| +49 (0)40 - 47 35 00

Zeitschrift für Versicherungswesen 13 | 2018

Inhaltsverzeichnis 13 | 2018

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis für die Ausgabe-Nr. 13/2018 herunterladen: Inhaltsverzeichnis 13 | 2018

Mehr lesen

Regionalität und digitale Zukunft

Dr. Marc Surminski | Das öffentliche Versicherungslager erlebt seit den 1990er Jahren eine starke Konzentrationsbewegung. In den letzten Jahren geriet dieser Prozess allerdings ins Stocken. Mit der geplanten Fusion von Provinzial NordWest und Provinzial Rheinland würde sich die Konsolidierung jetzt wieder kräftig beschleunigen und ein neuer öffentlicher Großversicherer entstehen. Unabhängig davon, ob diese Fusion tatsächlich verwirklicht wird, hat sich der Druck aus dem Sparkassenlager, größere Einheiten und am Ende wenn...

Mehr lesen

Provisionsdeckel: Die Branche redet mit vielen Zungen

Dr. Marc Surminski | In der Debatte um einen Provisionsdeckel für die Lebensversicherung redet die Branche mit vielen Zungen. Allen Versicherern ist im Grunde klar, dass die Kosten sinken müssen und dass man die Chance, mit dem LVRG I selbst dafür zu sorgen, vertan hat. Der GDV weist zwar darauf hin, dass die Abschlusskosten seither doch immerhin um rd. 800 Mio. Euro gesunken seien. Gleichzeitig ist aber auch das Neugeschäft...

Mehr lesen

Aufgesogen in das Ökosystem der Internet-Giganten?

Dr. Marc Surminski | Chancen und Risiken der Digitalisierung für das Geschäftsmodell der Versicherer Die größte Bedrohung für das Geschäftsmodell der Versicherungwirtschaft sind die Plattformen der globalen Internet-Anbieter. „Wenn die Dienstleistung Versicherung in das Ökosystem der Internet-Giganten aufgesogen wird, bleiben die klassischen Versicherer marginalisiert zurück“, sagte Ulrich Wallin, Vorstandschef der Hannover Rück, beim diesjährigen Aon Benfield-Marktforum in Hamburg. Disruption drohe der Branche weniger von den Insurtechs, die bislang bei der...

Mehr lesen

Im Zeichen der Pflege

Rita Lansch | Wie sehr die Private Krankenversicherung an der politischen Leine hängt, zeigte sich einmal mehr auf der mittsommerlichen Jahrestagung des PKV-Verbandes in Berlin. An die Freude über die lange Leine der vergangenen und aktuellen Koalitionsperiode scheinen sich die Versicherer zu gewöhnen. Doch so sehr die Freude über die Abwehr der Bürgerversicherungspläne des sozialdemokratischen Regierungspartners auch überwiegt, so drückender lastet der Nichtstun-Pakt der GroKo mittlerweile auf der Branche. Die...

Mehr lesen

Unterschiedliche Wege bei der Digitalisierung der PKV statt gemeinsamer Branchenlösung

Dr. Marc Surminski | Einzelne Kooperationen bei Plattformen und elektronischer Gesundheitsakte Bei der Digitalisierung des PKV-Geschäftes gehen die Unternehmen ganz unterschiedliche Wege. Allerdings ist den meisten mittlerweile klar, dass der enorme Aufwand für einen einzelnen Versicherer in der eher kleinteilig organisierten PKV kaum zu stemmen ist und Kooperationen das Gebot der Stunde für die Einführung umfassender neuer Services sind. Eine Branchenlösung zeichnet sich dabei aber nicht ab. Das Ganze erinnert...

Mehr lesen

Ottonova mit Kooperationsstrategie

Der digitale Krankenversicherer Ottonova versucht, nicht nur Online direkt, sondern auch über Online-Makler an Kunden heranzukommen. Zu diesem Zweck haben die Münchener eine neue Kooperation abgeschlossen: Sie arbeiten künftig mit der digitalen Versicherungsplattform Friendsurance zusammen. Der Makler fungiert aber dabei nur als Tippgeber, denn Abschlussprovisionen sind im Nettomodell von Ottonova nicht vorgesehen. Man wird sehen, ob diese Zusammenarbeit das Geschäft belebt. Der Anschluss an bestehende digitale Ökosysteme oder andere Partner...

