info@allgemeiner-fachverlag.de | +49 (0)40 - 47 35 00

Zeitschrift für Versicherungswesen 05 | 2018

Inhaltsverzeichnis 05 | 2018

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis für die Ausgabe-Nr. 05/2018 herunterladen: Inhaltsverzeichnis 05 | 2018

Mehr lesen

Mehr Innovationen in der Rentenphase

Dr. Marc Surminski | Die lebenslangen Rentenleistungen sind seit einiger Zeit das zentrale Verkaufsargument der meisten Lebensversicherer. Auf das Risiko, die eigene Lebenserwartung zu unterschätzen, baut auch die Kampagne des GDV „Du lebst sieben Jahre länger als Du denkst“ auf. Das Problem: Sind die Rentenpolicen für die Kunden wirklich ein gutes Geschäft, oder rechnen die Lebensversicherer so große Risikopuffer ein, dass sich die Sache unter Renditeaspekten nur für sehr lang...

Mehr lesen

Lebensversicherungs-Run-off: Warten auf den Boom

Dr. Marc Surminski | Seit einigen Jahren warten alle auf den großen Boom im Lebensversicherungs-Run-off. Bisher haben sich die großen Erwartungen der drei dominierenden Plattformen auf dem deutschen Markt aber nicht erfüllt. Knapp 2 Mio. Verträge sind mittlerweile in externer Abwicklung. Das reicht aber kaum aus, um die großen Investitionen der Anbieter etwa in die IT zu rechtfertigen. Die Vertreter von Viridium, Athene und Frankfurter Leben übten sich auf der...

Mehr lesen

How to train your Echo

Vincent Wolff-Marting (Leiter Kompetenzteam Digitalisierung & Innovation, Versicherungsforen Leipzig) | Vor wenigen Jahren hieß es noch, „Wir brauchen eine App, sonst verpassen wir die Digitalisierung“. Die tatsächliche Wirkung der Apps in unserer Branche war zwar sehr bescheiden, aber schon droht die nächste Chance, den digitalen Anschluss zu verlieren. Wer sich jetzt nicht mit einer Skill für Amazons Echo bzw. Alexa <1> befasse, könnte schon bald obsolet werden. Hört man. Also,...

Mehr lesen

Kein Grundsatzstreit über Run-off

Dr. Marc Surminski  | In Deutschland wird gern grundsätzlich und hochmoralisch diskutiert. In so eine Diskussion ist jetzt das Geschäftsmodell Run-off geraten. Bis vor wenigen Jahren nur einer Handvoll von Spezialisten bekannt, ist es seit der TV-Debatte um die Zukunft der Lebensversicherung bei Plasberg nun in aller Munde, und auch der Bild-Leser weiß, dass irgendetwas mit der guten alten deutschen Lebensversicherung passiert. Das ist eine fatale Entwicklung, denn in der...

Mehr lesen

BaFin sieht Run-off positiv

Die Aufsicht spielt eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des Lebensversicherungs-Run-offs. Sie entscheidet, ob Bestände oder ganze Unternehmen an einen externen Abwickler abgegeben werden können. Jetzt hat sich die BaFin zur aktuellen öffentlichen Diskussion über Run-off-Geschäfte geäußert. Sie ist dabei zu einem abgewogenen, positiven Urteil gekommen, mit der die Debatte in der Politik weiter versachlicht werden sollte. Im aktuellen BaFin-Journal heißt es: „Ist der externe Run-off für die Kunden gut...

Mehr lesen

Nahles-Rente nicht im Alleingang?

Lässt sich der neue bAV-Markt nach der Betriebsrentenreform nur noch mit Kooperationen erschließen? Nachdem sich im vergangenen Jahr bereits eine Gruppe von Versicherungsvereinen (Barmenia, Debeka, Gothaer, HUK-Coburg und Stuttgarter) zum „Rentenwerk“ zusammengeschlossen hat, gehen nun auch zwei Branchenschwergewichte bei der Nahles-Rente zusammen: Talanx und Zurich wollen eine Konsortiallösung im Sozialpartnermodell anbieten und planen dazu eine entsprechende Kooperation. Vorgesehen ist eine Zielrentenlösung auf Basis des kapitalmarktbasierten Pensionsfonds. Das neue Konsortium soll...

