| +49 (0)40 - 47 35 00

Zeitschrift für Versicherungswesen 01 | 2020

Inhaltsverzeichnis 01 | 2020

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis für die Ausgabe-Nr. 01/2020 herunterladen: Inhaltsverzeichnis 01 | 2020

Mehr lesen

Jahr der Kostenfrage

Dr. Marc Surminski | 2020 wird für die deutschen Versicherer zum Jahr der Kostenfrage. Das betrifft sowohl die Kompositversicherer als auch Kranken- und Lebensversicherer. Alle müssen eine Antwort darauf geben, wie sie künftig mit zunehmendem Druck auf ihr Kostenmodell umgehen wollen. Der gemeinsame Belastungsfaktor bei allen Sparten ist der Zinsverfall. In Komposit muss der Ertrag…

Mehr lesen

Welche Kosten tragen die Kunden deutscher Lebensversicherer?

Dr. Kay Schaumlöffel (Der Autor ist bei der BaFin beschäftigt und leitet dort die Abteilung VA 2 (Gruppenaufsicht und Themenschwerpunkte Lebensversicherungen und Kapitalanlage) | Angesichts der ausgeprägten Niedrigzinsphase hängt das Preis-/Leistungsverhältnis eines kapitalbildenden Lebensversicherungsvertrags aus Kundensicht nicht mehr weit überwiegend davon ab, wie Lebensversicherer das Geld ihrer Kunden anlegen und welche Ergebnisse sie dabei erzielen.…

Mehr lesen

Vom Helfer in der Not zum Helfer im Alltag?

Rebecca Böhler (Studentin der Studienrichtung BWL-Versicherung an der DHBW Karlsruhe) | Prof. Dr. Christian Möbius (lehrt an der DHBW Karlsruhe und ist Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management) | Business Ökosysteme in der Versicherungswirtschaft (I.) 1. Verändertes Kundenverhalten und warum die Versicherungsbranche hierauf reagieren sollte Während sich andere Branchen seit geraumer Zeit…

Mehr lesen

Das Versicherungsjahr 2019 – ein Rückblick

Dr. Marc Surminski | Versicherer hassen Volatilität. Deshalb war 2019 alles in allem für die Branche ein gutes Jahr. Es gab keine großen Ausschläge bei den Schäden und bis auf eine Ausnahme keine größeren Hiobsbotschaften aus der Politik. Der Umsturz der Branche durch digitale Angreifer wurde einmal mehr auf später vertagt; das Wort Disruption, lange…

Mehr lesen

In der Zinsfalle: Kosten senken oder Garantien reduzieren?

Dr. Marc Surminski | Der Höchstrechnungszins in der Lebensversicherung soll auf Vorschlag der Aktuarvereinigung zum 1.1. 2021 auf 0,5% gesenkt werden. Wird das so umgesetzt, stecken die Lebensversicherer mit ihrem Garantiemodell endgültig in der Zinsfalle. Angesichts der aktuellen Kostensituation lassen sich bei vielen klassischen Angeboten die Garantieleistungen nicht mehr darstellen. Das trifft insbesondere auf Riester…

Mehr lesen

Prozesse sind die neue Währung im Maklermarkt

„Technisch-integrative Services stehen weit oben auf dem Wunschzettel von Pools und Verbünden. Als wichtigste Services der Produktgeber in Richtung Vermittler gelten Datenlieferungen nach BiPRO-Normen und GDV-Standards. Deutlich abgeschlagen markieren Schaden-Apps, Callcenter und Unternehmensberater für Vermittler das andere Ende der Skala. Das Votum kann nicht überraschen. Effizienzgewinne stehen heute für alle Akteure an erster Stelle. Prozesse…

Mehr lesen

Silent Cyber: Transparente Beschränkung der Deckung als Antwort auf die Marktunsicherheit?