Mehr lesen

Kinderschutz-Preis

Mitte Juni wurden in Hamburg zum 37. Mal die HanseMerkur Preise für Kinderschutz vergeben. Sie sind mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. Schirmherrin der Veranstaltung ist Elke Büdenbender, Ehefrau des Bundespräsidenten und Schirmherrin von UNICEF Deutschland. Seit 1980 schreibt die HanseMerkur den Kinderschutzpreis aus. Prämiert wurden bislang 153 Projekte; an sie wurde insgesamt ein Preisgeld von mehr als 1,2 Mio. Euro ausgeschüttet. In diesem Jahr ging der mit 20.000 Euro dotierte...

Mehr lesen

WhiteLabel HealthApp

Die Nutzer der HealthApp YAS können ihre Gesundheits-Aktivitäten bündeln und in Fitness-Punkte umzuwandeln, die wiederum gegen Prämien im Zuge des Bonussystems bei der Krankenversicherung eingetauscht werden können. Für Krankenversicherungen – sowohl gesetzliche als auch private – bietet YAS als WhiteLabel Version eine Full-Service-Leistung und stellt eine Ergänzung zu bestehenden Bonussystemen der Krankenkassen dar. Design, Name und Ausstattung der App wird angepasst. Programmierung, Datensicherung und Datenschutz, Umsetzung, Design sowie Suche[ds_preview] nach...

Mehr lesen

Individuelle Tarifierung: Aktuarieller Segen, politischer Schaden?

Dr. Marc Surminski | Zerstören die Digitalisierung und die Möglichkeit zu immer individuellerer Kalkulation oft auf Basis von Telematik-Daten das Versicherungsprinzip? Verbraucherschützer und Politiker sehen hier eine große Gefahr. Die Aktuare widersprechen. „Dank der Digitalisierung können Menschen und Sachen noch gerechter versichert werden, ohne dass der Kollektivgedanke aufgegeben wird“, sagte Rainer Fürhaupter, Vorstandsmitglied der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) beim Weltkongress der Aktuare in Berlin. „Die zusätzlichen Telematikdaten ergänzen und verfeinern die...

Mehr lesen

Versprechen nicht aufrechterhalten

Die Axa kündigt knapp 18 000 Kunden den Unfallschutz. Das Unternehmen reagiert damit beim Produkt „Unfall-Kombirente ohne Beitragsrückgewähr” nach eigenen Angaben auf steigende Kosten und sinkende Marktzinsen. Das Produkt war von 2006 bis 2010 verkauft worden. Die Niedrigzinsen und der medizinische Fortschrift hätten nun dazu geführt, „dass wir unser Leistungsversprechen in diesem Tarif nicht mehr aufrechterhalten können“, heißt es in einem Schreiben an die betroffenen Kunden, aus dem der Versicherungsmonitor...

Mehr lesen

DIN-Norm Finanzberatung

Nach fast dreieinhalbjähriger Arbeit hat der Normausschuss zur Entwicklung von Deutschlands erster DIN-Norm rund um das Thema Finanzberatung den Entwurf der DIN Norm 77230 „BasisFinanzanalyse für Privathaushalte“ im Konsens verabschiedet. Dem Arbeitsausschuss beim Deutschen Institut für Normung (DIN) gehören, Vertreter des Verbraucherschutzes, der Finanzwissenschaft sowie verschiedener Unternehmen der Finanzwirtschaft, Verbände und Organisationen an. Jetzt ist der Entwurf der Finanznorm veröffentlicht. Für die Finanzbranche ist die Verabschiedung des Normentwurfs nach Ansicht...

Mehr lesen

Provisionsbegrenzung bei Riester-Umdeckungen?

Dr. Marc Surminski | „Es ist nicht seriös, wenn immer wieder alte Riester-Policen mit guten Garantiewerten in neue Policen mit geringeren Garantien umgedeckt werden. Wenn Vertriebsvorstände nicht willens oder in der Lage sind, solche Praktiken zu unterbinden, sollte man den einen oder anderen aus dem Verkehr ziehen“, sagte der Verbraucherschützer und Finanztip-Chef Franz-Josef Tenhagen Mitte Juni bei einer Veranstaltung des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Berlin. Er wies bei...

