenüber den VN zu gewährleisten. Um dieses Postulat auch bei ggf. auftretenden Verlusten realisieren zu können, hat es kapitalbezogene Vorkehrungen zu treffen, die im Bericht über die Solvabilität und Finanzlage SFCR  (s. Gliederungspunkte 1., 2.) und der Bilanz (s. Gliederungspunkt 3.) zu dokumentieren sind. 1. Das Solvabilitätskapital Unter Solvabilitätskapital versteht man Kapital, das das...

Mehr lesen

Ager | Eigenständige Gesellschaft mit neuem Namen

Ager, bisher bekannt als Ager Bermuda Holding Ltd. („Ager”), die Holding der deutschen Tochtergesellschaften der Athene Holding Ltd. („Athene”), hat zu Beginn des Jahres die Ausgliederung aus ihrer Muttergesellschaft Athene bekannt gegeben. Mit der Ausgliederung wird das Unternehmen in Athora Holding Ltd. umbenannt. Die erfolgreiche Kapitalerhöhung von Ager in Höhe von 2,2 Mrd. Euro im April letzten Jahres habe die Grundlage für weiteres Wachstum in Europa gelegt.[ds_preview] Sie sei zugleich...

Mehr lesen

AstraDirect | Erstes volles Geschäftsjahr abgeschlossen

Der Internetversicherer AstraDirect Versicherung AG, Mannheim hat ihr erstes volles Geschäftsjahr abgeschlossen. Nach der Zulassung am 30.9.2016 auf die Versicherung von Schließfächern und nichtsubstitutive Krankenversicherung beschränkt, erhielt das Unternehmen in 2017 die Zulassung durch die Bafin für die Unfallversicherung, verschiedene Sachschäden sowie für die Sparte sonstige finanzielle Verluste. Das Geschäftsjahr 2017 ergab gebuchte Beitragseinnahmen von über 900.000 Euro.[ds_preview] Es wird mit einem nahezu ausgeglichenen Ergebnis gerechnet. Die Anzahl der ausschließlich...

Mehr lesen

Allianz | Joint Venture mit Liverpool Victoria Friendly: Phase 1 abgeschlossen

Die Allianz und die Liverpool Victoria Friendly Society (LV=) haben die erste Phase der Gründung ihres Joint Ventures und ihrer strategischen Partnerschaft durch den geplanten Verkauf der Anteile von 49% an LV= General Insurance (LV= GI) an die Allianz Gruppe abgeschlossen. Durch das Joint Venture entsteht ein Versicherungsgeschäft mit über 6 Mio. Privatkunden und einem Prämienvolumen von 1,7 Mrd. Pfund.[ds_preview] Dadurch übernimmt die Allianz gemeinsam mit LV= eine führende Rolle...

Mehr lesen

Coface | Neuer Vertriebschef

Steffen Giebler hat am 1. Januar 2018 als Regional Commercial Director die Verantwortung für den Gesamtvertrieb des Kreditversicherers Coface in der Region Nordeuropa (Deutschland, Niederlande, Skandinavien) übernommen. Er folgt auf Dr. Thomas Götting, der das Unternehmen verlassen hat.[ds_preview] Giebler (45) hat über 20 Jahre Steffen Giebler Erfahrung in der Finanzbranche und in anderen Wirtschaftszweigen. Dabei hat er viele Jahre in verantwortungsvollen Managementpositionen gearbeitet, mit starkem Fokus auf das Neugeschäft und...

Mehr lesen

Compre | Bislang größte Übernahme

Der Versicherungs- und Rückversicherungs-Run-Off Spezialist Compre hat zum Jahreswechsel zwei Bestände der UK- und US-Filialen der Assicurazioni Generali S.p.A. übernommen. Es ist das erste Mal, dass Generali einen solchen Abwicklungsbestand übertragen hat. Dies ist Bestandteil einer Strategie des Konzerns, das Kapitalmanagement und die administrativen Abläufe zu optimieren. Die Bestände, die APH-Geschäft und in geringerem Umfang[ds_preview] UK Employers Liability-Geschäft umfassen, befinden sich seit den frühen 2000er Jahren in Abwicklung und enthalten...

