| +49 (0)40 - 47 35 00

Zeitschrift für Versicherungswesen 08 | 2020

Inhaltsverzeichnis 08 | 2020

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis für die Ausgabe-Nr. 08/2020 herunterladen: Inhaltsverzeichnis 08 | 2020

Mehr lesen

Kein Instinkt für die wirkungsvolle politische Geste

Dr. Marc Surminski | Zwei Lehren kann man bis jetzt aus der Corona-Krise ziehen: Die deutschen Versicherer haben in der Not mit ungeahnter Geschwindigkeit ihren Betrieb umgebaut und bei der digitalen Transformation ihres Geschäftes einen großen Schritt vorwärts gemacht. Die Assekuranz hat Handlungsfähigkeit bewiesen; die vielen Szenarien, die den traditionsreichen Versicherern mit ihrer Alt-IT den…

Mehr lesen

Denn sie wissen nicht, was sie tun – Anmerkungen zur Leistungsgarantie

Dr. Bernhard Hohlbein (Professor für Bürgerliches Recht, Handelsrecht und Versicherungen an der Leuphana Universität Lüneburg, Law School. Die Leistungsgarantie war Gegenstand einer Projektveranstaltung im Wintersemester 19/20.)| Insbesondere im Markt der Premiumprodukte der Privathaftpflichtversicherung ist seit einiger Zeit eine irritierende Entwicklung zu beobachten: In unterschiedlicher Terminologie, doch mit wenigen inhaltlichen Nuancen, wird eine Art von offener…

Mehr lesen

Betriebswirtschaftlicher Kostenvergleich in der Lebensversicherung und die Frage der Regulierung (I.)

Prof. Dr. Hermann Weinmann (Institut für Finanzwirtschaft („Finance-Institut“) Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen) | Prolog Am 26.03. und 27.03.2020 hätte in Berlin die 30. Wissenschaftstagung des Bundes der Versicherten (BdV) stattfinden sollen. Unter dem Leitthema der “Fairen Vermittlung im Spannungsfeld zwischen Versicherungsunternehmen und Versicherten” war der Autor mit einem Vortrag zu dem oben genannten…

Mehr lesen

Betriebsschließungsversicherung: Kein Ruhmesblatt

M.S.| Ist das leidige Thema Betriebsschließungsversicherung mit dem bayerischen Kompromiss nun erledigt? In Verhandlungen mit der Landesregierung hatte man sich darauf geeinigt, dass die Versicherer letztlich für die Hälfte der Schäden aufkommen, die nach staatlichen Hilfen für die betroffenen Unternehmen noch zu bezahlen sind (ungefähr 15% der gesamten Schäden). Wenn das Schadenpotenzial tatsächlich so hoch…

Mehr lesen

Corona-Krise beschleunigt die Konsolidierung der Lebensversicherung

M.S. | Die Corona-Krise wird die Konsolidierung in der deutschen Lebensversicherung beschleunigen. Clemens Vatter, im Vorstand der Signal Iduna zuständig für das Lebensversicherungsgeschäft, erwartet für die nächsten Jahren einen Anstieg der Run-off-Aktivitäten im Markt. „Den größten Bedarf haben kleinere Versicherer, die das Geschäft bislang ‘mehr nebenbei’ betreiben“, sagte er im Gespräch mit der Zeitschrift für…

Mehr lesen

Im Krisenmodus

Auch die Signal Iduna operiert momentan im Krisenmodus. Gut 80% der Mitarbeiter arbeiten im Homeoffice. „Die Umstellung hat problemlos funktioniert. Die massiven IT-Investitionen der letzten Jahre machen sich jetzt bezahlt“, so Vorstand Clemens Vatter. Den Kunden komme man mit verschiedensten Maßnahmen zur Stundung der Beiträge entgegen; bei den Vermittlern stehe der Erhalt der Liquidität im…

Mehr lesen

Am Ende des Weges

M.S.| Die Provinzial-Fusion steht. Wenn nicht noch der Himmel auf die Erde fällt, werden die Provinzial NordWest und die Provinzial Rheinland rückwirkend zum 1. Januar 2020 zusammengehen. Mittlerweile haben Aufsichtsräte und Gewährsträger dem Vorhaben zugestimmt. Im Juni sollen die Verträge unterschrieben werden. Damit geht ein langwieriger, höchst komplexer Annäherungsprozess zu Ende, der schon zu einer…