Mehr lesen

Die Musterfeststellungsklage ist auf dem Weg – neue Lasten für die Versicherer?

Bringt das geplante Gesetz zur Schaffung einer Musterfeststellungsklage neue Lasten für die Branche? AonBenfield-Chef Jan-Oliver Thofern sieht darin ein großes Haftungsrisiko für die deutschen Versicherer. Der Druck der Politik und der Regulierer auf die Branche habe in den letzten Jahren generell kontinuierlich zugenommen, und die Einführung des neuen Klagerechtes für Verbraucher sei die aktuellste Stufe dieser Entwicklung. Den Versicherern ist es wichtig, dass durch das neue Verfahren keine „Klageindustrie“ wie...

Mehr lesen

Generali fährt zweigleisig beim Sozialpartnermodell

Auch die Generali wird in der bAV beim Sozialpartnermodell aktiv. Für die Umsetzung wollen der Generali Pensionsfonds sowie die AachenMünchener Leben, die demnächst ja zur neuen Generali Leben umfirmiert wird, jetzt mit den Tarifpartnern Lösungen entwickeln. Die Generali will sich mit zwei Produktansätzen in den Durchführungswegen Direktversicherung und Pensionsfonds positionieren. Über die AachenMünchener Leben wird im Durchführungsweg Direktversicherung eine auf die Bedürfnisse der jeweiligen Branche zugeschnittene Lösung unterbreitet, die über...

Mehr lesen

Retrozession nach Harvey, Irma und Maria

Brigitte Schumann-Kemp (Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsstelle Rückversicherung an der Technischen Hochschule Köln) | In diesem Jahr war die Retrozession – insbesondere infolge der Schäden durch Naturkatastrophen in 2017 – eines der wesentlichen Themen, die beim 15. Kölner Rückversicherungs-Symposium diskutiert wurden. Gut 530 Teilnehmer waren Anfang Juni der Einladung Professor Stefan Maternes vom Institut für Versicherungswesen der TH Köln gefolgt. Im Rückversicherungsmarkt, so seine Einschätzung, hätten die Großschäden nur zu leicht...

Mehr lesen

Geschäftsrisiko Ressourcenverbrauch

Weltweit sehen sich Unternehmen zunehmend mit den negativen Folgen der Vernichtung von Naturkapital konfrontiert. Wenn wichtige Ressourcen knapp werden, Regulierungsbehörden eingreifen und einzelne gesellschaftliche Gruppen oder die breite Öffentlichkeit gegen Geschäftspraktiken protestieren, dann drohen Unternehmen höhere Kosten sowie Haftungsforderungen und Betriebsstörungen, die ihren Gewinn aufzehren und ihre Geschäftsmodelle in Frage stellen können. Besonders hohen Naturkapitalrisiken sind die Öl- und Gasindustrie, der Bergbau, die Lebensmittelbranche und der Transportsektor ausgesetzt. Dies sind...

Mehr lesen

SmartFactory as a Service: Munich Re kooperiert mit Industrie

Die Munich Re sucht neue Geschäftsfelder jenseits der traditionellen Rückversicherung. Dabei kooperiert sie mit Industrieunternehmen und nutzt die Möglichkeiten der Digitalisierung in industriellen Fertigungsprozessen für neue Services und Produkte. Nach einem Kooperationsvertrag mit Bosch und einem Vorstoß in den Markt der Sensorik, der am Ende in neuen Garantieprodukten für die Industrie münden soll, stellte der Rückversicherer nun gemeinsam mit dem Roboterspezialisten KUKA und der Porsche-Beratungstochter MHP das Konzept der „SmartFactory...

Mehr lesen

Unterkalkulation in der PKV – Phänomen oder Phantom?

