+49 (0)40 - 47 35 00 | Kontakt | Über uns

Zeitschrift für Versicherungswesen 10 | 2021

Inhaltsverzeichnis 10 | 2021

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis für die Ausgabe-Nr. 10/2021 herunterladen: Inhaltsverzeichnis 10 | 2021

Mehr lesen

Neue Chancen in der Klimapolitik

Dr. Marc Surminski | Das Bundesverfassungsgericht hat den neuen Takt mit seinem Urteil zur Umweltpolitik vorgegeben – Regierung und Wirtschaft versuchen nun, Schritt zu halten. Wohl selten hat ein Urteil aus Karlsruhe eine Bundesregierung so schnell in Bewegung gebracht. Weil die Verfassungsrichter die bisherige Klimapolitik Deutschlands für unzureichend halten, geht die große Koalition jetzt daran,…

Mehr lesen

Keine Revolution in Kfz

M.S. | Aber neue Wege bei der Digitalisierung und der Kooperation mit den Herstellern Seit Jahren wird das Ende der klassischen Kfz-Versicherung vorausgesagt. Bisher ist es aber nicht dazu gekommen. Weder dominieren die Autohersteller mittlerweile das Geschehen noch haben Carsharing-Modelle große Marktanteile errungen. Stattdessen sind die Stückzahlen in der Kfz-Versicherung auch in 2020 noch weiter…

Mehr lesen

Anforderungen an ein Risikomanagement-Tool – Erkenntnisse aus der Befragung mittelständischer Risikomanager

Theresa Jost (Geschäftsführerin bei der V.E.R.S. Leipzig GmbH) | Florian Römer (Projektleiter bei der V.E.R.S. Leipzig GmbH) | Hintergrund Das Risikomanagement mittelständischer Unternehmen steht tagtäglich vor zahlreichen Herausforderungen. Im Vergleich zu größeren Konzernen haben sie weniger Ressourcen für die Bewältigung ihrer Aufgaben zur Verfügung und das oft noch relativ junge Alter des Risikomanagements erschwert die…

Mehr lesen

Cyber-Kumule in Kfz: Schäden in neuen Dimensionen?

Bringt Cyber für die Kfz-Versicherung völlig neue Schadendimensionen? Mit der Digitalisierung des Autos und der Entwicklung zum autonomen Fahren verlagert sich das Risiko allmählich vom Fahrer auf die IT-Technik und die Software. Das stellt die Autoversicherer vor große Herausforderungen, denn sie werden bei der Tarifierung irgendwann beurteilen müssen, wie gut und sicher die Systeme der…

Mehr lesen

Corona: Kfz mit hohen technischen Gewinnen

Corona hat den deutschen Autoversicherern einen warmen Gewinn-Regen gebracht: Für 2020 errechnete die GenRe vor allem aufgrund der durch die Pandemie deutlich gesunkenen Mobilität und der gesunkenen Unfallzahlen einen technischen Gewinn von 3,6 Milliarden Euro. Für 2021 erwartet der Rückversicherer noch mal einen Gewinn von 2,2 Mrd. Euro. Von den insgesamt 5,8 Mrd. Euro kommt…

Mehr lesen

Zukunft der Altersvorsorge: Politik macht wenig Hoffnung

M.S. | Aus der Politik gibt es im Moment wenig positive Signale für die deutschen Versicherer, was ihre zukünftige Rolle in der privaten und betrieblichen Altersvorsorge betrifft. Das wurde einmal mehr auf der diesjährigen virtuellen Mitgliederversammlung der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) deutlich, bei der ein offener politischer Dialog über die Zukunft der Altersvorsorge geführt wurde. Dazu…

Mehr lesen

Aktuare offen für Staatsfonds in der Altersvorsorge

M.S. | Vor der Bundestagswahl läuft die politische Debatte um die Zukunft der zusätzlichen Altersvorsorge auf Hochtouren. Mehrere Parteien haben eine Staatsfonds-Lösung zum Aktiensparen nach schwedischem Vorbild ins Spiel gebracht. Diese Idee findet durchaus die Sympathie vieler deutscher Aktuare: Auf der diesjährigen virtuellen Mitgliederversammlung der Deutschen Aktuarvereinigung DAV und des IVS – Institut der Versicherungsmathematischen…