Mehr lesen

Gefährliche Stellschrauben für die Zukunft der PKV

Auch wenn die Große Koalition nicht die Hand an die Vollversicherung legt und eine mögliche Initiative zur Angleichung der Ärztehonorare de facto auf die nächste Legislaturperiode verschoben wurde: Im politischen Detail kann es für die PKV in den kommenden Jahren unangenehme Entwicklungen geben, die ihr Geschäft weiter belasten. Dazu gehören die Pläne der neuen Bundesregierung, die Einstiegsbeiträge für Selbständige in der GKV zu halbieren. Wenn auch das Geschäft mit jungen...

Mehr lesen

ZZR und Zinsenanstieg

Steigende Zinsen sind langfristig gut für die Lebensversicherer, kurzfristig schaffen sie aber für die Branche erhebliche Probleme: Ohne Reform des ZZR-Systems müssen bei wieder leicht steigenden Zinsen zunächst die Zuführungen für die Sicherung der Garantien im Bestand weiter bedient werden. Wenn sich aber durch einen Zinsanstieg die Bewertungsreserven reduzieren, von deren Realisierung die ZZR gespeist wird, dann bekommen die Lebensversicherer Probleme, ausreichend Mittel für diesen Sicherheitspuffer zur Verfügung zu stellen.[ds_preview]...

Mehr lesen

Riester – Vorsorge mit Zukunft?

Riester steht seit Jahren in der Kritik. Nicht nur bei den Verbraucherschützern, auch bei etlichen Versicherern ist das Geschäft unbeliebt. Wegen der komplexen staatlichen Vorgaben ist die Kostenbelastung hoch, was sich zusammen mit den Abschlusskosten negativ auf die Renditen auswirkt und immer wieder Anlass zu Riester-Bashing in der Öffentlichkeit gibt. Auch wenn Riester wegen grundlegender Konstruktionsfehler nicht die zentrale Rolle in der zusätzlichen privaten Vorsorge einnimmt, die man dem Produkt...

Mehr lesen

Feuer-Industrie noch nicht im Sanierungsmodus?

Die in Deutschland tätigen Industriesachversicherer schreiben in der Mehrzahl tiefrote Zahlen. Die Naturkatastrophen und Großschäden des vergangenen Jahres haben den Druck auf die ohnehin bereits gebeutelte Sparte weiter erhöht, heißt es im Versicherungsmarktreport 2018 für Deutschland von Marsh. In der Breite habe allerdings der weiterhin intensive Wettbewerb Prämienerhöhungen für das Versicherungsjahr 2018 verhindert. Doch wie werden die Versicherer mit dem gestiegenen Druck umgehen? Thomas Olaynig, Chief Market Officer von Marsh...

Mehr lesen

Swiss Re und Softbank: Neue strategische Perspektiven

Steht eine strategische Revolution in der Rückversicherung an? Der japanische Telekom- und Technologiekonzern Softbank will nach Medienberichten bei der Swiss Re einsteigen. Die Verhandlungen seien weit fortgeschritten; angestrebt werde die Übernahme von 20 bis 30% der Anteile. Damit ginge es immerhin um ein Volumen von ca. 10 Mrd. US-Dollar. Auf frisches Kapital ist der Rückversicherungsriese aus Zürich, eine Ikone der Schweizer Wirtschaft, sicherlich nicht angewiesen. Nach einer schweren Krise im...

Mehr lesen

US-Steuerreform: Last für internationale Großversicherer

Präsident Trumps große Steuerreform wirkt sich auch auf nichtamerikanische Versicherer aus. Die US-Regierung will vor allem die Gesellschaften im Steuerparadies Bermuda treffen; aber auch andere große Versicherer, die in den USA Geschäfte machen, dort jedoch nicht ihren Sitz haben, müssen künftig höhere Steuern zahlen. Wer Industrieunternehmen in den USA versichert und die Prämien an Muttergesellschaften außerhalb der USA fließen lässt, wird ab 2019 zur Kasse gebeten. Die Steuer steigt von...