Mehr lesen

Debeka | Veränderungen im Vorstand

Rolf Florian (65) ging nach 27 Jahren im Vorstand der Debeka-Versicherungsgruppe zum 31. Dezember 2017 in den Ruhestand. Der Finanzvorstand war insgesamt 35 Jahre für das Koblenzer Unternehmen tätig und verantwortete zuletzt die Kapitalanlagen der Debeka Versicherungen in Höhe von mehr als 100 Mrd. Euro. Zum 1. Januar 2018 strukturierte die Gruppe die Vorstandsressorts um und hat zwei neue Mitglieder in den Vorstand berufen. Florians beruflicher Werdegang bei der Debeka...

Mehr lesen

Deutsche Rück / Verband öffentlicher Versicherer | Junke ausgeschieden

Dr. Arno Junke, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Rückversicherung AG und des Verbands öffentlicher Versicherer hat „im besten Einvernehmen“ mit den Aufsichtsgremien die Zusammenarbeit mit Ablauf des 31. Dezember 2017 beendet. Nach einer Pressemitteilung wird er[ds_preview] den Gesellschaften auch weiterhin beratend zur Verfügung stehen. Bis auf weiteres besteht der Vorstand der Gesellschaften aus den bisherigen Mitgliedern Frank Schaar, Michael Rohde und Dr. Katrin Burkhardt.

Mehr lesen

Itzehoer | Weiter auf Wachstumskurs

Die Itzehoer ist weiter auf Wachstumskurs: 2017 stieg die Beitragssumme nach vorläufigen Zahlen um rund 5% auf 460 Mio. Euro. Maßgeblichen Anteil daran hatte erneut die Kraftfahrzeugsparte: Die Zahl der Verträge ist in diesem Bereich um rd. 4,5% auf 870.000 angestiegen. Insgesamt ist die Zahl der Versicherungsverträge in allen Sparten um fast 100.000 Verträge auf 2,41 Mio. gestiegen. Der Jahresüberschuss stieg von 10.3 Mio. Euro auf 15 Mio. Euro.[ds_preview] Das...

Mehr lesen

HanseMerkur | Mehr digitaler Gesundheitsservice

Die HanseMerkur Kranken baut ihren digitalen Gesundheitsservice aus. So kooperiert das Unternehmen im Rahmen eines Modellprojekts ab Januar 2018 als erster Krankenversicherer Deutschlands mit der Cardiogo GmbH & Co. KG und bietet damit Versicherten mit kardialen Beschwerden einen telemedizinischen Service an. Zum Angebot gehören ein mobiles EKGGerät, eine digitale Gesundheitsakte sowie eine App für das Smartphone. Damit soll der betreuende Kardiologe bei Bedarf eine fundierte Beratung erstellen können[ds_preview] – auch...

Mehr lesen

Ergo | Änderungen im Vorstand der Lebensversicherer

Zum 1. Januar 2018 trat die 2016 angekündigte organisatorische Separierung des klassischen Lebensversicherungsgeschäfts in Abwicklungsgesellschaften innerhalb der Ergo in Kraft. Diese zog Veränderungen in den Vorständen der Gesellschaften nach sich. Siegfried Nobel (57) und Joachim Fensch (51) wurden in die Vorstände der Leben- Klassik-Gesellschaften Ergo Lebensversicherung AG und Victoria Lebensversicherung AG berufen. Nobel wird als CFO zuständig für das Ressort Aktuariat und Finanzen,[ds_preview] Fensch verantwortet das Ressort Operations und IT....

Mehr lesen

Haftpflichtkasse | Neuer Vorstandsvorsitzender

Karl-Heinz Fahrenholz ist vom Aufsichtsrat der Haftpflichtkasse VVaG (zuvor Haftpflichtkasse Darmstadt) mit Wirkung zum 1. Januar 2018 zum Vorstandsvorsitzenden bestellt worden. Der 63-jährige Versicherungskaufmann ist bereits seit 1994 für den Roßdörfer Schaden- und Unfallversicherer tätig.[ds_preview] Seit 2002 gehört Fahrenholz dem Vorstand an und zeichnet u.a. für das Betriebsressort verantwortlich und war auch Vorstandssprecher.

