| +49 (0)40 - 47 35 00

Zeitschrift für Versicherungswesen 01 | 2019

Inhaltsverzeichnis 01 | 2019

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis für die Ausgabe-Nr. 01/2019 herunterladen: Inhaltsverzeichnis 01 | 2019

Mehr lesen

Das Vorsorge-Vertriebs-Dilemma

Dr. Marc Surminski | Wo steckt noch Wachstumspotenzial in der Altersvorsorge? Die Rentenlücken werden in späteren Jahrzehnten gewaltig sein, so viel ist mittlerweile den meisten Bundesbürgern durchaus klar. Aber wie kann man sie am besten schließen? Die Lebensversicherer stecken hier mit ihren Produkten aktuell in einem Dilemma. Man könnte auch sagen, dass die Kunden in der Altersvorsorge die Auswahl zwischen Pest oder Cholera haben. Die klassische Produktwelt ist wegen der...

Mehr lesen

Umfassender Blick in die Haushalte der Deutschen

Uwe Schmidt-Kasparek Eine umfassende Studie zeigt, wer in welchem Umfang für den Ruhestand vorgesorgt hat. Erstmals wird dabei die gesetzliche wie die private Altersvorsorge erfasst. Die Botschaft: Für die private Vorsorge gibt es noch viel Luft nach oben. Hilfe für Rentenkommission Für die Kommission „Verlässlicher Generationenvertrag“ dürfte die Studie „Lebensverläufe und Altersvorsorge“ (LeA) wichtige Zahlen, Daten und Fakten liefern“, sagte Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV), anlässlich der...

Mehr lesen

Veränderung des Kunden und die Auswirkungen auf Kundenakquise und Kundenbindung im digitalen Zeitalter

Ronny Waschau (Der Autor ist Unternehmensberater und beschäftigt sich mit den Auswirkungen von veränderten Kundenbedürfnissen und Technologie auf die Wertschöpfungskette von Versicherungen) | Teil 2: Kundenbindung <1> 1. Management Summary und Ausblick Im ersten Teil der Serie (ZfV 13/2018) wurden drei bisher unterschätzte Veränderungen dargestellt: Lebenswelten, Kundenverhalten und Kommunikation. Menschen denken heute zunehmend in Lebenswelten wie Mobilität und Wohnen, was neben einer Auflösung der Industriegrenzen und damit höherem Wettbewerbsdruck auch...

Mehr lesen

Das Versicherungsjahr 2018 – ein Rückblick

Dr. Marc Surminski | Die gute Nachricht vorweg: Auch 2018 ist die deutsche Versicherungswirtschaft wieder nicht untergegangen. Der Crash der Lebensversicherung fiel aus, die große digitale Disruption ließ auf sich warten. Der Großteil des Neugeschäftes wurde immer noch über Vermittler aus Fleisch und Blut gewonnen, Telematik blieb in KfZ bislang ein Nischenthema. Den großen Tanker Versicherungswirtschaft bringt so leicht nichts vom Kurs ab, wenn auch die Marktauguren seit Jahren das...

Mehr lesen

Ein Jahr der Fusionen und Übernahmen?

Dr. Marc Surminski | Wird 2019 ein Jahr der großen Fusionen und Übernahmen? Die weltweit stark gestiegenen Aktivitäten im vergangenen Jahr könnten darauf schließen lassen. Zudem singen viele Analysten wieder das Hohelied der Größe und spekulieren munter über neue Fusions-Gerüchte. Wenn es dann aber überraschend einen großen Deal wie die XL-Übernahme durch Axa gibt, bekommen die Analysten auch schnell kalte Füße und kritisieren den zu hohen Kaufpreis. Natürlich gibt es...

Mehr lesen

Streit um säulenübergreifende Renteninformation

Uwe Schmidt-Kasparek | Weiterhin gibt es Schwierigkeiten, eine säulenübergreifende Vorsorgeinformation, etwa als allgemeines Renten-Online-Konto zu etablieren. Ein solches Online- Konto gibt es beispielsweise schon in Schweden mit der Renteninformationsplattform minpension.se. Laut Reinhold Thiede, Leiter des Geschäftsbereichs Forschung und Entwicklung der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV). dürfte eine deutsche allumfassende Renteninformation aber noch länger auf sich warten lassen. Derzeit kämpfe die Facharbeitsgruppe „Trägerübergreifende Versorgung“ der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und Gestaltung (GVG) vor...

