info@allgemeiner-fachverlag.de | +49 (0)40 - 47 35 00

Zeitschrift für Versicherungswesen 01 | 2018

Inhaltsverzeichnis 01 | 2018

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis für die Ausgabe-Nr. 01/2018 herunterladen: Inhaltsverzeichnis 01 | 2018

Mehr lesen

Bestandsmanagement sollte Top-Priorität für die Lebensversicherer haben

Während sich Lebensversicherer in der Vergangenheit vornehmlich auf Neuabschlüsse konzentriert haben, liegt der Fokus heute zunehmend auf der Wertsteigerung bestehender Portfolios. Dass ist die These einer neuen sigma-Studie der Swiss Re. Danach werden verschiedene Maßnahmen für ein wirksameres Bestandsmanagement umgesetzt – mit dem Ziel, die Kundenzufriedenheit zu steigern. „Neue Technologien wie Wearables können genutzt werden, um die Kundenbindung zu stärken und Anreize für Versicherungsnehmer zur Mithilfe bei der Überprüfung und...

Mehr lesen

Der persönliche Vertrieb im Zeitalter der Digitalisierung – teurer Luxus oder echter Mehrwert?

Über den Kosteneinsatz, die Effizienz und schlussendlich die Zukunft des persönlichen Versicherungsvertriebs wird aktuell viel diskutiert. Zurecht, denn lange nicht jede Kundenberatung ist modernen Verkaufsanforderungen gewachsen. Versicherer müssen sich mit zentralen Fragen beschäftigen: Wie wird heute verkauft, was ist der Wert für Versicherer und Kunde gegenüber dem Onlinekanal und was bedeutet das für die Zukunft des persönlichen Vertriebs? Im Zeitalter der Digitalisierung tun sich im persönlichen Vertrieb völlig neue Möglichkeiten...

Mehr lesen

Neue Anziehungskraft der Gegenseitigkeit

Marc Surminski / Wird die Rechtsform eines Versicherers wieder zum Wettbewerbsfaktor? Im 19. und frühen 20. Jahrhundert gab es einen erbitterten Streit zwischen Versicherungsvereinen, Aktiengesellschaften und öffentlichrechtlichen Versicherern um die beste Rechtsform. Nach dem Zweiten Weltkrieg fanden alle Versicherer im neuen Gesamtverband zusammen und einigten sich auf eine Art Burgfrieden, und es wurde nicht mehr mit der Rechtsform geworben.[ds_preview] Dieser Burgfrieden existiert jetzt offenbar nicht mehr: Die Gothaer hat angekündigt,...

Mehr lesen

Die Beharrungskräfte sind größer als gedacht

Die digitale Revolution lässt im deutschen Markt länger auf sich warten als gedacht. 2017 haben die Investitionen in Insurtechs und der Hype um die Gründerszene einen neuen Höhepunkt erreicht. Aber in der Masse der clever präsentierten Konzepte zeichnete sich bislang keine echte Gewinner-Lösung ab. Von Disruption ist nichts zu sehen, höchstens zu hören in den vollmundigen Ankündigungen der hoffnungsreichen Newcomer, die auf den einschlägigen Messen und den regional organisierten Insurtech-Hubs...

Mehr lesen

Das Versicherungsjahr 2017 – ein Rückblick

Dr. Marc Surminski | „Zwischen Run-off und anderen Katastrophen“ könnte man das Versicherungsjahr 2017 überschreiben. Die Debatte um den externen Run-off von Lebensversicherungsbeständen schlug das ganze Jahr über in Deutschland hohe Wellen und rief sogar am Ende die Politik auf den Plan. Und bei den Naturkatastrophen wurde 2017 vor allem aufgrund der Hurrikan-Serie in den USA und der Karibik zum einem der schadenträchtigsten Jahre der Versicherungsgeschichte. Ob die politische Hängepartie...

Mehr lesen

Vergleichsportale und Direktvertrieb bleiben weit unter den Erwartungen

Im Vertrieb der Kompositsparte lässt der große Online-Boom, den viele vorhergesagt haben, bislang auf sich warten. Die Vertriebswege in der Schaden- und Unfallsparte deutscher Versicherer zeigten sich 2016 stabil. Veränderungen einzelner Vertriebswegeanteile blieben für alle Kanäle unter einem Prozentpunkt im Vergleich zum Vorjahr, so die aktuelle Vertriebswege-Survey von Willis Towers Watson. Der Ausschließlichkeitsvertrieb (AO) konnte den Abwärtstrend der letzten Jahre mit einem leichten Wachstum durchbrechen (+ 0,2%) und stellt mit...

