| +49 (0)40 - 47 35 00

Zeitschrift für Versicherungswesen 18 | 2017

Volle Kraft voraus in die falsche Richtung

Dr. Marc Surminski | Es ist eine erstaunliche Kehrtwende: Die SPD setzt wieder voll auf die gesetzliche Rente. Die Partei, die unter Kanzler Schröder einen fundamentalen Wechsel in der Rentenpolitik wagte und mit Riester- und Rürup-Rente neue Elemente der privaten Vorsorge schuf, will davon nun nichts mehr wissen. „Die gesetzliche Rente hat sich als das überlegene System erwiesen. Sie bringt jetzt und auch in Zukunft eine rechnerische Rendite von 2...

Mehr lesen

Neues Denken

Dr. Marc Surminski | Neues Denken ist gefragt – auch in der Industrieversicherung. Wer hätte sich noch vor wenigen Wochen vorstellen können, dass chinesische Investoren einmal ernsthaft nach den Kronjuwelen der deutschen Assekuranz greifen könnten und die Allianz übernehmen wollten? Was wäre, wenn Google einen großen Industrieversicherer kaufte – wäre dann der Markt des klassischen Versicherungsgeschäftes am Ende, weil der Datengigant viel mehr über Schäden und Risiken weiß als alle...

Mehr lesen

Was machen die Lebensversicherer mit dem Geld ihrer Kunden? (Teil I)

Prof. Dr. Hermann Weinmann (Institut für Finanzwirtschaft, Hochschule Ludwigshafen am Rhein) | Die Top 12-Lebensversicherer im Vergleich (Untersuchung 2017) Prolog: Erkenntnisse und Ergebnisse in Kurzform Grundlage für die Auswahl ist die Höhe der Bruttobeiträge im Jahr 2016. Im Kreis der Top 12-Lebensversicherer befindet sich wieder die Nürnberger Lebensversicherung, die aufgrund der Beitragsentwicklung die Cosmos Leben ersetzte. War im Vorjahr noch von dem Modell „auf neuer Grundlage“ die Rede, so war...

Mehr lesen

D&O-Versicherung: Die Rechte des Unternehmens bei Untätigkeit des versicherten Managers – Eine BGH-Grundsatzentscheidung

Dr. Herbert Palmberger (M.C.J., Partner. Heuking Kühn Lüer Wojtek PartGmbB. Düsseldorf) | Der Bundesgerichtshof hat im Frühjahr ein Urteil zur D&O-Versicherung erlassen, das die bisher offene Frage klärt, welche Rechte das versicherungsnehmende Unternehmen hat, wenn der versicherte Manager hinsichtlich seines Deckungsschutzes untätig bleibt (Urteil vom 5. April 2017, IV ZR 360/15). Der Sachverhalt Die D&O-Versicherung zeichnet sich durch die besondere Konstellation aus, dass das Unternehmen den Versicherungsvertrag abschließt und auch...

Mehr lesen

Trojanisches Pferd oder neue Freiheit? Der Hamburger Vorstoß zur Flexibilisierung der Beihilfe

Prof. Dr. Thomas Neusius (Aktuar DAV, Hochschule RheinMain, Wiesbaden Business School, thomas.neusius@hs-rm.de) | Bislang ist die Sache klar: Beamte (und Richter) haben einen Anspruch auf Beihilfe im Krankheitsfall. Das bedeutet, der Dienstherr bezahlt von allen Arzt- und Medikamentenrechnungen einen vereinbarten Prozentsatz, i.d.R. 50% (bis zu 80 %), sofern der Beamte diese bei der Beihilfestelle einreicht. Da die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) nach dem Sachleistungsprinzip organisiert ist, also keine Rechnung an den...