Mehr lesen

Corona und Kapitalanlagen

Welche Folgen haben die Kapitalmarktturbulenzen im Gefolge der Corona-Krise für die deutschen Versicherer? Die Itzehoer hat bei ihrer Online-Bilanzpressekonferenz kürzlich konkrete Szenario-Zahlen vorgelegt. Danach würde bei einem Dax-Stand von 8.500 das Kapitalergebnis 2020 im Konzern von geplanten 20 Mio. Euro auf 14,3 Mio. Euro zurückgehen, so Vorstandschef Uwe Ludka. Leben wäre davon allerdings kaum betroffen,…

Mehr lesen

Gamechanger der nächsten Dekade (3): Analogisierung

Vincent Wolff-Marting (Leiter Kompetenzteam Digitalisierung und Innovation der Versicherungsforen Leipzig) | Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass ich den lange geplanten Artikel zum Thema Analogisierung nun ausgerechnet mitten in der landesweiten Kontaktsperre schreibe, in der landein landaus fast alle Termine als Videokonferenz stattfinden, Studenten und Schüler in nie dagewesener Zahl E-Learning betreiben, selbst Kindergartenkinder…

Mehr lesen

Unverlässlicher Generationenvertrag

„Verlässlicher Generationenvertrag“, so heißt der langerwartete Bericht der Kommission zur Zukunft der Rentenversicherung. Wenn eine der schwierigsten Zukunftsaufgaben mit derartigem politischen Wohlsprech-Deutsch betitelt wird, verheißt das nichts Gutes. Das politisch-paritätisch besetzte Expertengremium konnte sich denn auch zu keiner wegweisenden Reform des deutschen Alterssicherungssystems durchringen. Vor harten Entscheidungen schreckten die nach Parteiproporz benannten Mitglieder zurück. Im…

Mehr lesen

Kalkulationsprobleme der BU-Versicherung: Risiken realistisch einschätzen, Negativselektion vermeiden

Michael Franke (Geschäftsführer von Franke und Bornberg) | Der Markt ist sehr umkämpft, da sich aufgrund der anhaltenden Zinskrise viele Versicherer auf das Biometrie-Segment konzentrieren wollen. Daher wird weiterhin sehr aggressiv kalkuliert. Es gibt Versicherer, die nur die Hälfte der marktüblichen Durchschnittsprämie aufrufen. Ein solches Pricing ist nicht allein mit einer strengen Risikoselektion zu rechtfertigen.…

Mehr lesen

Keine Illusionen beim Rentenniveau

Wie hoch soll das Rentenniveau künftig sein? Die Gewerkschaften fordern bei der Rentenkommission in einem Sondervotum, dass ein Niveau von 48% als definitive Untergrenze festgelegt werden solle. Die Kommission empfiehlt einen „Korridor“ zwischen 45 und 49%. In der Öffentlichkeit mag man sich an derartige „Haltelinien“ schon gewöhnt haben. Dabei sollte man sich hier keinen Illusionen…

Mehr lesen

70 Jahre Zeitschrift für Versicherungswesen | Teil 4

Die Zeitschrift für Versicherungswesen feiert in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag. Im Juni erscheint aus diesem Anlass eine Jubiläumsausgabe mit einem großen Rückblick auf sieben Jahrzehnte Versicherungsgeschichte. Als Einstimmung auf das Jubiläum veröffentlichen wir in den kommenden Heften ausgewählte Artikel aus 70 Jahren ZfV. Kommen Sie mit uns auf eine Zeitreise in die bewegte Vergangenheit…

Mehr lesen

35 Jahre Sachwalter-Urteil – vom Versicherungs- zum Pseudomakler

Dr. Michael Erdmann (Der Autor war jahrelang als Versicherungsagent tätig und ehemaliger Vorsitzender des BVK-Bezirksverbandes Niedersachsen-Süd) | Kritische Anmerkungen zu Entwicklungen im Versicherungsmaklerwesen (I.) Aktuelle Diskussionen über den Versicherungsmakler zeigen die Brisanz der Verwendung und Inanspruchnahme des Maklerstatus. Mehr denn je wird über sog. Pseudomakler diskutiert. Vornehmlich den Kleinstselbständigen unter den Maklern wird diese Kennzeichnung…