Mehr lesen

Digitalisierung: „Kein Grund zu übertriebener Hektik“

Dr. Marc Surminski | Der Digitalisierungshype hat die deutsche Versicherungswirtschaft voll erfasst. Berater und Medien predigen die Botschaft vom disruptiven Wandel, der auf die Branche zukommen und sie grundlegend verändern werde. Hermann Kasten sieht das anders. Der Vorstandsvorsitzende der VGH empfiehlt einen besonnenen Umgang mit dem Thema. „Ich glaube nicht an disruptive Veränderungen“, sagte er kürzlich bei einem Pressegespräch in Hannover. Die Versicherungswirtschaft werde sich nur langsam verändern, weil sich...

Mehr lesen

Massengeschäft über Bankpartner

Bislang hat kein Insurtech in Deutschland es auch nur annähernd geschafft, ein volumenstarkes Geschäft aufzubauen. Das liegt im Wesentlichen daran, dass sie weitgehend unbekannt geblieben sind und keinen Zugang zu den Kunden haben. Eine Ausnahme ist Clark. Der Online-Makler und Policenverwalter, der sich mittlerweile als „Versicherungs-Robo-Advisor“ bezeichnet, setzt auf Kooperation mit Bankpartnern. Jetzt hat er mit der Deutschen Kreditbank AG (DKB) einen neuen Partner gefunden. Mit über 3,6 Millionen Kunden...

Mehr lesen

„Wir fühlen uns wohl mit der Klassik“

Dr. Marc Surminski | Die Provinzial Hannover setzt weiter auf die Klassik. Während etliche andere Versicherer mittlerweile das Produkt mehr oder weniger vollständig aufgegeben haben, sehen die Niedersachsen dazu keinen Anlass. In 2017 lag der Anteil von Klassikprodukten am gesamten Neugeschäft im Bereich Sparprodukte nach vorläufigen Zahlen bei rd. 40%. Policen mit modifizierten Garantien kamen auf rd. 50%. Der Rest entfiel auf investmentorientierte Produkte. „Unsere Vermittler verkaufen die Klassik nach...

Mehr lesen

Regulatorik lässt keinen Raum für Stillstand

Sven Schillo (Deloitte Consulting) | Die Bereitschaft zur Veränderung ist unabdingbar, um sich als Versicherungsunternehmen seinen Platz in einem stets dynamischer werdenden Umfeld zu sichern. In diesem Umfeld sollen die notwendigen Leitlinien – per Definition – vor allem durch regulatorische Rahmenbedingungen sichergestellt werden. Die regulatorischen Rahmenbedingungen der Versicherungswirtschaft werden im Zuge nationaler und internationaler Initiativen kontinuierlich überarbeitet und erweitert. Die Primärziele sind dabei häufig die gleichen: der Schutz von Versicherungsnehmern,...

Mehr lesen

Solvency II: Keine Angst vor Schwellenland- und Hochzinsanleihen

Annika Milz (Asset Management Deutschland | Fidelity International) | Niedrigzinsumfeld – dieser Begriff beschäftigt die Investorengemeinschaft seit Jahren. Gerade Versicherer, Pensionskassen und Versorgungswerke kämpfen mit den niedrigen Zinsen, haben sie doch langfristige Garantiezusagen zu erfüllen. Die Dimensionen sind gewaltig: So trägt allein der Versicherungssektor in erheblichem Umfang zum Wachstum und zur wirtschaftlichen Entwicklung in Europa bei. Zugleich ist er der größte institutionelle Investor in der Europäischen Union (EU). Sein Anlagevolumen...

Mehr lesen

Was machen die Lebensversicherer mit dem Geld ihrer Kunden? Die Top 8-Versicherungsvereine – auch im Vergleich zu den Top 12-Anbietern (Untersuchung 2017) Teil II

Prof. Dr. Hermann Weinmann (Institut für Finanzwirtschaft | Hochschule Ludwigshafen a. Rh.) | Schluss zu ZfV-Nr. 24/2017 (S. 772) 4. Die Betriebskosten und das übrige Ergebnis Die Betriebskosten beinhalten die Abschlussaufwendungen und die Verwaltungsaufwendungen, insgesamt also die Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb. Da Einzelgeschäft und Kollektivgeschäft unterschiedliche Provisions-, Vertriebs- und Verwaltungskosten verursachen, wurden der Vergleichbarkeit wegen die Betriebskosten in Abhängigkeit vom Anteil des Kollektivgeschäfts relativ erhöht. Danebengestellt ist das übrige Ergebnis....