Mehr lesen

Bürgerversicherung: Nicht für immer gebannt

Dr. Marc Surminski | Ist das Schreckgespenst Bürgerversicherung im Wahljahr 2017 gebannt? Im Wahlkampf spielt das Thema jedenfalls als sozialpolitisches Mobilisierungsthema von SPD und Grünen kaum eine Rolle, und der Bürgerversicherungspapst Prof. Lauterbach ist weitgehend in der Versenkung verschwunden. Weil die Zustimmung der Deutschen zum dualen Gesundheitssystem nach einer aktuellen Continentale-Studie mit 89% weiter auf einem Spitzenwert liegt, gibt es hier schlicht keine Profilierungsmöglichkeiten für die Politik – und keine...

Mehr lesen

„Google ist längst im Versicherungsmarkt aktiv“

Dr. Marc Surminski | Google hat auch weiterhin kein Interesse daran, als Versicherer oder Vergleichsplattform im deutschen Markt aktiv zu werden. „Wir stellen den Versicherern die Technik und die Daten zur Verfügung, das ist unser Geschäftsmodell“ sagte Jan Meessen, Industry Manager Insurance bei Google Deutschland, kürzlich beim Norddeutschen Versicherungstag in Hamburg. Hier sind die Geschäftsaussichten offenbar nach wie vor bestens: Die Link-Preise in der Kfz-Wechselsaison steigen jedes Jahr in gewaltige...

Mehr lesen

Lieferketten: Neues Tool für mehr Risikobewusstsein

Dr. Marc Surminski | Das Lieferketten-Risiko ist in einer zunehmend vernetzten Wirtschaft eine der Hauptgefahren für Unternehmen. Immer wieder gibt es hier böse Überraschungen, wenn die Produktion stillsteht, weil etwa irgendwo auf der Welt wichtige Zulieferer aufgrund von Naturkatastrophen oder politischen Unruhen ausfallen. Das Maklerhaus Funk geht jetzt einen neuen Weg, um in der Wirtschaft das Bewusstsein für dieses Risiko zu schärfen. Die Funk Stiftung hat in Kooperation mit der...

Mehr lesen

Cyber: Gemischte Zwischenbilanz – Nachdenken über das Lieferkettenrisiko

Der deutsche Cyber-Markt ist in Bewegung. Aon sieht in seinem Marktreport 2017 dabei aktuell gegenläufige Entwicklungen: Ständig betreten neue Versicherer die Bühne, während andere sich zurückziehen. Für Unternehmenskunden bedeutet das nach Einschätzung des Maklers: Die Versicherungsbedingungen werden stetig verbessert. Gleichzeitig seien die Preise auf einem Tiefststand. Auf der anderen Seite sorgten Angriffswellen durch Schadprogramme wie WannaCry und Petya bei den Unternehmen für Millionenschäden, die teilweise bereits versichert seien. Für die...

Mehr lesen

Steile Thesen zur Zukunft der klassischen Kfz-Versicherung

Die Kfz-Versicherung, so wie wir sie heute kennen, wird sterben“, sagt Hartmuth Kremer-Jensen, Mitglied der Geschäftsführung beim Versicherungsmakler Aon Risk Solutions in Deutschland. Ursache für das langsame Verschwinden sei der Trend zum autonomen Fahren, so Aon in seinem aktuellen Marktreport. Der Makler sieht momentan eine Revolution im Kfz-Markt: die Ablösung des Verbrennungsmotors und langfristig das autonome Fahren. Am Ende werde der Fahrer eines Autos dieser Bezeichnung nicht mehr gerecht –...

Mehr lesen

SmartHome: Gefährdet Prävention das Versicherungsgeschäft?

Dr. Marc Surminski | SmartHome ist einer der Bereiche, in denen die Möglichkeiten der Digitalisierung bereits heute unmittelbar auf die Versicherungswirtschaft wirken. Die Aufrüstung von Wohnungen und Häusern mit Sicherheits- und Überwachungstechnik aller Art ist für Versicherer hochinteressant, weil damit ein wesentlicher Beitrag zur Schadenprävention geleistet wird. Dementsprechend kooperieren etliche Versicherer mittlerweile mit kleinen und großen Anbietern von SmartHome-Technik. Zuletzt hat Ergo die Zusammenarbeit mit der Telekom aufgenommen. Der Versicherer...