Dr. Marc Surminski | Cyber ist die große Wachstumshoffnung vieler Versicherer. Allerdings bleiben die Umsatzzahlen zumindest in Deutschland seit einigen Jahren deutlich hinter den Wachstumsprognosen zurück. Momentan belastet zudem die Diskussion um Silent Cyber den Markt. Manchmal hat man dabei geradezu den Eindruck, als ob Versicherer, Makler und Anwälte hier bewusst Unsicherheiten beim Kunden schüren,…

Mehr lesen

Cyber-Bedrohungen 2020: Fortgeschrittene KI und intelligente Desinformation gegen Cyber-Kriminelle

Cyber-Angriffe sind in den letzten Jahren immer ausgefeilter, effektiver und schneller geworden. Dieser Trend dürfte sich fortsetzen, sofern nicht mehr Unternehmen ihre Security-Strategien ändern. Um sich effektiv gegen aggressive Attacken zu schützen, müssen sie in der Lage sein, in Echtzeit zu reagieren. Im Kampf gegen Cyber-Kriminelle werden Fortschritte bei künstlicher Intelligenz (KI) und Threat Intelligence…

Mehr lesen

Wachstumsmarkt Naturkatastrophen

Die Swiss Re will ihr Naturkatastrophenportefeuille weiter ausbauen und diversifizieren und die Gewinne aus diesem Geschäftsfeld steigern. Nach Markteinschätzung des Swiss Re Institute wird der Rückversicherungsmarkt für Naturkatastrophen in den nächsten vier Jahren von derzeit 30 Mrd. US-Dollar auf rund 40 Mrd. US-Dollar wachsen. Dank ihrer Risikokompetenz und Diversifikationsvorteilen erwirtschaftet die Gruppe in diesem Geschäftsbereich…

Mehr lesen

China: Künftig auch Nr. 1 bei Insurtechs?

Chinas Versicherungsmarkt hat die Prämieneinnahmen in den letzten zehn Jahren nahezu vervierfacht. Er ist heute bereits die Nummer 2 weltweit bei den Prämieneinnahmen. Am Ende der nächsten Dekade dürfte er zur Nummer 1 aufgestiegen sein. Vor dem Hintergrund dieser gigantischen Wachstumsgeschichte könnten in Zukunft nach einer aktuellen Studie der Allianz auch die Insurtechs international die…

Mehr lesen

Versicherer im unternehmerischen Spannungsfeld: Warum strukturelle Trägheit zum Risiko wird und weshalb die Transformation hin zu einer agilen Organisation unabdingbar ist

Nils Heise (Director) | Johannes Frank (Senior Associate) | Dr. Stephan C. Maier (Partner and Managing Partner EY Innovalue Management Advisors GmbH) | Sechs Erfolgsfaktoren für die Organisationsentwicklung in der Assekuranz Eine zunehmend dynamische und vernetzte Welt fordert von Unternehmen derzeit insbesondere eines: Die Fähigkeit, schnell auf Marktveränderung zu reagieren. Die Erkenntnis, dass hohe Veränderungsdynamik…

Mehr lesen

Suche nach Balance zwischen Umbruch und Kontinuität

Alwin W. Gerlach (Der Autor war viele Jahre für ein großes deutsches Rückversicherungsunternehmen tätig) | Das Management der deutschen Erstversicherer und Rückversicherer steht zurzeit unter enormem Druck. Es ist vielfältigen Herausforderungen ausgesetzt: Digitalisierung, Produktentwicklung, Wettbewerbsdruck, Niedrigzinsumfeld, Klimawandel etc. Dabei kann man nicht von einer Revolution sprechen, der Wandel vollzieht sich eher als Prozess. Ändert sich…

Mehr lesen

Zedentengespräche 2020 – Welche Marktdaten sind für Kompositversicherer und ihre Rückversicherer nützlich?

Dieter Aigner (Der Autor war für mehrere deutsche Erst- und Rückversicherer tätig) | Marktdaten sind eine unverzichtbare Basis für die Vorbereitung von Zedentengesprächen. Hier folgt ein Überblick über wichtige Eckdaten der deutschen Schaden- und Unfallversicherung. 1. Quellen GDV: Statistisches Taschenbuch der Versicherungswirtschaft 2019 (Stat. TB der VW), zuletzt veröffentlicht im August 2019 Statistik der BaFin…

Mehr lesen

Axa | Banktochter verkauft

Der Axa-Konzern und die Fondsdepot Bank haben eine Partnerschaft im Geschäftsfeld Einmalbeitrag und Geldanlage vereinbart. Dazu übernimmt die Muttergesellschaft der Fondsdepot Bank, eine hundertprozentige Tochter der DXC Technology Company, alle Anteile der AXA Bank in Deutschland. Durch die Kooperation sollen AXA Kunden und Vertriebspartner von der Weiterentwicklung der Produktpalette im Bereich Einlagen, Investmentfonds und Vermögensverwaltung…