Mehr lesen

Vorsicht Interview! Ein Beitrag für eine verbesserte Kommunikationskultur in und mit den (Versicherungs-)Medien – Teil II

Dr. Bernhard Hohlbein (Professor für Bürgerliches Recht, Handelsrecht und Versicherungen | Leuphana Universität Lüneburg) | Mathias Paulokat (Diplom-Wirtschaftsjurist (FH), MBA | Unternehmens-Pressesprecher im Finanzgewerbe) Gute Pressearbeit setzt auch in der Versicherungsbranche nicht auf einen einmaligen PR-Effekt. Vielmehr muss es um langfristige Beziehungen und aktives Reputationsmanagement gehen. Neben inhaltlicher Relevanz und Aktualität ist eine präzise und einfache Sprache wichtig. Das gilt insbesondere für die journalistische Königsdisziplin: Das Interview. Der erste Teil des Beitrags...

Mehr lesen

KMU als Zielscheibe von Cyberkriminellen

Ole Sieverding (Product Head Cyber & Data Risks, Hiscox ) | Die Fälle von Cyberattacken nehmen auch in Deutschland immer weiter zu. Warum auch Mittelständler zu Opfern werden und wie sie sich umfassend schützen können. Datenlecks, Betriebsausfälle und digitale Erpressungsversuche treffen bei einem Blick auf die letzten großen Schlagzeilen rund um Cyberkriminalität scheinbar nur Großunternehmen. Doch eine Studie des Digitalverbands BITKOM zeigte bereits 2015 auf, dass 51% aller deutschen Unternehmen...

Mehr lesen

Allianz Global Corporate & Specialty | Veränderungen im Vorstand

Ab 1. Juli 2018 wird Sinéad Browne, aktuell Chief Operating Officer (COO), eine neue Position innerhalb des Vorstands der AGCS übernehmen. Sie tritt die Nachfolge von Carsten Scheffel als Chief Regions and Markets Officer an, der Ende Juni 2018 aus Altersgründen ausscheidet. In ihrer neuen Rolle wird Browne von London aus die dortige regionale Einheit der AGCS betreuen, zu der neben dem Vereinigten Königreich auch Irland, die nordischen Länder, Russland,...

Mehr lesen

Allianz Pension Consult | Wechsel in der Geschäftsleitung

Zum 31. Dezember 2017 gaben Dr. Klaus Dauner, 60, und Dr. Peter Roedern, 65, ihre Mandate als Geschäftsführer der Allianz Pension Consult (APC) ab. Dauner war mehr als 28 Jahre für die Allianz in unterschiedlichen Vertriebs- Führungsfunktionen im In- und Ausland tätig. Er schied mit Erreichen der Altersgrenze aus dem Unternehmen aus. Roedern schied ebenfalls aus der Geschäftsführung der APC aus, wird jedoch weiterhin beratend für die Allianz tätig sein....

Mehr lesen

Aon | Veränderungen im Management

Onno Janssen, Chief Executive Officer (CEO) des Versicherungsmaklers Aon Risk Solutions in Deutschland, wurde mit Wirkung 1. Januar 2018 zum CEO von Aon Global Risk Consulting und Aon Cyber Solutions/Stroz Friedberg für die Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) befördert. Aon hatte Stroz Friedberg als Anbieter für die Lösung von Cyber-Risiken im vergangenen Jahr übernommen und in seine Organisation integriert. Janssens Platz wird von Kai Büchter eingenommen, der derzeit...

Mehr lesen

Artus | Generationswechsel

Bei der Artus-Gruppe gab es einen Generationswechsel: Der Vorstandsvorsitzende und Gesellschafter Friedrich Ganz (70) hat sich zum 31.12.2017 aus dem Vorstand zurückgezogen. Er übernimmt den Vorsitz des Aufsichtsrats von Helmut Kühl, der das Amt abgibt. Neue Vorstandsvorsitzende des Industrieversicherungsmaklers wurde Diplom-Betriebswirtin Alexandra Ganz-Cosby (47), bislang Mitglied der Geschäftsleitung. Sie wird wie bisher auch weiterhin für den Bereich International der Artus-Gruppe verantwortlich zeichnen. Ganz-Cosby startete ihre berufliche Karriere 1989 in der...