Mehr lesen

Partnerschaft zwischen Barmenia und Bayerische

Die Bayerische kooperiert seit dem 01.01.2019 in der privaten Krankenversicherung mit der Barmenia. Damit zieht die Bayerische einen endgültigen Schlussstrich unter die Zusammenarbeit mit der Versicherungskammer Bayern, die bis Ende 2018 ihr Vollversicherungspartner war. Beide Gesellschaften entzweiten sich im Streit um den Namen „Die Bayerische“. Die Kammer hatte 2008 von der Bayerischen Beamten deren kleinen Krankenversicherungsbestand übernommen und war seither der natürliche Partner im Bereich Kranken für das Unternehmen. Die...

Mehr lesen

Kaum Veränderungen bei den Vertriebswegen in Leben

Was bedeutet die Digitalisierung für den Vertrieb? In der Lebensversicherung bislang gar nichts. Seit Jahren sind die Anteile der einzelnen Vertriebswege nach der Willis Towers Watson Vertriebswege-Studie weitgehend stabil. Auch bei der aktuellen Ausgabe 2017 ergaben sich nur leichte Verschiebungen: Führender Vertriebskanal blieben beim Neuzugang nach APE die Einfirmenvermittler mit einem Anteil von 32,5% (Vorjahr: 33,2%). Die Gruppe der Makler und Mehrfachagenten konnte den Aufwärtstrend des Vorjahres nicht fortführen, behielt...

Mehr lesen

Ein Drittel der Makler mit weniger als 25.000 Euro Gewinn

Dr. Marc Surminski | 37% der deutschen Makler erzielten 2018 nur einen Gewinn von unter 25.000 Euro. 15% kamen sogar nur auf einen Gewinn von unter 10.000 Euro. Das hat die aktuelle Umfrage des AfW-Vermittlerbarometers ergeben (1.340 Teilnehmer). Unverändert lag danach der Großteil der Befragten (68%) in der Einkommensklasse bis zu 50.000 Euro Gewinn beziehungsweise Überschuss. Im Durchschnitt erzielten Versicherungsmakler einen Gewinn von 49.970 Euro – immerhin ein Plus von...

Mehr lesen

Digitalisierung: Vor der Welle

Die VHV sieht sich bei der Digitalisierung in einer Vorreiterrolle: „ Wir haben gut zwei Jahre früher als der Markt begonnen, uns mit dem Thema intensiv zu beschäftigen. Daher bewegen wir uns heute vor der Welle“, sagte Vorstandschef Uwe Reuter Mitte Dezember vor Journalisten in Hannover. Der Versicherer investiert insgesamt gut 400 Mio. Euro in den digitalen Umbau. „Das ist die größte Investition in der Geschichte der VHV, und auch...

Mehr lesen

Mit Gamification gegen die Vorsorgelücke

Die Versorgungslücke im Alter ist ein zentraler Ansatz im Verkauf von Altersvorsorgeprodukten. Wie kann man die Menschen dazu bringen, sich über eine App mit diesem Thema zu beschäftigen? R+V, Union Investment und die Bausparkasse Schwäbisch Hall haben sich in 2017 zusammengetan und für die genossenschaftliche Finanzgruppe das VR-Altersvorsorge-Cockpit entwickelt. Es soll Menschen in der Kernzielgruppe von 25 bis 45 Jahren für das oft stiefmütterlich behandelte Thema Altersvorsorge sensibilisieren. Jetzt zog...

Mehr lesen

Lösungen am selben Tag in der Insurtech-Werft

Dr. Marc Surminski | In anderen deutschen Versicherungsstädten gibt es Insurtech-Labs. In Hamburg gibt es eine Insurtech-Werft. Hier sollen Startups zusammen mit etablierten Unternehmen konkrete Anwendungen entwickeln – und zwar nicht in langwierigen Projekten, sondern an einem Tag. Die Einrichtung basiert auf einer Idee von Alsterspree (procontra/profino). Ausrichter ist die Hamburg School of Business Administration (HSBA). Co-Founder ist die HanseMerkur. Im Frühjahr 2018 ging man an den Start. Die 16...