Mehr lesen

MaGO für kleine Versicherer – ein Überblick

Prof. Dr. Christof Wiechers (Fachbereich Finanzwirtschaft, Hochschule Harz. Der Autor ist Diplom-Wirtschaftsmathematiker, Aktuar DAV und berät Versicherungsunternehmen bei aktuellen Fragestellungen zum Thema Solvency II und Kapitalanlage.) | Zum 1. April 2020 traten die Mindestanforderungen an die Geschäftsorganisation von kleinen Versicherungsunternehmen in Kraft, kurz MaGO für kleine Versicherer. Damit werden viele Anforderungen, die bisher nur für…

Mehr lesen

Ein Assekuradeur im digitalen Wandel

Désirée Mettraux (Vorsitzende der Geschäftsführung von OCC Assekuradeur. Das Lübecker Unternehmen ist Spezialist bei Versicherungen für klassische Liebhaberfahrzeuge in der D-A-CH-Region.) | Der digitale Wandel ist bei einem mittelständischen Unternehmen wie OCC Assekuradeur besonders deutlich zu spüren. Bis vor ein paar Jahren war es sogar noch üblich, Versicherungsverträge per Handschlag abzuschließen. Hanseatisch korrekt, ein Wort…

Mehr lesen

AGCS | Chief Data Officer ernannt

Ali Shahkarami (46) wurde zum 1. April zum Chief Data Officer der Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) ernannt. In dieser neu geschaffenen Funktion ist er für die Entwicklung und die Umsetzung der Daten-Strategie des Unternehmens verantwortlich und berichtet direkt an den Chief Operating Officer (COO) von AGCS, Bettina Dietsche. Daten und Analysen seien wichtige…

Mehr lesen

Alte Oldenburger Krankenversicherungsgruppe | Zuwachs in der Vollversicherung

Die Alte Oldenburger Krankenversicherungsgruppe hat 2019 ihre Beitragseinnahmen um 4,0% auf 321,7 Mio. Euro gesteigert. Sowohl die Alte Oldenburger Kranken als auch die Provinzial Kranken wuchsen in der Vollversicherung, insgesamt sind damit in beiden Häusern zusammen knapp 65.000 Personen privat vollversichert (+1,1% im Vergleich zum Vorjahr). Die Aufwendungen für Versicherungsfälle stiegen weit stärker als die…

Mehr lesen

Gothaer | Starkes Wachstumsjahr – Viele Maßnahmen gegen die Krise

Die Gothaer ist 2019 in Leben und Komposit kräftig gewachsen und hat ihr Ergebnis auf hohem Niveau gehalten. Insgesamt stiegen die gebuchten Bruttobeiträge auf Konzernebene um 6,4% auf 4.487 Mio. Euro. Das Ergebnis aus Kapitalanlagen stieg auch durch hohe Realisierungen kräftig von 885 Mio. Euro auf 994 Mio. Euro an. Der Jahresüberschuss blieb mit 115…

Mehr lesen

HUK-Coburg | Kfz auf der Überholspur – Weniger Neugeschäft wegen Corona

Versicherer im Zeichen der Corona-Krise: Auch die HUK-Coburg hat gute Zahlen für 2019 vorgelegt – und blickt in eine ungewisse Zukunft. Die Pandemie werde zu einem spürbaren Rückgang im Kfz-Neugeschäft führen, sagte Konzernchef Klaus-Jürgen Heitmann in einer Telefonkonferenz zum Jahresergebnis. Gleichzeitig werde der rückläufige Verkehr aber auch zu weniger Schadenmeldungen in Kfz und in anderen…

Mehr lesen

Itzehoer | Mit einer Schramme davonkommen

Die Itzehoer hat ein stürmisches Wachstumsjahrzehnt hinter sich. Wichtige Kennziffern haben sich in diesem Zeitraum mehr als verdoppelt. Auch 2019 ist das Unternehmen wieder stark gewachsen. Diese Entwicklung dürfte nun durch die Corona-Krise ausgebremst werden, wie Vorstandschef Uwe Ludka bei der virtuellen Bilanz-Pressekonferenz erklärte. Er geht davon aus, dass der Umsatz nicht zuletzt in der…

