| +49 (0)40 - 47 35 00

Zeitschrift für Versicherungswesen 04 | 2019

Inhaltsverzeichnis 04 | 2019

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis für die Ausgabe-Nr. 04/2019 herunterladen: Inhaltsverzeichnis 04 | 2019

Mehr lesen

Mysterienspiel um die D&O

Dr. Marc Surminski | D&O ist bis heute ein großes Mysterium. Seit den 90er Jahren hat sich die Deckung langsam, aber stetig auch in Deutschland etabliert, und sie ist mittlerweile Standard in der Unternehmensversicherung. Aber welche Erträge die Sparte abwirft, kann man von außen nicht sehen. Ob sie gar satte Verluste produziert, wissen nur die Versicherer selbst, denn es gibt keine offiziellen Marktzahlen. Auch in der jungen Cyber-Sparte zeichnet sich...

Mehr lesen

Bleiben die Industrieversicherer in einer digitalisierten Welt auf Augenhöhe?

Dr. Marc Surminski | Industriehaftpflicht momentan ziemlich in Ordnung. Die Ergebnisse sind solide, das Preisniveau in den meisten Bereichen erträglich für alle Beteiligten, Kapazität ist ausreichend vorhanden und mit D&O und Cyber haben die Versicherer zwei Sparten voller Wachstumsmöglichkeiten. Unter der schönen Oberfläche schwelt aber ein grundsätzliches Problem: Sind die Versicherer künftig in der Lage, die Digitalisierung der Wirtschaft adäquat zu begleiten und weiter relevant für den Risikotransfer zu bleiben?...

Mehr lesen

Gravierende Fehler im Fernabsatz

Prof. Dr. Matthias Beenken (Fachhochschule Dortmund) | Die Bundesregierung hatte es sich bei der Umsetzung der IDD im Bereich der Beratungs- und Dokumentationspflichten vermeintlich leicht machen können. Denn schon seit der Umsetzung der Vermittlerrichtlinie 2007 bzw. VVG-Reform 2008 gab es eine umfassende Beratungspflicht, scheinbar mehr es als die IDD aktuell verlangt. Dabei wurde falsch eingeschätzt, wie unterschiedlich die Beratungspflichten des VVG im Vergleich zu denjenigen der Richtlinie konzipiert sind. Die...

Mehr lesen

Das Comeback der Lebensversicherung

Dr. Marc Surminski | Die Versicherungswirtschaft in 2018 – erste Zahlen Komposit weiter stark, Leben wieder stark, PKV stagnierend – das sind die zentralen Trends der deutschen Versicherungswirtschaft in 2018. Die GDV-Zahlen, die Ende Januar in Berlin vorgestellt wurden, zeigen ein erstaunliches Comeback der Lebensversicherung: Nach einem Rückgang von 0,7% im Vorjahr schaffte die Sparte trotz vieler kritischer Medienberichte und der Aufregung um Run-off-Deals ein Beitragsplus von 1,4% (auf 91,9...

Mehr lesen

Gegen den Deckel – und für ein volldigitales Riester-Produkt

Dr. Marc Surminski | Der GDV hat beim Provisionsdeckel Stellung bezogen. Verbandspräsident Dr. Wolfang Weiler sprach sich auf der Jahrespressekonferenz in Berlin kürzlich gegen einen möglichen Deckel aus. „Wir halten ihn ordnungspolitisch nicht für das Mittel erster Wahl. Mit dem Evaluierungsbericht zum LVRG ist ein solch gravierender Eingriff jedenfalls nicht zu rechtfertigen.“ Das LVRG 1 habe sowohl die einkalkulierten einmaligen Abschlusskosten als auch die sofort beim Abschluss fälligen Provisionen deutlich...

Mehr lesen

Solvency II: Bewegung bei der Proportionalität?

Solvency II ist bei den deutschen Versicherern noch lange nicht verdaut. Vor allem die kleineren und mittleren Unternehmen stöhnen unter dem hohen Aufwand, den sie treiben müssen. Die versprochene Proportionalität der Umsetzung sehen sie keineswegs erfüllt. Auch die BaFin denkt mittlerweile öffentlich über mögliche Erleichterungen nach, etwa für die Berichtsanforderungen bei den Schwellenwerten, ab denen bestimmte Vorgaben greifen. Die Aktuare der Beratungsgesellschaft MSK regen weitere mögliche Erleichterungen an, mit denen...