Mehr lesen

Hurrikan-Herausforderungen

Der Hurrikan Harvey hat in Texas vor allem durch Überschwemmungen gewaltige Schäden angerichtet. Die versicherten Schäden fallen dagegen überschaubar aus. Damit wird der Sturm nicht zu einer Trendwende bei den Rückversicherungspreisen führen. Dafür könnten dann die nächsten großen Hurrikane Irma & Co. sorgen, die die Karibik heimsuchen. Harvey hat nach bisherigen Schätzungen wirtschaftliche Schäden von bis zu 180 Mrd. US-Dollar angerichtet. Die versicherten Schäden werden wegen der geringen Versicherungsdichte beim...

Mehr lesen

New School of Insurance (7): Mitarbeitergewinnung und -bindung vor dem Hintergrund eines digitalen Mindsets

Markus Rosenbaum (Leipziger Foren Holding) | Lehnen Sie sich für einen Augenblick zurück und vergegenwärtigen sich das Mindset der Organisation, in der Sie arbeiten. Wenn Sie für ein traditionelles Versicherungsunternehmen tätig sind, sehen Sie vermutlich eine Organisation, die sich mit Eigenschaften wie „9 bis 17 Uhr“, „Wissen ist Macht!“ und „langwierige Abstimmungsprozesse“ umschreiben lässt. Lassen Sie nun die typischen oder vermuteten Eigenschaften eines Digitalunternehmens – gleich ob Google oder ein...

Mehr lesen

Zielrente: Garantie durch die Hintertür

Rita Lansch | Lange hatte die Versicherungsbranche gegen das Garantieverbot im Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) lobbyiert. Vergeblich – wie es schien. Aber nun sieht es so aus, als ginge da doch noch etwas. „Keine Garantie ist nicht ganz eindeutig“, sagt beispielsweise Dr. Michael Karst, Director Legal/Tax/Accounting bei Willis Towers Watson. Schließlich seien Rückdeckungsversicherungen erlaubt und: „Darüber ist es möglich, in Garantien hineinzukommen“, so der Experte kürzlich auf einer Euroforum-Tagung in Köln. Arbeitsrechtlerin...

Mehr lesen

Lebensversicherung: Gute Aussichten für „neue“ Betriebsrente

Uwe Schmidt-Kasparek | Die neue Sozialpartnerrente nach dem Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) wird kommen. Das war die einhellige Expertenmeinung auf der 11. Handelsblatttagung „Strategiemeeting Lebensversicherung“, die jetzt in Köln von Euroforum veranstalte wurde. Die Nahles- oder Zielrente wird aber im Markt der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) schwere Verwerfungen hervorrufen. So wird ein Druck auf Kosten und Provisionen entstehen. Den gibt es im privaten Altersvorsorgemarkt längst. Daher gibt es hier Probleme mit Garantien, und...

Mehr lesen

BVK: Kampf gegen mögliche Provisionsdeckelung in der Lebensversicherung

Uwe Schmidt-Kasparek | Energisch warnt der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) davor, die Politik 2018 zu einer Provisionsdeckelung in der Lebensversicherung zu bewegen. Die Vermittlerlobby will Politiker nach der Bundestagswahl umfassend über Fehlentwicklungen bei Lebensversicherern aufklären. „Ich warne schon heute alle Lebensversicherer vor einem zweiten Sündenfall. Die Branche darf nicht wieder die Politik zur Deckelung von Provisionen missbrauchen“, sagte BVK-Präsident Michael Heinz. Nach Erkenntnissen des BVK hat die am 01. April...