Mehr lesen

Deutsche Lebensversicherung | Wechsel im Vorstand

Zum 31. Dezember 2017 beendete Dr. Klaus Dauner, 60, seine Vorstandstätigkeit bei der Deutschen Lebensversicherungs-AG. Er war mehr als 28 Jahren für die Allianz in unterschiedlichen Funktionen im In- und Ausland tätig und geht mit Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand. Als Nachfolger hat der Aufsichtsrat der Gesellschaft zum 1. Januar 2018 Oliver Nittmann, 51, in den Vorstand berufen. Nittmann ist seit 2015 als Fachbereichsleiter für den Sondervertrieb[ds_preview] der Allianz...

Mehr lesen

Deutscher Ring Bausparkasse | Verkauf an BAWAG

Ein Überbleibsel aus der rumreichen Vergangenheit des Deutschen Rings wurde jetzt verkauft: Die Deutscher Ring Bausparkasse AG geht an die BAWAG P.S.K. Bank für Arbeit und Wirtschaft und Österreichische Postsparkasse Aktiengesellschaft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Bislang gehörte das Unternehmen als Erbe der Aufteilung des Deutschen Rings der Basler (65%) und der Signal Iduna (35%). Die Basler will sich im Rahmen der Umsetzung ihrer Strategie künftig konsequent auf das...

Mehr lesen

Deutsche Rück | Investition in Gesundheits-App

Große Rückversicherer engagieren sich zunehmend bei Startups. Kürzlich ist auch die Deutsche Rück hier aktiv geworden und hat sich als Lead Investor mit rund 1,5 Mio. Euro am Startup YAS beteiligt. Das Berliner Gründerteam hat eine App gelauncht, die zu sportlichen Aktivitäten und gesundheitsbewusstem Verhalten motivieren soll. YAS setzt dabei auf digitale Impulse und Gamification. Mit der Investition soll für die YAS-App eine Premiumversion für den B2B-Bereich entwickelt werden. Michael...

Mehr lesen

Friendsurance | Gastmitgliedschaft im VDVM

Der VDVM (seit 1. Januar 2018 BDVM) hat das Insurtech-Unternehmen Friendsurance als Gastmitglied aufgenommen. Der digitale Versicherungsmakler Friendsurance ist bereits seit 2010 am deutschen Markt aktiv und kooperiert mit mehr als 70 Versicherungspartnern und betreut über 100.000 Kunden. Damit nähern sich traditionelle Maklerwelt und neue Online-Geschäftsmodelle weiter an. Das Unternehmen hat für seine Kunden als Pionier im Markt ein Peer-to-Peer-Versicherungsmodell entwickelt, das Schadensfreiheit mit jährlichen Beitragsrückzahlungen belohnt: den Schadensfrei-Bonus.[ds_preview] Friendsurance...

Mehr lesen

Funk | Neu in der Geschäftsführung

Ralf Becker (49) und Bernhard Schwanke (40) wurden mit Wirkung zum 1. Januar 2018 neu in die Geschäftsführung der Funk Versicherungsmakler GmbH berufen, die sich damit um zwei Mitglieder aus den eigenen Reihen erweitert. Becker verantwortet innerhalb der operativen Geschäftsführung die Bereiche Sach, Technische Versicherungen, Multiline, Haftpflicht, Unfall, Professional Risks und Transport. Darüber hinaus engagiert er sich auch in der bundesweiten Betreuung und Akquisition von ausgewählten Key Accounts. Becker ist...

Mehr lesen

Gothaer | Mit dem Vereinsgedanken in die Offensive

Rita Lansch | Lange Zeit war es mehr oder weniger stillschweigend Usus, dass in der Versicherungsbranche nicht mit der Rechtsform geworben wird. Die Gothaer hat sich nun dazu entschlossen, auszuscheren. Man habe niemanden gefunden, der sich an ein solches „Gentlemen’s-Agreement“ der Branche habe erinnern können, hieß es am Rande des Jahresendpressegesprächs zur Begründung. Nun denn: Im Fokus der neuen Werbekampagne steht der genossenschaftliche Gemeinschaftsgeist. Das Motto lautet: Gemeinsam Werte schützen....

Mehr lesen

Marsh Deutschland | Generationswechsel

Zum 1. Januar 2018 vollzieht Marsh den „langfristig geplanten Generationenwechsel“ im Bereich Markets. Dr. Georg Bräuchle (61), Geschäftsführer und Mitglied der Zentralen Geschäftsleitung, übergibt die Aufgaben als Chief Market Officer – die Themen Platzierung, Insurer Consulting und Schaden umfassend – an seinen bisherigen Stellvertreter Thomas Olaynig (36). Als Geschäftsführer und Mitglied der Zentralen Geschäftsleitung von Marsh Deutschland soll sich Bräuchle in Zukunft verstärkt in die Großkundenbetreuung einbringen, so das Unternehmen.[ds_preview]...