Mehr lesen

Insurtech und VW

Das Insurtech Element, eine White-Label-Produktfabrik für Versicherungen, und der Volkswagen Versicherungsdienst kooperieren und bieten Endkunden ab sofort gemeinsam entwickelte Versicherungen an. Die zunächst erhältlichen Policen sichern Autofahrer gegen finanzielle Verluste bei Überlassung des eigenen Fahrzeugs an Drittfahrer, bei Probefahrten sowie bei Mietwagen-Buchungen ab. Kunden können die flexiblen Kurzzeit-Versicherungen unter www.kurzzeitschutz.de online abschließen. VW hat sich nach eigenen Angaben für die Kooperation mit Element entschieden, um damit die innovativen on demand-Produkte...

Mehr lesen

Sanierungsfall oder Ertragsbringer: Wie profitabel ist die D&O-Versicherung?

Dr. Marc Surminski | Wie profitabel ist die D&O-Versicherung? Über diese Frage gibt es im Markt große Meinungsverschiedenheiten. Einzelne Versicherer und Makler sehen die Sparte tief in der Verlustzone und mahnen deshalb starke Preiserhöhungen an. Der Mainstream des Marktes geht aber seit Jahren in die andere Richtung: Preisreduzierungen und Deckungserweiterungen prägen das Bild. Auf der Euroforum-Haftpflichttagung Ende Januar in Hamburg kam es zum offenen Streit über die tatsächliche Lage der...

Mehr lesen

Grundsatzstreit um Online-D&O

Funktioniert D&O online? Die ersten Online-Plattformen versuchen sich aktuell an der Managerhaftpflicht. Das stößt auf Widerstand bei traditionellen Maklern, wie sich auf der Euroforum-Haftpflichttagung zeigte. Die Portale Gewerbeversicherung24 und Finanzchef24 bieten seit einem Jahr den Vergleich von D&O-Policen an. Sie haben dabei unterschiedliche Zielgruppen: Finanzchef24 bedient Endkunden, Gewerbeversicherung24 will Makler bei der Vermittlung von Policen an kleinere Firmen und Selbständige unterstützen. Armin Beier-Thomas, Geschäftsführer des auf Großkunden ausgerichteten Maklers Gebrüder...

Mehr lesen

„Eine laufende Bereinigung des aktiv betriebenen Bestandes“

Arndt Gossmann im Gespräch über sein neues Produkt zur Optimierung der Versicherungstechnik in der Schadenversicherung ExPRO( Expiring Policy Roll-over) heißt ein neues Produkt, dass im Markt viel Aufmerksamkeit erfahren hat. Das neue Angebot von Arndt Gossmann, langjähriger Vorstand der Darag AG und Gründer der neuen Gossmann & Cie., bietet Nicht-Leben-Versicherern erstmals die Möglichkeit, ihre Portfolios laufend von gekündigten Policen zu bereinigen und damit fortlaufend Eigenkapital und operative Ressourcen freizusetzen. Unterstützt...

Mehr lesen

Elementarschäden: Steigende Haftungsrisiken für CFOs?

Wenn Unternehmen Opfer von Naturkatastrophen werden und auf diese unzureichend vorbereitet sind, finden sich Finanzvorstände zunehmend in einer unangenehmen Position wieder: Sie müssen die schlechten finanziellen Nachrichten vor Anteilseignern und Anlegern offenlegen und erklären, warum sie keine ausreichende Risikovorsorge betrieben haben. Mit diesem Thema befasst sich das neue Whitepaper von FM Global mit dem Titel „Master the Disaster: Why CFOs Must Initiate Natural Catastrophe Preparedness in 2019 and Beyond“. Grundlage...

Mehr lesen

Bedroht das Hamburger Modell die PKV?

Bedroht das „Hamburger Modell“ das Kerngeschäft der PKV? Offenbar wird es angenommen: Bis Ende Januar 2019 haben 1.015 Beamtinnen und Beamte die seit 1. August 2018 bestehende Möglichkeit genutzt, in die GKV zu gehen und dafür eine pauschale Beihilfe vom Senat zu erhalten. Die Öffnung gilt für Neu-Beamte und bislang freiwillig GKV-versicherte Staatsdiener. Der Hamburger Senat spricht von einem erfolgreichen Start des neuen Modells. Die Zahl mache deutlich, wie groß...