Mehr lesen

„Go Green“

M.S. | Die PKV gerät vor der Bundestagswahl politisch unter Druck. Die Grünen haben in ihrem Parteiprogramm de facto die Abschaffung der Vollversicherung vorgesehen, auch wenn sie formal immer noch vom Erhalt des Dualen Systems sprechen. Mit der geplanten Radikal-Reform würde aber die PKV zu einem Anhängsel der GKV – und als starke Alternative auf…

Mehr lesen

Echte Kapitaldeckung

Prof. Bernd Raffelhüschen ist einer der schärfsten Kritiker der heutigen deutschen Rentenpolitik. Als Mitglied der Rürup-Rentenkommission hielt der Freiburger Finanzwissenschaftler mit den damals beschlossenen Umbaumaßnahmen das deutsche Rentensystem eigentlich für ausreichend stabilisiert. Die Rentenreformen der letzten 10 Jahre hätten aber nun dazu geführt, dass die gesetzliche Rentenversicherung auf ein demographisches Fiasko zusteuere – ohne dass…

Mehr lesen

„Es sind auf einmal Dinge möglich, die vor 18 Monaten kaum denkbar waren“

M.S. | Corona und die Folgen – ein Gespräch mit Dr. Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia Corona hat die Digitalisierung in den Unternehmen und im Vertrieb erheblich beschleunigt. „Es sind auf einmal Dinge möglich, die vor 18 Monaten kaum denkbar waren“, sagte Dr. Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia, im Gespräch mit der Zeitschrift für Versicherungswesen.…

Mehr lesen

Mehr Rendite wagen

M.S. | Beitragssteigerungen mit offensiverer Kapitalanlage abfedern – Wie sinnvoll sind hohe Solva-Quoten in der PKV? Die Pflegeversicherung entwickelt sich auch für die PKV zum Problemfall. Die zahlreichen Pflegereformen der letzten Jahre haben den Katalog bei den gesetzlich normierten Leistungen deutlich erweitert. Kräftige Beitragsanpassungen sind die Folge. 2020 gab es in der privaten Pflegeversicherung ein…

Mehr lesen

Future Readiness (5): Digitalisierung, Krise, Zukunft – Evolution im Betrieb

Diana Boduch (Leiterin Kompetenzteam Antrag, Vertrag & Schadenmanagement Versicherungsforen Leipzig, diana.boduch@versicherungsforen.net) | Robert Rieckhoff (Leiter Prozesse, Organisationsentwicklung & neue Geschäftsmodelle Versicherungsforen Leipzig, robert.rieckhoff@versicherungsforen.net) | Den Betrieb am Laufen zu halten und dem Kunden den gewohnten Service zu bieten, war unter den Bedingungen der vergangenen 14 Monate nicht einfach für die Branche. Dem Business Continuity Management…

Mehr lesen

Klimawandel: Unterschätztes Risiko Hitzewellen

Bei der Beschäftigung mit den Folgen des Klimawandels werden Hitzewellen bislang auch von den Versicherern stark unterschätzt. Schon heute sorgen sie für große Schäden in der Wirtschaft; in der Assekuranz stehe aber das erhöhte Risiko bei Stürmen und Waldbränden zu sehr im Vordergrund. Das sagte Professor Dr. Friederike Otto, Geschäftsführerin des Environmental Change Institute der…

Mehr lesen

Mehr tun gegen die Erderwärmung

Neue Klimaschutz-Vorgaben bei Allianz und Talanx In einem Moment, da die deutsche Klimapolitik durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts stark an Tempo aufnimmt, gehen auch die Versicherer mit neuen Zielen und Maßnahmen im Kampf gegen den Klimawandel an die Öffentlichkeit. So hat die Allianz verkündet, zum 1. Januar 2023 ihre Richtlinien für die Finanzierung und Versicherung…

Mehr lesen

Systemausfälle und Datenschutzverletzungen: Cyber ist das höchste Risiko für Finanzinstitute

Cybervorfälle sind die häufigste Schadensursache im Finanzdienstleistungssektor. Das hat eine Analyse der AGCS von 7.654 Versicherungsschäden für Finanzinstitute in den vergangenen fünf Jahren in Höhe von rund 870 Mio. Euro ergeben. Als weiter Groß-Risiken folgen Covid-19, Compliance und ESG. Corona hat dabei die Risikolage nach Ansicht der AGCS noch erheblich verschärft: Die Pandemie habe zu…

Mehr lesen

New or Normal?