Mehr lesen

Nürnberger | Veränderung im Vorstand

Dr. Wolf-Rüdiger Knocke (61) schied altersbedingt zum 31.12.2017 aus dem Vorstand der Nürnberger Beteiligungs-AG (NBG) aus. Er war seit 1. September 2001 Mitglied und seit 1. Januar 2013 stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der NBG und verantwortlich für die Geschäftsbereiche Informatik/Betriebsorganisation, Operations und Personenversicherung. Die Bereiche Informatik/Betriebsorganisation und Operations werden nun verantwortet von Dr. Martin Seibold. Er ist bereits seit 1. November 2016 im Vorstand der Nürnberger Lebensversicherung AG und im...

Mehr lesen

Scor Deutschland | Veränderungen im Management

Caren Büning, 42, leitet seit Januar das deutsche Team für Property and Casualty/ Treaty bei der Scor. Bisher gehörte es zum Verantwortungsbereich von Helmut Söhler, 59. Söhler bleibt bis Ende 2018 Hauptbevollmächtigter der Scor für Deutschland und wird dabei nach einem Bericht des Versicherungsmonitors vor allem für die Bereiche Digitalisierungsprojekte und Kooperationen verantwortlich sein. Dann geht er bei Scor in den Ruhestand.[ds_preview] Büning studierte Wirtschaftsmathematik in Dortmund und arbeitete dann...

Mehr lesen

SV SparkassenVersicherung | Siegfried Herber

Siegfried Herber, ehemaliger stellvertretender Vorstandsvorsitzender der SV SparkassenVersicherung, ist am 8. Dezember 2017 im Alter von 69 Jahren gestorben. Herber kam 1990 als Vorstandsmitglied zur damaligen SparkassenVersicherung nach Stuttgart, 1996 wurde er ebenfalls Mitglied des Vorstands der Gebäudeversicherung Baden-Württemberg AG. Im Zuge der langfristigen Vorbereitung der Fusion zu den SV Versicherungen im Jahr 2000 wurde er zusätzlich Mitglied in den Vorständen der SparkassenVersicherung Baden-Württemberg Holding AG sowie der ÖVA Versicherungen....

Mehr lesen

VGH | Im Zeichen rückläufiger Einmalbeiträge

Die Provinzial Hannover musste 2017 einen deutlichen Beitragsrückgang hinnehmen. Nach vorläufigen Zahlen gingen die Prämieneinahmen der Gruppe um rd. 2,6% auf 2,2 Mrd. Euro zurück. Das lag am starken Rückgang des Einmalbeitragsgeschäfts in der Lebensversicherung: Es reduzierte sich im vergangenen Jahr um rd. 30% auf 200 Mio. Euro. Das ist immer noch ein ansehnlicher Wert, aber kein Vergleich mehr mit den Boom-Zahlen der vergangenen Jahre. „Wir hatten einen Deckel von...

Mehr lesen

W&W | Neu gebildete Einheit zur Digitalisierung

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) bündelt neue Aktivitäten im Geschäftsfeld W&W brandpool GmbH. Geschäftsfeldleiter und Vorsitzender der Geschäftsführung der W&W brandpool wurde Daniel Welzer (44), bisher Vorsitzender der Geschäftsführung von Arvato CRM Solutions Deutschland in Gütersloh. Welzer wird auch Mitglied des Management Boards, des zentralen Steuerungsgremiums der Finanzdienstleistungsgruppe. Welzer ist seit 2015 Vorsitzender der Geschäftsführung der Arvato CRM Solutions Group Deutschland, einer Einheit des Bertelsmann-Konzerns. Er kam 2006 zu Arvato...

Mehr lesen

Zurich | Auf Transformationskurs – auch Richtung Naturalersatz

Rita Lansch | Der deutsche Ableger des Schweizer Konzerns Zurich befindet sich weiter im Umbau. Entsprechend viel Unruhe ist aus dem Unternehmen zu vernehmen. Das bezieht sogar den Vorstand ein, der soeben um drei Mitglieder geschrumpft worden ist. Marcus Nagel, Vorstandsvorsitzender der Zurich Beteiligungs-AG, räumte anlässlich des traditionellen Dezember-Pressegesprächs ein, dass die vielen Transformationsthemen die Stimmung hier und da trübten. „Wo gehobelt wird, da fallen Spähne“, meint er und nutzte...

Mehr lesen