Jürgen Bosche (Der Autor war 12 Jahre im Vorstand eines Krankenversicherers tätig und arbeitete anschließend fast 20 Jahre als Treuhänder für verschiedenen Krankenversicherer) | In jüngster Vergangenheit hat es eine Reihe von Urteilen gegen PKV-Unternehmen gegeben, in denen eine Beitragsanpassung für unwirksam erklärt wurde, weil die Unabhängigkeit des Treuhänders nicht nachgewiesen werden konnte. Hierbei wurde auch immer wieder ein Aspekt der sog. „institutionellen Unabhängigkeit“ genannt. Die Prüfung der Kalkulation eines...

Mehr lesen

Veränderung des Kunden und die Auswirkungen auf Kundenakquise und Kundenbindung im digitalen Zeitalter

Ronny Waschau (Der Autor ist Unternehmensberater und beschäftigt sich mit den Auswirkungen von veränderten Kundenbedürfnissen und Technologie auf die Wertschöpfungskette von Versicherungen) | Teil 1: Kundenakquise Die zweiteilige Serie beschäftigt sich mit den spartenübergreifenden Auswirkungen des digitalen Zeitalters auf die Kundengewinnung und die Kundenbindung und wie hierbei digitale Assistenten und Ökosysteme helfen können. Schwerpunkt des ersten Teils bilden die Trends und deren Folgen für die Kundenakquise. <1> 1. Management Summary...

Mehr lesen

Blockchain-Technologie und Smart Contracts in der Versicherungsbranche: Analyse von Einsatzmöglichkeiten

Stephanie Swatosch (B.A. Absolventin des Studiengangs Bachelor of Insurance Management der TH Köln in Kooperation mit dem BWV München) | Prof. Dr. Thomas Hartung (Inhaber der Professur für Versicherungswirtschaft an der Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften der Universität) | Schluß zu ZfV 12/2018  4. Konkrete Anwendungsfälle und praktische Beispiele der Nutzung von Blockchain in der Versicherungsbranche 4.1 Reiserücktrittversicherung Einer der größten Vorteile der Implementierung von Blockchain-Technologie in der Versicherungsbranche ist...

Mehr lesen

Vom Nerd zum Manager? Die Rolle und Entwicklung des Chief Information Officers in der deutschen Versicherungswirtschaft

PD Dr. Muhammed Altuntas |Michael Gouasé M.Sc. | Dr. Jannes Rauch (Universität zu Köln, Institut für Versicherungswissenschaft) | Schluß zu ZfV 12/2018 5.2. Personenbezogene Daten Die personenbezogenen Daten der Analyse beleuchten die Hintergründe der Person, welche aktuell in der Position des CIOs des Versicherers eingesetzt ist. Sie umfassen zum einen die demografischen Daten wie Alter und Geschlecht. Zum anderen wer den Fähigkeiten und Kenntnisse anhand des Ausbildungshintergrund beziehungsweise Studienschwerpunkt sowie...

Mehr lesen

Axa | Warkentin wechselt zu Talanx

Jens Warkentin (51), Vorstand und Chief Operating Officer der Axa Deutschland, wechselt spätestens zum 1. Januar 2019 zur Talanx Deutschland. Dort soll er nach Medienberichten als neuer Finanzvorstand Barbara Riebeling (57%) nachfolgen, die zum 31. März 2019 in den Ruhestand geht. Riebeling wolle sich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen und einige Aufsichtsratsmandate in der Talanx-Gruppe übernehmen. Warkentin, gelernter Versicherungskaufmann und studierter Volkswirt, ist seit 2000 für die Axa tätig und leitete...

Mehr lesen

Gothaer | Neuer Leiter des Exklusivvertriebs

Die Gothaer Versicherung hat Thomas Berg (57) zum 1. Juli 2018 zum neuen Leiter des Exklusivvertriebs berufen. Berg ist seit vielen Jahren für die Gothaer tätig und hat zuletzt den Bereich Vertriebsmanagement geleitet. Der bisherige Leiter des Exklusivvertriebs, Michael Nicolai, kann diese Funktion aus[ds_preview] gesundheitlichen Gründen bis auf weiteres nicht mehr ausüben.