Mehr lesen

Wertorientierte Kapitalanlagestrategie eines börsennotierten Versicherungsunternehmens aus dem Blickwinkel tradierter Corporate-Finance-Ansätze

Dr. Martin Jaron (Leiter  Portfoliomanagement Aktien & Systematische Strategien bei der Talanx Asset Management GmbH) | Dr. Immo Querner (Finanzvorstand des HDI V.a.G sowie der Talanx AG) | Jedes börsennotierte Versicherungsunternehmen konkurriert am Kapitalmarkt mit einer Fülle anderer Emittenten um einen gemeinsamen Pool an Finanzkapital. In diesem Wettbewerb um Finanzkapital (mit anderen Versicherern und sonstigen Emittenten) <2> ist die entscheidende Frage, inwieweit der jeweilige Aussteller die Aussicht verspricht, das eingeworbene...

Mehr lesen

Auswirkungen der Elektromobilität auf die Versicherungswirtschaft

Prof. Dr. Frank Görgen (Dozent an der Hochschule RheinMain, Studiengang Versicherungs- und Finanzwirtschaft, Lehrgebiet Marketing und Vertrieb) | Inka-Marleen Hackradt (Absolventin im Studiengang Master of Science in Insurance and Finance an der Hochschule RheinMain) | Unabhängig vom Ausgang politischer Wahlen in der Europäischen Union und der Diskussionen um den Klimawandel wird sich die Versicherungswirtschaft in den nächsten Jahrzehnten auf neue Kundenbedürfnisse und Risiken im Zusammenhang mit der Elektromobilität einstellen müssen....

Mehr lesen

Mit Software Robotern und künstlicher Intelligenz das Schadenmanagement auf Effizienz trimmen

Christian Ott (Director Global Solution Design Insurance bei Swiss Post Solutions ) | So richtig angekommen ist die Dunkelverarbeitung in der Hausrat- und Wohngebäudeversicherung noch nicht. Denn was in der Kfz-Versicherung mit ihren zahlreichen hochstandardisierten Prozessen funktioniert, ließ sich bislang nur eingeschränkt auf die deutlich komplexere Prozesswelt der Sachversicherer übertragen. Viele Assekuranzen experimentieren heute schon mit künstlicher Intelligenz oder Robotic Process Automation, um ihr Schadenmanagement zu automatisieren, Kosten zu senken...

Mehr lesen

Verwaltung 4.0/Digitalisierung: Eine ungeahnte Herausforderung für Unternehmen und Mitarbeiter

Wolfgang Krinner (Unternehmensberatung Krinner + Partner, München) | Ein Fallbeispiel über den menschlichen Faktor in digitalen Changeprozessen von heute und morgen Herr Dr. Dräger, Personalentwickler der UNISELL-Versicherung, kehrt braungebrannt, gut erholt und mit gestärktem Optimismus aus dem Urlaub zurück. Er hat sich fünf Wochen gönnen „müssen“, um die vielen Überstunden abzubauen. Bereits am 2. Arbeitstag wurden die aufgebauten Reserven unter Beschuss genommen. Es ist die übliche Referatsleiter-Sitzung anberaumt, die aber...

Mehr lesen

Anpassungen der HR-Planung an die Digitalisierung

Markus Unterberger (Headhunter | Unterberger & Partner Executive Search) | Thalena Rumi (Marketing und PR | Unterberger & Partner) | Digitalisierung ist in jeder Branche ein großes Thema. Besonders die Versicherungswirtschaft ist stark in diesem Thema engagiert. Versicherungen werden dabei metaphorisch gerne mit großen, schweren Tankern verglichen, die bezüglich Geschwindigkeit und Flexibilität hinterherhängen. Daher liegt es besonders an der HR (Human Resources), hier einen Wandlungsprozess zu verwirklichen, der die Digitalisierung...

Mehr lesen

Die ePrivacy-Verordnung: Auswirkungen der Umsetzung der Verordnung für die Versicherungsbranche

Björn Thorben M. Jöhnke (Fachanwalt für Versicherungsrecht | Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte, Hamburg) | Zunächst war seitens der EU geplant, dass die sogenannte „ePrivacy-Verordnung“ <1> zeitgleich mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 anwendbar und wirksam wird. Die DSGVO <2> war bereits am 25.5.2016 in Kraft getreten und die Übergangszeit wird zum 25.5.2018 ablaufen. Die ePrivacy-Verordnung sollte so dann nachziehen und zum 25.5.2018 in Kraft treten. Aktuell scheint...

