| +49 (0)40 - 47 35 00

Zeitschrift für Versicherungswesen 07 | 2017

Inhaltsverzeichnis 07 | 2017

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis für die Ausgabe-Nr. 07/2017 herunterladen: Inhaltsverzeichnis 07 | 2017

Mehr lesen

Auf der Suche nach einer guten Geschichte

Dr. Marc Surminski | Eine gute Story ist Millionen wert. Das gilt nicht nur in Hollywood, sondern auch in der Versicherungswirtschaft. Während im Filmgeschäft aber häufig mit der Variation des Immergleichen Geld verdient wird (Star Wars, Batman Begins/Rises/Begins Again), geht es im Versicherungsgewerbe anspruchsvoller zu: Hier reicht es den Analysten nicht, wenn die alten Erfolgsrezepte…

Mehr lesen

Volatiler als jemals zuvor

Dr. Marc Surminski | ZfV-Umfrage zum Neugeschäft der Lebensversicherer 2016 Für eine seit Langem totgesagte Versicherungssparte hat sich die deutsche Lebensversicherung im vergangenen Jahr recht ordentlich geschlagen. Zwar sanken die Beitragseinnahmen im Markt um 2,2%, und die Neubeiträge gingen insgesamt um 5,2% zurück, weil das Einmalbeitragsgeschäft deutlich rückläufig war. Aber alles in allem blieben die…

Mehr lesen

Raues Umfeld für Versicherungsmakler

Rechtsanwalt Lasse Conradt (Kanzlei Michaelis Rechtsanwälte, Hamburg) | Wohin entwickelt sich das Berufsbild des Versicherungsmaklers in Zukunft? Wer die Rechtsprechung einer Vielzahl von Gerichten und unter anderem auch vom Bundesgerichtshof in Sachen Versicherungsmaklerrecht in der letzten Zeit verfolgt hat, kommt unweigerlich zu dem Schluss, dass diese das Berufsbild des Maklers nicht unwesentlich einschränkt bzw. zu…

Mehr lesen

Die Wirkung von Kennzahlen

Dr. Marc Surminski | Am 20. Mai müssen die Versicherer ihre Solvency II-Quoten veröffentlichen. Vor allem bei den Lebensversicherern ist die Unruhe groß. Wie wird die Öffentlichkeit mit den Quoten umgehen? Die Befürchtung ist, dass sich die Medien auf einzelne Werte stürzen und aus diesen griffige Aussagen über die Stabilität eines Versicherers machen, ohne dabei…

Mehr lesen

Blick in den Rückspiegel oder durch die Windschutzscheibe?

Zur Diskussion um die Auswirkungen von Garantien in der Altersvorsorge Kürzlich machte eine Studie von Prof. Stotz von der Frankfurt School of Finance & Management im Markt Furore, die die negativen Auswirkungen von Garantien auf die Performance von Altersvorsorge zum Gegenstand hatte. (Vgl. ZfV 05/2017, Beitrag: Teure Garantien) Dr. Peter Schwark, Geschäftsführer Lebensversicherung im GDV,…

Mehr lesen

Freiwilliger Provisionsdeckel?

Worauf müssen sich die deutschen Lebensversicherer einstellen, wenn 2018 das LVRG evaluiert wird? Offenbar befürchten manche Gesellschaften dann noch deutlich weitgehendere Eingriffe in die Vergütungsgestaltung im Lebensversicherungsvertrieb. Aus diesem Grund hat man im GDV nach einem Bericht des Versicherungsmonitors sogar über die Einführung eines freiwilligen Provisionsdeckels nachgedacht, die Idee aber mittlerweile erst einmal wieder zur…

Mehr lesen

Zukunft Fondsvertrieb

Dr. Marc Surminski | Liegt die Zukunft der Altersvorsorge in Investmentfonds? Etliche Lebensversicherer haben sich in den letzten Jahren auf Fondspolicen als Alternative zu den klassischen Produkten fokussiert. Dabei griffen viele auf Garantielösungen exter- ner Anbieter wie DWS zurück und boten ein breites Fondsspektrum von weiteren Anbietern für die Police an. Einen Schritt weiter geht…

Mehr lesen

Solvency II: Deutsche Versicherer schneiden im EU-Vergleich gut ab

Rita Lansch | Bis zum 20. Mai dieses Jahres haben die Versicherungsunternehmen noch Zeit. Dann gilt es spätestens Farbe zu bekennen. Journalisten, Analysten und andere Interessierte müssen dann auf den Internetseiten der Versicherer die Bedeckungsquoten nach Solvency II einsehen können. Die Unternehmen müssen also das Verhältnis von vorhandenen Eigenmitteln zum erforderlichen Kapitalpuffer SCR offenlegen. „Kein…

Mehr lesen

„Keinen Vertrag mehr in die Hand nehmen“

Dr. Marc Surminski | Die Nürnberger ist weiter im Umbaumodus: Nach dem Vertrieb sind jetzt die internen Geschäftsabläufe an der Reihe. Im Rahmen einer umfassenden Digitalisierungsstrategie geht es an die Umstrukturierung der Verwaltung. Der Umbau des Vertriebs ist mittlerweile erfolgreich abgeschlossen, wie Vorstandschef Dr. Armin Zitzmann im Gespräch mit der Zeitschrift für Versicherungswesen sagte. Vor…