Mehr lesen

Nürnberger | Ergebniserwartungen übertroffen – Corona im Fokus

Eine Bilanz im Zeiten der Corona-Krise: Auch die Nürnberger hat für 2019 gute Zahlen vorgelegt. Das Konzernergebnis hat sich von 60,8 Mio. auf 68,8 Mio. Euro deutlich verbessert. Die erwarteten 55 Mio. Euro wurden damit weit übertroffen. Mittlerweile ist das Unternehmen aber auch im Krisenmodus, wie Vorstandschef Dr. Armin Zitzmann hervorhob. “Wir konnten in kurzer…

Mehr lesen

RheinLand | Wechsel im Vorstand

Dr. Arne Barinka (49) tritt mit Wirkung zum 15. August 2020 in den Vorstand der RheinLand Holding AG ein. Als eines von vier Vorstandsmitgliedern wird er hier für das Ressort IT, Prozesse, Kapitalanlagen, Revision und Rückversicherung verantwortlich zeichnen. Barinka übernimmt das Ressort von Udo Klanten, der nach 19jähriger Tätigkeit im Holding-Vorstand zum 1. November 2020…

Mehr lesen

R+V | Auf der Überholspur – bis Corona

Dr. Norbert Rollinger, Vorstandschef der R+V, hat auf der diesjährigen Online-Bilanzpressekonferenz das Motto vorgegeben, das auf alle Bilanzvorlagen in diesem Frühjahr passt: „Schauen Sie sich die Zahlen für 2019 gut an, so schnell werden Sie solche Zahlen nicht wiedersehen.“ Zu groß sind die Unsicherheiten, welche Folgen die Corona-Krise auf die Wirtschaft und das Geschäft der…

Mehr lesen

R+V | „Nie für Pandemien vorgesehen“

Bei der umstrittenen Leistungspflicht für Betriebschließungsversicherungen vertrat die R+V bei der Bilanz-Pressekonferenz eine restriktive Haltung: „Diese Policen waren nie dafür vorgesehen, Pandemierisiken abzudecken“ sagte Komposit-Vorstand Dr. Edgar Martin. Bei einer Durchschnittsprämie von rd. 180 Euro pro Vertrag sei das unmöglich. Die R+V habe neuartige Viren wie Corona von der Deckung ausgeschlossen und hier auf Erfahrungen…

Mehr lesen

SV SparkassenVersicherung | Wechsel im Vorstand

Dr. Klaus Zehner, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der SV SparkassenVersicherung (SV), wechselte Ende März mit 65 Jahren und nach mehr als zwölfjähriger Tätigkeit im Vorstand der SV in den Ruhestand. Unter seiner Führung wurde ein modernes Schadenmanagement eingeführt, das sich besonders beim Reutlinger Hagel von 2013 mit über 600 Mio. Euro Schadensumme sowie bei weiteren…

Mehr lesen

VPV | Leben mit starkem Neugeschäft

Das Neugeschäft in der Lebensversicherung wuchs bei der VPV 2019 um 24,5 % auf über 91 Mio. Euro. „2019 war ein außergewöhnliches Jahr im Einmalbeitragsgeschäft“, so Dr. Ulrich Gauß, Vorstandsvorsitzender der VPV, zur Entwicklung in der Lebensversicherung. Hier legte die VPV um 33,4% zu. Die Bruttobeiträge stiegen um 2,4% auf 391,0 Mio. Euro. Die Dynamischen…

Mehr lesen

W&W | Ertragssprung – Gewinnprognosen aber unter Corona unsicher

Ein gutes Ergebnis und kräftige Zuwachsraten prägten das Geschäftsjahr 2019 der W&W-Gruppe. „Die digitale Transformation greift“, sagte Vorstandschef Jürgen A. Junker bei der telefonischen Bilanzpressekonferenz. Allerdings kommt nun die Corona-Krise als Herausforderung hinzu.„Grundsätzlich hält die W&W-Gruppe an ihrem mittel- und langfristigen Ergebniskorridor von 220 bis 250 Mio. Euro fest. Angesichts der derzeitigen akuten Verwerfungen an…

Mehr lesen