Mehr lesen

Insurtechs: Wachstum kostet

Insurtechs stehen in einem besonderen Spannungsverhältnis: Die Gründer versuchen, die Investoren mit hohen Wachstumszielen für sich zu begeistern. Gleichzeitig sind die Anforderungen der Aufsicht an die Eigenkapitalausstattung umso höher, je größer die Wachstumserwartungen sind. „Wachstum kostet“, so Andreas Meyerthole vom aktuariellen Beratungshaus MSK in einer Presseveranstaltung seines Unternehmens. Es sei viel technisches Know-how nötig, um die Startups in diesem Spannungsverhältnis richtig zu positionieren und etwa die passenden Rückversicherungslösungen zu nutzen....

Mehr lesen

„Mitglieder in Notzeiten unterstützen und bei einem Todesfall die Begräbniskosten übernehmen“

100 Jahre Volkswohl Bund Es fing ganz klein an: Acht Frauen und Männer gründeten auf Initiative des Versicherungskaufmanns Max Helbig am 28. Januar 1919 in Berlin den gemeinnützigen Verein „Deutscher Volkswohl-Bund in Berlin“. Der Verein sollte seine Mitglieder in Notzeiten unterstützen und bei einem Todesfall die Begräbniskosten übernehmen. Aus dem kleinen Verein von damals ist 100 Jahre später einer der Top-Maklerversicherer Deutschlands geworden. Dabei verlief die Entwicklung zunächst gemächlich: In...

Mehr lesen

New School of Insurance – Digital Impacts (2): Big Data und Predictive Analytics

Vincent Wolff-Marting (Versicherungsforen Leipzig) Jens Rimgel (Versicherungsforen Leipzig) | Nicht ohne Grund haben wir Big Data und Predictive Analytics als erstes Thema für unsere Reihe New School of Insurance – Digital Impacts gewählt. Die aktuell wertvollsten Unternehmen weltweit haben einen sehr starken Bezug zu Geschäftsmodellen, die wie das Versicherungsgeschäft datengetrieben sind bzw. auf dem Management von Daten beruhen. Daten sind das neue Gold – so abgeschmackt dieser Spruch auch klingt,...

Mehr lesen

Angriff im Maklergeschäft

Dr. Marc Surminski | Wie die Generali die Dialog als Maklerversicherer ausbaut Mit dem Ausbau der Dialog zum Maklerversicherer der Generali in Deutschland hat der Konzern das Ziel, zu einem der großen Player im Maklermarkt zu werden. „Wir sind die Nr. 1 in der Ausschließlichkeit, wir sind die Nr.1 in der Direktversicherung. Und wir wollen auch im Maklermarkt zu einem der führenden Anbieter werden“, sagte Dr. David Stachon, Vorstand Digitale...

Mehr lesen

Vermittlerschwund – na und!

Dr. Michael Erdmann (Der Autor war jahrelang als Versicherungsagent tätig und ehemaliger Vorsitzender des BVK-Bezirksverbandes Niedersachsen-Süd) | Anmerkungen zu den neuesten Zahlen aus dem Vermittlerwesen Fast 20.000 Versicherungsvermittler haben im Laufe des Jahres 2017 ihren Beruf aufgegeben bzw. wurden von ihren VU aus dem DIHK-Register abgemeldet. Der Verlust ging fast ausschließlich zu Lasten der gebundenen Vertreter. Immerhin waren das ca. 9% der Gesamtmenge, der höchste Abgang seit 2011. „Nur“ 201.643...

Mehr lesen

Das BGH-Urteil aus Sicht der Treuhänderpraxis

Jürgen Bosche (Der Autor war 12 Jahre im Vorstand eines Krankenversicherers tätig und arbeitete anschließend fast 20 Jahre als Treuhänder für verschiedene Krankenversicherer) | Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 19.12.2018 ein bemerkenswertes Urteil zur Gültigkeit von Beitragsanpassungen (BAP) in der PKV gefällt. Vorausgegangen waren diverse Urteile von untergeordneten Gerichten, die BAP von PKV-Unternehmen für unwirksam erachtet hatten, weil nach ihrer Einschätzung die Unabhängigkeit des Treuhänders, der der BAP zugestimmt hatte,...