Mehr lesen

Die Risikotragfähigkeit – Wahn und Sinn

Prof. Dr. Harald Brachmann | 1. Die Risikotragfähigkeit Die Risikotragfähigkeit (Risikobelastbarkeit) bezieht sich auf der einen Seite auf die vom VU vorgehaltenen anrechnungsfähigen Eigenmittel und auf der anderen Seite auf die vom Gesetzgeber vorgegebenen Solvabilitätskapitalanforderungen (s. §§ 94, 100 VAG, Anlage 3 (SCR) VAG) bzw. Mindestkapitalanforderungen (s. § 95 VAG). Die anrechnungsfähigen Eigenmittel (s. § 89 VAG) ergeben sich aus den Basiseigenmitteln (Überschuss der Vermögenswerte über den Verbindlichkeiten (Reinvermögen) und...

Mehr lesen

Allianz | Schweres Jahr gut überstanden

Die Allianz hat die Schadenlasten aus den Großkatastrophen des Jahres 2017 gut verkraftet und bei solidem Wachstum ein Ergebnis auf hohem Niveau vorgelegt. Der Jahresüberschuss ging nur um 2,3% auf 6,8 Mrd. Euro zurück; das operative Ergebnis wuchs um 0,4% auf 11,1 Mrd. Euro. Der Gesamtumsatz stieg trotz Dollarschwäche um 3,0% auf 126,1 Mrd. Euro. Das starke Ergebnis ist weitgehend auf höhere Erträge aus dem Asset Management und dem Lebens-...

Mehr lesen

Axa | Neuer Vertriebsvorstand

Die Axa Konzern AG hat Dr. Thilo Schumacher (42) mit sofortiger Wirkung die Leitung des Vertriebsressorts übertragen, dem er bislang kommissarisch vorgestanden hatte. Schumacher ist seit 2012 Vorstand der Axa Deutschland, zunächst für das Ressort Strategie und Organisation, seit Anfang 2015 für die Krankenversicherung. Die Leitung des Vertriebsressorts übernimmt er[ds_preview] zusätzlich zu seinen Aufgaben als Vorstand der Axa Kranken. Der promovierte Betriebswirt stieg 2006 bei AXA Deutschland im Vertriebsressort ein...

Mehr lesen

Stuttgarter | Wachstum gegen den Markt

Die Stuttgarter Leben hat sich 2017 vom Markttrend abgesetzt und den Umsatz gesteigert. Nach vorläufigen Zahlen stiegen die gesamten Beitragseinnahmen um 0,6% auf 604,5 Mio. Euro. Die Beitragseinnahmen nach laufendem Beitrag erhöhten sich sogar um 3,7% auf 526,4 Mio. Euro. Das Neugeschäft lag dagegen unter Vorjahr: Der Neuzugang nach laufendem Beitrag ging von 67,6 Mio. Euro auf 54,1 Mio. Euro zurück; der Neuzugang nach Einmalbeitrag von 93,4 Mio. Euro auf...

Mehr lesen

SV SparkassenVersicherung | Einmalbeitragsgeschäft stark rückläufig

Wegen starker Rückgänge bei Einmalbeiträgen sanken die gebuchten Bruttobeiträge der SV SparkassenVersicherung (SV) konzernweit nach vorläufigen Zahlen um 3,9% auf 3,23 Mrd. Euro. Die gebuchten Bruttobeiträge in der Schaden-Unfallversicherung stiegen um 3,9% auf 1,51 Mrd. Euro. Die Beiträge wuchsen vor allem in den privaten Sachversicherungen (+5,1%) und hier in den Sparten Wohngebäude (+5,2%), Hausrat (+4,3%) sowie in den Unfallversicherungen (+8,9%) und Kraftfahrtversicherungen (+4,4%). Das Neugeschäft nach Bestandsbeitrag lag mit 98,2...

Mehr lesen