Mehr lesen

Bayerische| Kooperation mit DELA bei Risikopolicen

Nicht mehr alles selbst machen: Auch bei den deutschen Lebensversicherern geht der Trend zu Kooperationen mit spezialisierten Produktpartnern. Nun haben die Bayerische und der niederländische Sterbeversicherungsspezialist DELA eine Kooperation vereinbart: Mit der DELA als Produktgeber und der Bayerischen als Vertriebspartner bieten die beiden neuen Partner eine Risikolebensversicherung in zwei Varianten. Neben einer klassischen Risikolebensversicherung mit…

Mehr lesen

Ergo | Wechsel an der Deutschland-Spitze

Theodoros Kokkalas (55) wird zum 1. Mai 2020 Nachfolger von Dr. Achim Kassow (53) als Vorstandsvorsitzender der Ergo Deutschland AG. Kokkalas ist seit 2004 als CEO der griechischen Ergo Versicherungsgesellschaft (Ergo Insurance Company S.A.) tätig. Zudem ist Kokkalas seit 2018 Mitglied des Verwaltungsrates der indischen HDFC Ergo. Der Aufsichtsrat der Munich Re hat Kassow zum…

Mehr lesen

Gothaer | Zwischen Tradition und Moderne lauert der Erfolg

Rita Lansch | Passend zum 200jährigen Bestehen im nächsten Jahr hat sich die Gothaer mit guten Zahlen selbst in Feierstimmung gebracht. Dabei hängen Erfolg und Jubiläum eng zusammen. Einen maßgeblichen Anteil sieht Gothaer-Chef Dr. Karsten Eichmann in der Rechtsform des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit. Schließlich liegt der Ursprung des heutigen Gothaer-Konzerns in der Gothaer Feuerversicherungsbank VaG…

Mehr lesen

Ideal | Bestandsübernahme

Die Rheinisch-Westfälische Sterbekasse Lebensversicherung AG (RWSt), ein Unternehmen der Ideal Versicherungsgruppe, hat mit Wirkung vom 7. November 2019 den Vermögens- und Versicherungsbestand des Bavaria Versicherungsverein a.G. übernommen. Man wollte damit den Belastungen aufgrund des anhaltenden Niedrigzinsumfeldes und der rückläufigen Bestandsentwicklung entgegenwirken, wie es in einer Pressemitteilung heißt. „Durch die Übernahme des Versicherungsbestands werden die Versicherungsnehmer…

Mehr lesen

Munich Re | Wechsel im Vorstand

Dr. Achim Kassow (53) ist zum 1. Mai 2020 in den Vorstand des Unternehmens berufen worden. Er folgt auf Hermann Pohlchristoph (54), der sein zum 30. April 2020 auslaufendes Mandat „aus persönlichen Gründen nicht verlängert“ und aus dem Unternehmen ausscheiden wird, wie die Gesellschaft mitteilt. „Vorstand und Aufsichtsrat danken ihm für seine insgesamt 17jährige Tätigkeit…

Mehr lesen

Nürnberger | Veränderung im Vertriebsressort

Jürgen Wahner, Vorstandsmitglied der Nürnberger Lebensversicherung AG (NLV) und der Nürnberger Allgemeine Versicherungs-AG (NAV), wird 2020 als geschäftsführender Gesellschafter ein Joint Venture mit der Nürnberger im Vertriebsbereich starten. Dafür legte er seine Vorstandsmandate mit Wirkung zum Ablauf des 15. Dezember 2019 nieder. Wahner ist seit 1994 für die Nürnberger tätig und seit 2015 Mitglied der…

Mehr lesen

Öffentlichen Oldenburg | Veränderungen im Vorstand

Dr. Ulrich Knemeyer (56), seit 2016 Vorstandsvorsitzender der Öffentlichen Oldenburg, wechselt im Sommer 2020 an die Spitze der VGH. Jürgen Müllender (54) wird den Vorstandsvorsitz in Oldenburg unter Beibehaltung seiner bisherigen Ressorts für Personal, Vertrieb und Marketing sowie zentrale Aufgaben mit Wirkung zum 1.Juli 2020 übernehmen. Müllender ist seit 2006 für die Öffentliche Oldenburg tätig…

Mehr lesen