Mehr lesen

Klassik mit Günstigerprüfung bei Rentenbeginn

Die Continentale Leben hat zum 1. September eine kapitaleffiziente klassische Produktlinie auf den Markt gebracht. Sie biete dem sicherheitsorientierten Kunden Garantien genau dann, wenn es für die Altersvorsorge wichtig sei: zum Ende der Ansparzeit, zum Rentenbeginn und in der Rentenphase, so das Unternehmen. Erst zu Rentenbeginn legt der Kunde fest, in welchem Rhythmus er seine Rente erhalten möchte, ob er eine Kapitalauszahlung wünscht oder wer im Fall seines Todes das...

Mehr lesen

Digitalisierung in der Assekuranz – Nicht alle Wege führen nach Rom

Dr. Dirk Schmidt-Gallas (Member of the Board bei der globalen Marketing- und Vertriebsberatung Simon-Kucher & Partners; Dirk.Schmidt-Gallas@simon-kucher.de) | Stefanie Grunert (Director bei Simon-Kucher mit Sitz in Köln; Stefanie.Grunert@simon-kucher.de) | Die Versicherer arbeiten mit Hochdruck am Thema Digitalisierung. Aufwand und Nutzen stehen dabei aber häufig in einem schlechten Verhältnis. Gebraucht werden ganzheitliche Multi-Kanal-Strategien. Versicherungen beschäftigen sich intensiv mit Digitalisierungsinitiativen, dem Aufbau neuer Einheiten und digitalen Innovationslaboren. Es fehlt jedoch häufig an einem...

Mehr lesen

Des einen Freud, des anderen Leid

Nikolaos Stakoulas (Senior Business Analyst und Cyber Insurance Expert, Capgemini) | Christian Dyballa (Head of Insight & Data Financial Services, Germany, Capgemini, München) | EU-Datenschutzgrundverordnung und die Folgen für die Cyber-Versicherung Ein Thema, das alle beschäftigt: Cyberrisiken. Gefühlte 99 Prozent aller Unternehmen schrecken auf, wenn sie davon hören. Sie denken an Datenverlust, Reputationsschaden, Geldstrafen. Kein Wunder, sind die Medien doch gespickt mit immer neuen Berichten über gefährliche Attacken auf sichergeglaubte...

Mehr lesen

Allianz | Expansion in Afrika

Die Allianz hat 98% der Anteile am nigerianischen Versicherer Ensure Insurance Plc. mit seinem Hauptaktionär Greenoaks Global Holdings Ltd. (GGH) übernommen. Ensure Insurance Plc. bietet Lebens- und Sachversicherungsleistungen an, deren Wert 2016 11 Mio. Euro gebuchten Bruttobeitragseinnahmen entsprach. Nach Medienberichten lag der Kaufpreis bei 29 Mio. Euro. Für die Allianz Gruppe gehört Afrika, wo sie nun mittlerweile in 17 Ländern tätig ist, nach eigenen Angaben zu den maßgeblichen künftigen Wachstumsmärkten....

Mehr lesen

Aon | Mittelstandsoffensive

Aon startet in Deutschland eine Mittelstandsoffensive. Damit folgt der Großmakler der alten Erkenntnis, dass Wachstum im Industriegeschäft wenn überhaupt dann nur noch über den Mittelstand möglich ist, aber nicht über die Großindustrie. Regionalisierung, Spezialisierung, Segmentierung: Mit diesem Dreiklang beschreibt Aon seine Strategie für Deutschland. „Regionalisierung und Segmentierung gehören zusammen“, sagt Onno Janssen, Vorsitzender der Geschäftsführung und Chief Executive Officer von Aon Risk Solutions in Deutschland und verweist darauf, dass Aon...