Michael Rodenberg (Geschäftsführer der Eucon-Digital GmbH und Experte für Daten- und Prozessintelligenz.) | Ein Reality-Check zum Digitalstatus des Schadenmanagements deutscher Versicherer 2020 wurde auch die Versicherungsbranche kräftig aufgewühlt. Der Veränderung von Kundenerwartungen, von technologischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sowie Arbeitsweisen hat die Corona-Pandemie eine neue, bis dato ungekannte Dynamik verliehen. Nach gut einem Jahr ist es…

Mehr lesen

Mut zur Gestaltung – Über die Bedeutung von Reformen in der Altersvorsorge

Thorsten Keil (Principal Consultant, Aeiforia GmbH, Montabaur) | Ob Umlageverfahren oder Kapitaldeckungsverfahren, kein System ist so zukunftssicher aufgestellt, als dass es nicht regelmäßig überprüft und angepasst werden müsste. Diese Erkenntnis gilt insbesondere in Zeiten des demografischen Wandels. Zwar hatte sich die Bundesregierung im gemeinsamen Koalitionsvertrag grundsätzlich auf eine Reform der Riester-Rente geeinigt, doch angesichts der…

Mehr lesen

Darf es auch ein bisschen mehr sein? Über die Erzielung attraktiver Kapitalerträge im Niedrigzinsumfeld

Dr. Philipp Kissing, PhD (Key-Account-Manager der HDI Versicherung AG und verantwortlich für Nachhaltigkeit sowie die Steuerung des Asset-Liability Managements von HDI Deutschland) | Stefan Klimpel (Chief Investment Officer von HDI Deutschland sowie Vorstand der neue leben Pensionskasse AG und der neue leben Pensionsverwaltung AG) | Der vorliegende Beitrag bildet den zweiten Teil unserer trichotomen Serie…

Mehr lesen

Die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf Krebs-Screening und Versorgung onkologischer Patienten

PD Dr. med. Tobias Schiergens (EMEA L&H Medical Officer, Swiss Re, München) | Dr. med. Urs Widmer (Global L&H Senior Medical Officer, Swiss Re, Zürich) | Weltweit mehren sich die Berichte über die indirekten negativen Auswirkungen (“Kollateralschäden”) der COVID-19 Pandemie auf die medizinische Versorgung und deren Inanspruchnahme in zahlreichen Bereichen des Gesundheitswesens. Neben dem akuten…

Mehr lesen

Die Haftung bei Insolvenzverschleppung nach der Neuregelung in § 15b Insolvenzordnung

RA Dr. Robert Boels (Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Kanzlei Michaelis Rechtsanwälte, Hamburg) | 1. Neuregelungen des SanInsFoG und StaRUG Das Sanierungs- und Insolvenzanfechtungsgesetz (SanInsFoG) vom 22. Dezember 2020 wurde am 29. Dezember 2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht (BGBl. I S. 3256 ff.) und ist in weiten Teilen am 1. Januar 2021 in Kraft getreten. Mit…

Mehr lesen

Athora Deutschland | Wechsel an der Spitze

Dr. Christian Thimann legt seinen Posten als Vorsitzender der Geschäftsführung der obersten Holdinggesellschaft für Athoras Geschäfte in Deutschland „auf eigenen Wunsch und in bestem gegenseitigem Ein­vernehmen“ zum 30. Juni 2021 nieder, um sich stärker auch anderen Tätigkeiten wid­men zu können. U.a. wurde er jüngst zum Honorarprofessor an der Goethe-Univer­sität Frankfurt im Fachbereich Wirtschafts­wissenschaften ernannt. Er…

Mehr lesen

Bayerische | Wachstum auch im Corona-Jahr

Die Bayerische ist mit einem starken Neugeschäft durch das erste Corona-Jahr gekommen und hat die Beitragseinnahmen gruppenweit um 3,0% auf 625 Mio. Euro gesteigert. Mit 13,3 Mio. Euro erzielte die Konzernmutter den dritthöchsten Jahresüberschuss der letzten zehn Jahre (2019: 13,8 Mio. Euro). Das Eigenkapital stieg um 9% auf 261,8 Mio. Euro. In der Hauptsparte Leben…