Mehr lesen

Nachhaltigkeit in der Versicherungswirtschaft: Welche Rolle spielt sie für den “Risiko-Manager der Gesellschaft“? <1>

Dr. Swenja Surminski (Head of Adaptation Research, Grantham Research Institute on Climate Chance and the Environment, London School of Economics and Political Science (LSE)) | Matthias Täger (PhD Student, Department of Geography and Environment, London School of Economics and Political Science (LSE)) | Bereits in den 1970er Jahren veröffentlichte die Münchener Rück ihre ersten Untersuchungen zu den Gefahren des Klimawandels. Darin warnte das Unternehmen davor, dass die Zunahme von Treibhausgasemissionen...

Mehr lesen

Veränderungsprozess der Versicherungswirtschaft in einer neuen Dimension

Ulrich Seega (Strategische Talent- & Personalberatung, Managing Director, Schonhofer, London) | In Zeiten von Veränderung und Unsicherheit neigt der Mensch oft zu einer dieser drei Verhaltensweisen: Lethargie, Flucht oder Aggression. Die Veränderungen heute sind vielschichtiger und komplexer als je zu vor. Hauptfaktoren für erhöhte Stresslevels im Versicherungswesen sind derzeit vor allem Regulierung, Kapital und Technologie. Sie sind aber nur ein Teil dessen, was in den Menschen bei Stress und Veränderung...

Mehr lesen

Allianz | Wechsel zu Lloyd‘s

Burkhard Keese, der Finanzvorstand der Allianz Deutschland, verlässt das Unternehmen und wechselt am 1. April 2019 als CFO zu Lloyd’s of London. Keese war seit 2004 bei der Allianz Gruppe und seit 2012 bei der Allianz Deutschland, deren Finanzvorstand er 2013 wurde. Über seine Nachfolge machte das Unternehmen keine Angaben. Keese ist Wirtschaftswissenschaftler und war vor seiner Zeit bei der Allianz bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG tätig. Unter anderem hat er...

Mehr lesen

Ergo | Partnerschaft mit Verdi

Über viele Jahre war die Volksfürsorge / Generali der natürliche Versicherungspartner der Gewerkschaften. Seit dem 1. Januar 2019 ist die Ergo nun neuer Partner im Verdi-Mitgliederservice. Der Versicherer bietet auf dieser Plattform ausgewählte Versicherungs- und Vorsorgeangebote, die auf die Bedürfnisse der Gewerkschaftsmitglieder zugeschnitten sind und sowohl besonders günstige Tarife als auch Beratungsleistungen bereitstellen. Die Kooperationsvereinbarung hat zunächst eine Laufzeit von zwei Jahren. Die Ergo-Angebote wurden exklusiv für den Verdi-Mitgliederservice entwickelt....

Mehr lesen

Generali | Kooperation mit Startup-Innovationsplattform

Die Generali Deutschland geht eine Partnerschaft mit einer der größten globalen Innovationsplattformen Plug and Play ein. Im Silicon Valley beheimatet, verbindet der Accelerator Startups mit Unternehmen und unterstützt bei deren Entwicklung. Seit der Gründung 2006 spielt Plug and Play im internationalen Umfeld eine Schlüsselrolle beim Aufbau und Betrieb von Startups und investiert mittlerweile in über 260 Unternehmen jährlich. Die Partnerschaft mit Plug and Play soll Generali die Möglichkeit bieten, sich...

Mehr lesen

GVNW | Wechsel in der Geschäftsführung

Eine überraschende Neubesetzung gab es in der Geschäftsführung des Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft (GVNW). Reiner Siebert (62) wurde mit Wirkung 1. Februar 2019 zum zweiten Geschäftsführer neben Jörg Henne ernannt. Siebert war Ende Oktober 2018 als Vorstand der Delvag in den Ruhestand getreten. Seine beruflichen Stationen umfassen u.a. FM Global sowie Akzo Nobel, die Virgin Gruppe in Großbritannien und zuletzt die Lufthansa Gruppe in Deutschland. Ehrenamtlich engagierte er sich viele...