Mehr lesen

Axa | Neuer IT-Vorstand

Dr. Stefan Lemke (52) wurde mit Wirkung zum 1. Dezember 2017 als neues Vorstandsmitglied für das Ressort Informationstechnologie und Digitalisierung der Axa in bestellt. Er folgt auf Dr. Andrea van Aubel, die das Unternehmen „im gegenseitigen Einvernehmen“ zur Mitte des Jahres verlassen hatte. Lemke kommt von der Zurich Gruppe Deutschland, wo er als Chief Information Officer die IT des Leben- und Komposit-Geschäfts leitete. Nach dem Studium der Physik und anschließender...

Mehr lesen

Basler Deutschland | Wechsel im Vorstand

Maximilian Beck, bisher Bereichsleiter Vertriebsförderung Leben, wurde per 1. September 2017 in den Vorstand berufen und hat die Verantwortung für die Ressorts Leben und Exklusivvertrieb übernommen. Er folgt auf Markus Jost, der die Basler Versicherungen auf eigenen Wunsch verlässt und neue Aufgaben im Mutterkonzern Baloise übernehmen wird. Beck ist seit dem Jahr 2011 bei den Basler Versicherungen als Bereichsleiter Vertriebsprojekte bzw. seit Anfang 2015 fürden Bereich Vertriebsförderung Lebensversicherung verantwortlich. Zuvor...

Mehr lesen

BCA | Neuer Vorstandsvorsitzender

Rolf Schünemann hat den Vorstandsvorsitz beim Maklerpool BCA AG übernommen. Er folgt auf Oliver Lang, der das Unternehmen seit Mai 2011 führte. Gründe für dessen Ausscheiden wurden nicht genannt. Schünemann war im Laufe seiner bislang 30-jährigen Karriere in der Finanzdienstleistungsbranche in verschiedenen Vertriebs-Führungspositionen tätig, darunter bei der Alten Leipziger und der Axa. Zuletzt war er seit 2009 Vertriebsvorstand bei der LV 1871.[ds_preview] Dort schied der 55-jährige Diplombetriebswirt im September 2016...

Mehr lesen

Compre | Bestandsübernahme in der Schweiz

Der Versicherungs- und Rückversicherungs-Run-Off Spezialist Compre hat mit der Schweizer Gesellschaft AXA Insurance Ltd. (AXA), vormals Winterthur Schweizerische Versicherungs-Gesellschaft, eine Vereinbarung zur finalen Haftungsbeendigung für ein Portefeuille getroffen. Es ist die dritte Übernahme in Zusammenhang mit den Gibbon Pools, nachdem eine vergleichbare Vereinbarung schon im Januar mit der Swiss Re International SE getroffen wurde. Der akquirierte Bestand umfasst Erst- und Rückversicherungsverträge in Abwicklung, die in den Jahren 1962 bis 1964...

Mehr lesen

Coya | 10 Mio. US-Dollar für Berliner Start-up

Der Glaube der Investoren in InsurTech –Versicherer ist offenbar ungebrochen. Nach dem die erste, wenig erfolgreiche Welle der Neugründungen vor allem digitale Vertriebsmodelle hervorbrachte, setzen die Investoren momentan vor allem auf digitale Versicherer. So hat jetzt das Berliner Startup Coya in der ersten Finanzierungsrunde mehr als 10 Mio. US-Dollar eingesammelt. Zu den Anlegern gehört der US-Investor Peter Thiel und einige Investmentvehikel europäischer Unternehmerfamilien. Über die Pläne von Coya ist noch...

Mehr lesen

R+V | Neuer Player in der Kunstversicherung

Der Kunstmarkt boom – auch in Deutschland. Und obwohl die Kunstversicherer von diesem Boom bislang nicht so richtig profitieren konnten und mit einem niedrigen Preisniveau zu kämpfen haben, kommt nun ein neuer, gewichtiger Player in diesen Markt. Die R+V steigt mit drei Produktlinien in die Kunstversicherung ein und bietet als erste Versicherung auf dem deutschen Markt auch einen Online-Abschluss (bis zu einem Sammlungswert von 50.000 Euro). Mit den drei unterschiedlichen...

Mehr lesen