Mehr lesen

Neue Leben | Neu Im Vorstand

Holm Diez (43) wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2018 in den Vorstand der neue leben Gesellschaften berufen. Seit April 2017 verantwortet Diez bereits als Generalbevollmächtigter das Vertriebsressort der neuen leben.[ds_preview] Zuvor durchlief er in den Jahren 2008 bis 2013 verschiedene Stationen bei der Sparkasse Bremen und war dort zuletzt Direktor für das Immobiliengeschäft. Diez übernimmt das Ressort von Sebastian Greif, der zum 31.12.2016 aus den Vorständen der neue leben-Gesellschaften...

Mehr lesen

Qatar Re | Auf Einkaufstour in Europa

Qatar Re kauft vier Gesellschaften des britischen Versicherers Markerstudy. Es sind die Autoversicherer Markerstudy Insurance Company und Zenith Insurance, die in Großbritannien gut 5% Marktanteil haben, sowie der Sachversicherer Ultimate Insurance Company (UIC). Sie sitzen auf Gibraltar, zeichnen ihr Geschäft aber in Großbritannien und Europa. Die vierte Gesellschaft ist St. Julians Insurance Company, die zum Jahreswechsel ihren Sitz von Malta nach Gibraltar verlegt hat.[ds_preview] Qatar Re, seit 2015 in Bermuda...

Mehr lesen

Provinzial Rheinland | Wechsel an der Spitze

Patric Fedlmeier (50) wurde zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Konzerns bestellt. Zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden wurde Privatkunden-Vorstand Guido Schaefers (49) ernannt. Fedlmeier trat zum 1. Janaur 2018 die Nachfolge von Dr. Walter Tesarczyk (64) an, der in den Ruhestand ging. Fedlmeier ist seit 2009 im Vorstand der Provinzial Rheinland und zuletzt als stellvertretender Vorstandsvorsitzender für die Ressorts Vertrieb und IT zuständig gewesen. Er ist bereits seit 2003 im Unternehmen tätig[ds_preview] und hatte...

Mehr lesen

Rheinland Versicherungsgruppe | Vorstand erweitert

Der Konzernvorstand der Rheinland Versicherungsgruppe wurde zum Jahreswechsel erweitert. Andreas Schwarz, 53, verantwortet jetzt das neugeschaffene Ressort Bancassurance/Kooperationen. Außerdem neu im Vorstand ist Lutz Bittermann, 52, der bei der Tochtergesellschaft Credit Life International dem Aktuariat und der Versicherungstechnik vorsteht. Damit besteht der Gesamtvorstand der Rheinland aus fünf statt bisher drei Vorständen. Beide Manager kommen aus dem eigenen Unternehmen. Der Jurist Schwarz ist seit 2006 für Rheinland tätig und seitdem[ds_preview] für...

Mehr lesen

Swiss Life Deutschland | Neuer Leiter Marketing & Kommunikation

Seit dem 1. Januar 2018 ist Thorsten Wittmeier Bereichsleiter Marketing & Kommunikation bei Swiss Life Deutschland. In seiner neuen Funktion ist der 39- Jährige für die Abteilungen Marketing, Unternehmenskommunikation, Digital Experience sowie Events und Schulungsveranstaltungen standortübergreifend in Hannover und Garching bei München verantwortlich. Er berichtet direkt an Jörg Arnold, CEO von Swiss Life Deutschland. Wittmeier folgt auf Andreas Fischer, der im Sommer 2017 in die Geschäftsleitung von Swiss Life Schweiz...

Mehr lesen

Versicherungskammer Bayern | Wachstum über Markt

Der Konzern Versicherungskammer Bayern ist 2017 kräftig gewachsen. Nach vorläufigen Zahlen stieg das Beitragsvolumen im gesamten Versicherungsgeschäft um 3,9% auf 8,09 Mrd. Euro gegenüber dem Vorjahr. Der Kapitalanlagenbestand des Konzerns stieg auf rund 50,50 (48,54) Mrd. Euro. In der Schaden- und Unfallversicherung stiegen die Beiträge um 5,2% auf über 2,5 Mrd. Euro. Die Kompositversicherer des Konzerns wuchsen im Privatkunden- und im Firmenkundengeschäft. Insbesondere in der Wohngebäudeversicherung wurde ein deutlicher Zuwachs[ds_preview]...

Mehr lesen