Mehr lesen

Cyber und Kriegsausschluss

Cyber ist die große Wachstumshoffnung der Versicherungswirtschaft. Bisher blieb der Markt in Europa allerdings deutlich hinter den Erwartungen zurück. Die Bereitschaft, Cyberdeckung abzuschließen, ist bei vielen Unternehmen niedriger als gedacht. Nun droht dem jungen Markt aus den USA Ungemach: Nach einem Bericht des Versicherungsmonitors hat die Zurich für den Lebensmittelhersteller Mondelez die Deckung eines 100 Mio. US-Dollar-Schadens durch die Windows-Malware Notpetya aus 2017 abgelehnt. Begründung: Es handele sich um eine...

Mehr lesen

Feuer und Explosionen sorgen für die größten Schäden

Immaterielle Vermögensschäden etwa durch Cybervorfälle spielen in der Diskussion um die zukünftige Entwicklung der Industrieversicherung aktuell eine große Rolle. Bislang dominieren in der Unternehmensrealität aber noch traditionelle Ursachen: Die größten Schäden entstehen weltweit nach wie vor durch Feuer und Explosionen. Dies geht aus einer aktuellen Analyse der Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) hervor. Zwar haben auch Wirbelstürme und andere Naturkatastrophen in den letzten zwei Jahren verheerende Schäden verursacht, doch...

Mehr lesen

Klimaschutz durch Haftung?

Befördert die zunehmende Haftung für Klimarisiken den Klimaschutz? Die internationale Großkanzlei Clyde & Co hat kürzlich eine neue Untersuchung vorgelegt, die auf die Haftungsrisiken für Unternehmen durch den Klimawandel hinweist. Die Studie „Climate change: A burning issue for businesses and boardrooms” soll eigentlich die Unternehmen und die Industrieversicherer für die Risiken sensibilisieren. Neue Haftungsfälle drohten, etwa durch die Forderungen von öffentlichen Einrichtungen, aber auch von Aktionären an Unternehmen, deren Handeln...

Mehr lesen

Bewegung, aber kein Prämienverfall in KfZ

„Der Autoversicherungsmarkt ist zweifelsohne in Bewegung geraten. Aber einen großen Prämienverfall bemerken wir bislang nicht.“ Thomas Voigt, Vorstandssprecher der VHV Allgemeinen, sieht die öffentliche Debatte um die vermeintliche Rückkehr zu einem neuen Preiswettbewerb gelassen. Das Unternehmen habe in der Wechselsaison 2018/2019 wieder zulegen können, ohne im neuen Kfz-Tarif die Preise zu senken. Nur bei den Bedingungen habe man noch feiner differenziert, sagte der Manager Mitte Dezember vor Journalisten in Hannover....

Mehr lesen

Checkliste: Diese 6 Fehler sollten Versicherungsmakler beim Online-Marketing vermeiden

Thomas Ötinger (Geschäftsführender Gesellschafter der marcapo GmbH, Ebern) | Ohne Vertrauen geht in der Versicherungsbranche gar nichts. Makler sind gefordert, das Vertrauen von Kunden und Interessenten auch im Internet zu gewinnen. Für ein zielführendes Online-Marketing im lokalen Raum braucht es technologisch gestützte und strategisch durchdachte Abläufe – was viele Vermittler nicht haben. Das liegt auch daran, dass das Marketing wegen der Digitalisierung komplexer geworden ist. Neben einer Zunahme an Kanälen...

Mehr lesen

Immobilienanleihen im Mittelstand – Effektives Risikomanagement für Investoren?

Frank Lamby (RECON Advisory, Straßlach)  | Anleihen gehören seit langem zu den etablierten Finanzierungsformen im Kapitalmarkt. Neben der klassischen Bankfinanzierung werden sie häufig als wesentlicher weiterer Baustein im Finanzierungs-Mix von Unternehmen eingesetzt, seit der Finanzkrise auch zunehmend im Bereich von deutschen Immobilienunternehmen im Mittelstandssektor. Während im Jahre 2010 von mittelständischen Immobilienunternehmen 10 Emissionen mit einem Emissionsvolumen von ca. 260 Mio. Euro am Kapitalmarkt platziert wurden, fanden in 2017 schon 22...

Mehr lesen

Zedentengespräche 2019 – Welche Marktdaten sind für Kompositversicherer und ihre Rückversicherer nützlich?