Mehr lesen

Hannover Rück | Auf der Überholspur

Die Hannover Rück ist auf der Überholspur: Sie hat in der Vertragserneuerung zum 1.1.2019, die rd. zwei Drittel des Geschäftes betraf, das Prämienvolumen in der traditionellen Schaden-Rückversicherung bei insgesamt leicht verbesserten Konditionen um 15,4% auf 6,4 Mrd. Euro gesteigert. In der aktuellen Erneuerung nahm nach Angaben der Hannoveraner der Preisdruck bei schadenfreien Rückversicherungsprogrammen oder Regionen gegenüber dem Niveau des Jahres 2018 wieder leicht zu. Bei erneut schadenbetroffenen Programmen gingen die...

Mehr lesen

HanseMerkur | Expansion in die Schweiz

Mit der Übernahme des Liechtensteiner Versicherers CSS (heute Advigon) hat die HanseMerkur die Grundlage für ihren tritt in den Schweizer Markt geschaffen. Jetzt ist es soweit: Mit ihrer neu gegründeten Tochter HanseMerkur International AG steigt sie über Vaduz in das Schweizer Reiseversicherungsgeschäft ein. Nachdem Ende 2017 die Entscheidung zum Markteintritt gefallen ist, wurden innerhalb von zwölf Monaten die Gründung sowie der Aufbau der technischen und prozessualen Infrastruktur abgeschlossen. Die Finanzmarktaufsicht...

Mehr lesen

Munich Re | Ergebnisziel erreicht – Dividende wird erhöht

Nach einem starken Ergebniseinbruch im Katastrophenjahr 2017 ist die Munich Re zurück in der Spur: Sie hat 2018 ein Ergebnis von 2.275 (392) Mio. Euro erzielt. Das Segment Rückversicherung Leben/Gesundheit hat das Jahresziel, ein versicherungstechnisches Ergebnis von mindestens 475 Mio. Euro, mit 584 Mio. Euro deutlich übertroffen. Die Dividende soll von 8,60 auf 9,25 Euro pro Aktie steigen. Ein weiteres Aktienrückkaufprogramm über 1 Mrd. Euro ist im Gespräch; endgültig wird...

Mehr lesen

Stuttgarter | Substanzstärkung

Bei der Stuttgarter Leben sind 2018 die Beitragseinnahmen nach vorläufigen Zahlen um 1,7% auf 594,5 Mio. Euro zurückgegangen. Das lag an einem deutlichen Rückgang der Einmalbeiträge (-19,7% auf 62,8 Mio. Euro.) Die Beitragseinnahmen nach laufendem Beitrag sind dagegen um rd. 1% auf 531,7 Mio. Euro gestiegen. Das Eigenkapital wurde um 5,4% auf 157 Mio. Euro angehoben. Das gelang trotz der Belastung durch die Zuführung zur Zinszusatzreserve in Höhe von 30,1...

Mehr lesen

Swiss Life Deutschland | Neuer CTO

Lothar Engelke wird zum 1. Juli 2019 Chief Technology Officer (CTO) bei Swiss Life Deutschland und Mitglied der Geschäftsleitung. In dieser Funktion verantwortet er die unternehmensweite IT- und Digitalisierungsstrategie des Versicherungs- und Finanzberatungsunternehmens und kümmert sich um die Weiterentwicklung der IT-Plattformen und Anwendungen bei Swiss Life.Derzeit ist der 52-Jährige als Geschäftsführer der Itergo GmbH im Ergo-Konzern tätig. In seinen bisherigen beruflichen Stationen hatte der Diplom-Wirtschaftsinformatiker veschiedene Führungsfunktionen in der Software-...

Mehr lesen

Talanx | Mehr Umsatz und mehr Gewinn

Die Talanx-Gruppe hat 2018 auf Basis konsolidierter vorläufiger Zahlen ein Konzernergebnis von 703 (2017: 670) Mio. Euro erzielt – ein Anstieg um 4,9%. Damit entspricht das Ergebnis dem im Oktober 2018 veröffentlichten Ausblick von rund 700 Mio. Euro. Das EBIT stieg um 12% auf 2,0 (1,8) Mrd. Euro. Der Anstieg zeigt nach Angaben des Unternehmens die gute operative Entwicklung in den Geschäftsbereichen Privat- und Firmenversicherung International, Privat- und Firmenversicherung Deutschland...

Mehr lesen