Mehr lesen

Heubeck | Wechsel an der Spitze

Dr. Friedemann Lucius wird zum 1. Oktober 2018 neuer Sprecher des Vorstandes der Heubeck AG. Er ist seit Januar 2013 Mitglied des Vorstands. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Dr. Richard Herrmann geht nach über 25jähriger Unternehmenszugehörigkeit und dann 15 Jahren in Vorstandsverantwortung zum 30. September 2018 in den Ruhestand. Der Vorstandsvertrag[ds_preview] von Dr. Tina Heubeck wurde um weitere fünf Jahre verlängert. Sie zeichnet weiterhin schwerpunktmäßig für die kaufmännischen Themen verantwortlich.

Mehr lesen

LV 1871 | Ertragssprung

Bei der LV 1871 Unternehmensgruppe gingen die gebuchten Bruttobeiträge 2017 leicht um 0,3% auf 781 Mio. Euro zurück. Die laufend gebuchten Bruttobeiträge in Höhe von 534 Mio. Euro (Vorjahr: 534 Mio. Euro) konnten dagegen auf Vorjahresniveau gehalten werden. Die Solvenzquote des Versicherers erreichte mit 367% ohne die vorgesehenen Hilfs- und Übergangsmaßnahmen einen Spitzenwert (+40 Prozentpunkte). Die Nettobewertungsreserven der Muttergesellschaft LV 1871 in Höhe von 930 Mio. Euro (Vorjahr: 934 Mio....

Mehr lesen

Mecklenburgische | Sach- und Kranken als Wachstumsträger

Die Mecklenburgische Versicherungsgruppe steigerte 2017 die Beitragseinnahmen um 2,2% auf 552 Mio. Euro. Sach- und Kranken waren die Wachstumsträger, Leben verzeichnete wie im Markt rückläufige Beitragseinnahmen. Die Beiträge der Mecklenburgische Versicherungs-Gesellschaft a.G. stiegen um 3,0% auf 409,2 Mio. Euro. An dieser Entwicklung waren alle Kundengruppen – Privatkunden, Gewerbe und Landwirtschaft – beteiligt. Mit einem kräftigem Zuwachs von 4,1% lag das Sachversicherungsgeschäft deutlich über dem Markt (+ 2,3%). Die Bruttoschadenquote blieb...

Mehr lesen

VGA | Führungskontinuität

Führungskontinuität beim Bundesverband der Assekuranzführungskräfte (VGA). Bei der Jahreshauptversammlung in Köln wurde kürzlich ein neues Präsidium gewählt. Dabei wurden folgende Präsidiumsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt: Hans Ulrich Buß von der Württembergischen als Präsident, Ulrich Neumann von der Gothaer als erster Vizepräsident, Rainer Nicolas von der Zurich als zweiter Vizepräsident, Bernhard Weiß von der Ergo als Schatzmeister sowie die Mitglieder Mario Fökel von der Signal Iduna, Claus Marcus Götte vom Makler...

Mehr lesen

VHV | Kräftiges Wachstum bei Umsatz und Gewinn

Die VHV-Gruppe ist 2017 deutlich über Markt gewachsen und hat gleichzeitig das Ergebnis kräftig gesteigert. Vor allem aufgrund hoher Zuwächse im Kompositgeschäft erhöhten sich die verdienten Brutto-Beiträge um 6,1% auf 3,04 Mrd. Euro. Das Konzernergebnis nach Steuern und Substanz stärkenden Maßnahmen kletterte um 22,1% auf 156,1 Mio. Euro. Der Kapitalanlagebestand erhöhte sich um 3,2% auf 15,97 Mrd. Euro, das Kapitalanlageergebnis ging auf 636,1 Mio. Euro (Vj.: 653,9 Mio.) zurück, nachdem...

Mehr lesen

Württembergische | Wechsel an der Spitze

Thomas Bischof (43) wird wie geplant ab 1. Juli 2018 neuer Vorstandsvorsitzender der Württembergische Versicherung AG und der Württembergische Lebensversicherung AG. Im Zuge des Generationenwechsels löst er Norbert Heinen (63) ab, der sich im Vorstand künftig „auf eigenen Wunsch” auf die Lebensversicherungssparte konzentriert. Bischof kam im Juli 2017 zum W&W Konzern. Zuvor war er als Leiter Konzernentwicklung bei der Munich Re AG tätig. Weitere berufliche Stationen des 1974 in Obernzell...

Mehr lesen