Mehr lesen

Bayerische | Im Zeichen der Kooperationen

Die Bayerische setzt verstärkt auf Kooperationen. Zu diesem Zweck arbeitet der Mittelständler nun auch mit der Nürnberger zusammen. (Siehe dazu auch das Interview mit Nürnberger-Chef Dr. Armin Zitzmann in ZfV 9/2021, S. 267). Dabei geht es um die Bereiche nachhaltige Altersvorsorge, Gesundheitsmanagement und gewerbliche Kompositversicherung. Die Nürnberger wird die nachhaltige fondsgebundene Investmentrente Pangaea Life der…

Mehr lesen

Concordia | Neu im Vorstand

Mit Wirkung zum 1. Juli 2021 wurde Dirk Gronert (45) zum neuen ordentlichen Vorstandsmitglied ernannt. Er übernimmt das Amt von Direktor Wolfgang Glaubitz, der sich zum Ende des Jahres in den Ruhestand verabschiedet. Gronert kommt wie der Concordia-Vorstandschef Dr. Stefan Hanekopf von der Öffentlichen Versicherung Braunschweig, wo er unter anderem für die Bereiche Komposit, Schaden,…

Mehr lesen

DAV | Wechsel an der Spitze

Dr. Herbert Schneidemann wurde für die kommenden zwei Jahre zum Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV) gewählt. In dieser Position folgt der Vorstandsvorsitzende der Bayerischen turnusgemäß auf Dr. Guido Bader, der dem Vorstand als Past President weiterhin angehören wird. Das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden hat mit Dr. Maximilian Happacher (Ergo) der Leiter des Ausschusses Rechnungslegung…

Mehr lesen

LV 1871 | Wachstum über Markt

Die LV 1871 konnte 2020 die Beitragssumme des Neugeschäfts gegen den Markttrend um 8,8% steigern. Die gebuchten Bruttobeiträge sind um 3,6% gestiegen. Die laufenden Beitragseinnahmen wuchsen um 1,8%. Die Solvenzquote lag Ende 2020 bei 435% (ohne Hilfs- und Übergangsmaßnahmen). Das Eigenkapital stieg um 4,7% auf 133,0 Mio. Euro. Die freie Rückstellung für Beitragsrückerstattung belief sich…

Mehr lesen

LVM | Weiter auf Wachstumskurs

Der LVM-Konzern wächst auch in Zeiten von Corona schneller als der Markt: Die Beiträge legten 2020 um 3,9% auf über 3,9 Mrd. Euro zu. Deutlich von der Branche abheben konnten sich die Westfalen in ihrer Hauptsparte Kfz (+2,5%), aber auch in Unfall (+4,0%) und in Leben (+2,7%). Die Vertragszahl in Kfz stieg um 3,5%. „Wir…

Mehr lesen

Öffentliche Versicherung Braunschweig | Mit überdurchschnittlichem Wachstum durch die Corona-Krise

Die Öffentliche Versicherung Braunschweig hat die Herausforderungen des ersten Corona-Jahres gut gemeistert: Das Unternehmen steigerte 2020 die Beitragseinnahmen deutlich marktüberdurchschnittlich um 2,7% auf 422,5 Mio. Euro. Und Vorstandschef Knud Maywald konnte auf der virtuellen Bilanzpressekonferenz ein Ergebnis nahezu auf dem guten Vorjahresniveau verkünden: Es lag nach Steuern bei 24,6 Mio. Euro (2019: 25,2 Mio. Euro).…

Mehr lesen

VPV | Rückgang in Leben

Nach einem Anstieg des Neugeschäfts um 24,5% im Vorjahr zeigen die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie insbesondere in der persönlichen Kundenberatung 2020 ihre Spuren. Das Neugeschäft in der Lebensversicherung ging um 11,7% auf 80,7 Mio. Euro zurück. Die Beitragseinnahmen sanken um 5,2% auf 370,7 Mio. Euro. Insbesondere der VPV Zukunftsplan, das neue Dynamische Hybridprodukt, hat ab…

Mehr lesen