Dieter Aigner (Der Autor war für mehrere deutsche Erst- und Rückversicherer tätig) | Marktdaten sind eine unverzichtbare Basis für die Vorbereitung von Zedentengesprächen. Hier folgt ein Überblick über wichtige Eckdaten der deutschen Schaden- und Unfallversicherung. 1. Quellen GDV: Statistisches Taschenbuch der Versicherungswirtschaft 2018, (Stat. TB der VW), zuletzt veröffentlicht im August 2018 Statistik der BaFin – Erstversicherungsunternehmen* – 2017 (veröffentlicht im November 2018) *www.bafin.de/DE/PublikationenDaten/Statistiken/Erstversicherung/erstversicherung artikel.html 2. Wie haben sich die...

Mehr lesen

Überprüfung der Provisionsabrechnungen des Vermittlers nur drei Jahre möglich Anmerkung zu BGH, Urt. v. 03.08.2017 – Az.: VII ZR 32/17

Oliver Timmermann (Rechtsanwalt, Kanzlei Michaelis, Hamburg) | Insbesondere bei Beendigung eines Handelsvertretervertrags entsteht oft Streit über die ausstehenden Provisionen. Wichtigstes Hilfsmittel und besonderes Druckmittel des Handelsvertreters ist die Forderung nach einem Buchauszug. Dieser spielt auch bei der Berechnung des Handelsvertreterausgleichs eine wichtige Rolle. Der BGH hat nun mit o.g. Entscheidung klargestellt, dass die Verjährung dieses Anspruchs in ganz entscheidendem Maße von der Abrechnung der Provision abhängt. Sämtlichen anderen Auffassungen erteilte...

Mehr lesen

Arag | Nun volle digitale Transformation

Uwe Schmidt-Kasparek | Entspannt berichtete die Düsseldorfer Konzernspitze der Arag SE Mitte Dezember über vorläufige Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2018. In allen Sparten des Unternehmens ist die Entwicklung positiv. Die Belastung des Verkaufs der Lebensversicherungssparte ist längst verarbeitet. Nun will der große Rechtsschutzversicherer sein Unternehmen voll digitalisieren. Treibende Kraft ist noch immer der Haupteigentümer und Vorstandsvorsitzende, Dr. Paul-Otto Faßbender. Noch bis 2020 will der heute 72-jährige Faßbender den Konzern führen. Im...

Mehr lesen

AIG | Neuer Chef Financial Lines Europe

AIG stellt sich in Europa neu auf. Nepomuk Loesti übernahm Mitte Dezember die neu geschaffene Position des Head of Financial Lines Europe. Er berichtet in dieser Funktion an Thomas Lillelund, CEO der AIG Europe S.A. (AESA). Loesti wird zudem weiterhin für das Financial Lines Geschäft in der DACH-Region zuständig sein. In seiner neuen Funktion zeichnet er künftig für die Financial Lines Underwriting-Strategie von AIG in Europa verantwortlich. Loesti ist mit...

Mehr lesen

BGV | Neu im Vorstand

Dr. Moritz Finkelnburg wurde zum neuen Vorstandsmitglied des BGV bestellt. Seine Tätigkeit im neuen Amt beginnt am 01. April 2019. Finkelnburg wird dabei für die Bereiche Vertrieb-Privat, Kundenservice sowie Kraftfahrt Betrieb und Schaden verantwortlich zeichnen. Außerdem soll er seine digitale Expertise „stark einbringen”. 2019 wird es zudem wie berichtet einen Wechsel an der Spitze der Versicherungsgruppe BGV / Badische Versicherungen geben. Heinz Ohnmacht, Vorstandsvorsitzender des BGV, wird Ende März 2019...

Mehr lesen

CarGarantie | Wechsel an der Spitze

Der Vorstandsvorsitzende der CG CarGarantie Versicherungs-AG (CarGarantie) Axel Berger (62) wechselte nach einer über 20-jährigen Vorstandstätigkeit, davon zwölf Jahre als Vorstandsvorsitzender, zum 1. Januar 2019 in den Aufsichtsrat des Unternehmens. Seine Nachfolge tritt Dr. Marcus Söldner (47) an. Berger startete 1989 bei CarGarantie und durchlief verschiedene vertriebliche Führungspositionen bis zur Vorstandstätigkeit. Der neue Vorstandsvorsitzende Söldner ist seit 2,5 Jahren Vorstandsmitglied bei CarGarantie und verantwortete bislang die west- und osteuropäischen und...

Mehr lesen

Generali Deutschland | Wechsel im Vorstand

Zum 1. Januar 2019 übernahm Uli Rothaufe (43) die Funktion als Country Chief Insurance Officer Life der Generali Deutschland AG. Rothaufe ist seit 2004 für verschiedene Gesellschaften der Generali Deutschland tätig gewesen, so in der Generali Schadenmanagement, der CosmosDirekt sowie zuletzt als Vorstandssprecher der Generali Leben. Der derzeitige Country Chief Insurance Officer Life, Peter Heise (64), schied zum 31. Dezember 2018 aus dem Vorstand der Generali Deutschland AG aus und...

Mehr lesen

Gothaer | Umbau auf gutem Weg

Rita Lansch | Im neuen Jahr haben die Kölner Gothaer Versicherungen viel vor. Sie wollen mit einem Cyber-Baustein zur Hausratversicherung erstmals auch Privatkunden Schutz gegen Hacker und Datenschutzpannen anbieten. Wachstum steht auf der Agenda für 2019, schwerpunktmäßig in den Geschäftsfeldern betriebliche Altersversorgung (bAV) und betriebliche Krankenversicherung (bKV). Dazu wird im Rahmen des Gothaer-2020-Programms immer mehr kooperiert, digitalisiert und entpersonalisiert, sprich auch Mitarbeiter eingespart. Seit 2016 läuft dieser Konzernumbau. 2020 soll...

Mehr lesen

ÖVB | VGH übernimmt 100%

Bislang ist die Vertriebslandschaft der öffentlichen Versicherer weitgehend festgefügt: Sie gehören meist den Sparkassen, und diese sind in der Regel die natürlichen Bankvertriebspartner. In Bremen sind die Eigentumsverhältnisse anders. Und hier geht die Sparkasse Bremen künftig eigene Vertriebswege. Sie steigt daher aus ihrer Beteiligung von 20% an der Öffentlichen Versicherung Bremen (ÖVB) aus. Die Landschaftliche Brandkasse Hannover als Mutterhaus der VGH hielt bislang mehrheitlich 55% der Trägeranteile an der ÖVB....

Mehr lesen

R+V | Vertriebsvorstand Heinz-Jürgen Kallerhoff – im Ruhestand

Nach elf Jahren an der Spitze des R+V-Vertriebs ging Heinz-Jürgen Kallerhoff (64) zum 31. Dezember 2018 altersbedingt in den Ruhestand. Zum 1. Oktober 2018 hatte er bereits die Verantwortung für das Ressort Vertrieb und Marketing an seinen Nachfolger Jens Hasselbächer (47) abgegeben. Gut 30 Jahre Branchenerfahrung brachte der gebürtige Westfale mit, davon rund 25 Jahre in vertrieblichen Führungsfunktionen bei der Allianz-Versicherung AG, als er 2006 zur R+V kam. 2007 übernahm...

Mehr lesen

Württembergische | Neu im Vorstand

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe strukturiert ihre Finanzsteuerungsfunktionen im Konzern um. Im Zuge dessen wird sich Dr. Michael Gutjahr (61) als Finanz- und Personalvorstand der W&W AG auf die wachsenden Herausforderungen in der Gruppensteuerung, der Bilanzierung sowie der digitalen Transformation fokussieren. Ihm folgt bei den W&W-Versicherungstöchtern Alexander Mayer (43), der seit Januar 2019 in den Vorständen der Württembergische Versicherung AG (WürttVers) und Württembergische Lebensversicherung AG (WürttLeben) das Ressort Kapitalanlagen und Rechnungslegung...

Mehr lesen

Wüstenrot | Aachener Bausparkasse übernommen

Die Konsolidierung im Bausparkassenlager geht weiter: Die Wüstenrot Bausparkasse AG, Teil des W+W-Konzerns, hat die Aachener Bausparkasse AG übernommen. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Beteiligten Stillschweigen vereinbart. Schon heute ist Wüstenrot mit einem Brutto-Neugeschäft von rund 13,6 Mrd. Euro (Geschäftsjahr 2017) die Nummer zwei am Markt. Das zusätzliche jährliche Neugeschäftsvolumen durch die Übernahme liegt für Wüstenrot im dreistelligen Millionenbereich. Mit dem Kauf der Aachener Bausparkasse geht Wüstenrot mit den...

Mehr lesen