Mehr lesen

G20 in Baden-Baden: Versicherer bleiben außen vor

Rita Lansch | Die Versicherer kennen Baden-Baden von ihrem jährlichen Rückversicherungstreffen. Die laufen total entspannt ab, entlang der beschaulichen Oos zwischen Brenners Parkhotel und Kurhaus. Die lockere Atmosphäre ist kein Vergleich mit der des unter schärfsten Sicherheitsvorkehrungen kürzlich stattgefundenen Treffens der Finanzminister und Notenbankchefs der zwanzig führenden Industriestaaten (G-20) in Baden-Baden. Scharfschützen auf dem Hotel…

Mehr lesen

TrendFokus: New School of Insurance (2): Communities als Wertschöpfungsgrundlage

Dr. Hagen Habicht (Digital Impact Labs Leipzig) | Markus Rosenbaum (Leipziger Foren Holding) | In der ZfV 03/2017 wurde die Notwendigkeit formuliert, eine „New School of Insurance“ zu formulieren. Diese Notwendigkeit begründet sich auch auf der neuen Art der Zusammenarbeit mit „Communities“, also mit informellen Gruppen, in denen Menschen mit gemeinsamen Interessen zusammenwirken. Für die…

Mehr lesen

Wachstumsmotor China

China bleibt der Wachstumsmotor der internationalen Versicherungswirtschaft. Nach Hochrechnungen von Allianz Research ist 2016 das globale Prämienvolumen um 4,4% auf 3.650 Mrd. Euro gestiegen (wechselkursbereinigt, ohne Krankenversicherung). Das Wachstumstempo ist damit zwar etwas langsamer als in den beiden Vorjahren – in denen jeweils eine fünf vor dem Komma stand –, aber es entspricht sowohl dem…

Mehr lesen

Rückversicherer-Ratings: Welchen Einfluss haben Größe und Sitz?

Haben die Größe und der Sitz eines Rückversicherers Einfluss auf das Rating? Dieser Frage ging kürzlich Lukas Kaiser von der Forschungsstelle Rückversicherung (TH Köln) nach. <1> Grundlage für die Überprüfung war die Rangliste von S&P, die anhand des gebuchten Nettoprämienvolumens jährlich die Top 40 Rückversicherer weltweit veröffentlicht. Ergebnis: Die Determinante Prämienvolumen reicht nicht aus, um…

Mehr lesen

Führungskräfte wollen bei Veränderungsprozessen besser mitgenommen werden

Die deutsche Versicherungswirtschaft befindet sich in einem dynamischen Veränderungsprozess. In einer bisher eher stabilen Branche ist das eine neue Erfahrung – auch für die Führungskräfte. Dabei sind viele von ihnen unzufrieden, was die Einbindung in die Planung dieser Veränderungsprozesse anbetrifft. Der VGA-Führungskräfteindex, für den die Mitglieder des Verbandes befragt werden, hat hierzu in seiner aktuellen…

Mehr lesen

GDV: Dienstleistungs-Tochter neu aufgestellt

Die GDV DL wurde Ende Februar 2017 in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umgewandelt und firmiert jetzt unter dem Namen GDV Dienstleistungs-GmbH. Werner Schmidt, Vorstandsmitglied der LVM Versicherung, wurde als Aufsichtsratsvorsitzender gewählt. Sein Stellvertreter ist Peter Meier, Vorstandsmitglied der Nürnberger Allgemeine Versicherungs-AG. Fred di Giuseppe Chiachiarella und Thomas Fischer wurden mit sofortiger Wirkung als weitere…

Mehr lesen

Makro- und mikroprudentielle Regulatorik als Treiber der Versicherungswirtschaft

Prof. Dr. Matthias Müller-Reichart (Lehrstuhl für Risikomanagement, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain, Studiendekan) | Sabine Stoll (M.Sc. Insurance and Finance, Wiesbaden Business School) | Carolin Claudia Weckbecker (M.Sc. Insurance and Finance, Wiesbaden Business School) | 1. Inhalt, Ziele und Aussagequalität regulatorischer Maßnahmen Seit dem Start des europäischen Financial Services Action Plans im Jahre 2002 befindet sich…

Mehr lesen

Millennials tendieren zu personalisierten Dienstleistungen

Michal Trochimczuk (Managing Partner bei Sollers Consulting) | Die Generation der zwischen 1980 und 2000 Geborenen wird auch als Millennial-Generation bezeichnet. Sie sind in hohem Maße mobil und präferieren es, Erledigungen von unterwegs aus tätigen zu können. Daher überrascht es kaum, dass sie mobile Technologien für soziale Interaktion und zu Konsumzwecken intensiv nutzen. Um mit…

Mehr lesen

Problemstellung: Lernmethoden in der Künstlichen Intelligenz

Dr. Josef Kreulich (Leading Consultant, IT-Architektur und Versicherungen, syracom AG) | Der Traum aller Versicherungen: Derzeitiges Wissen, Vorgehen und damit auch Entscheidungen von Mitarbeitern werden einfach in Wissensbasen einer Datenverarbeitung hinterlegt. Beim Abruf durch den Kunden kann dann alles auf Knopfdruck automatisch bereitstehen. Im medizinischen Bereich gibt es schon erste Chatbots, die Analysen auf Basis…

Mehr lesen

Allianz SE | Weichenstellungen in den Führungsgremien

Der Vorstand der Allianz SE wird jünger und internationaler: Giulio Terzariol (45) und Niran Peiris (55) sind mit Wirkung zum 1. Januar 2018 in das Gremium berufen worden. Terzariol übernimmt die Verantwortung für das Ressort Finanzen, Controlling und Risikomanagement. Er folgt auf Dieter Wemmer (60), dessen Vertrag zum Ende des Jahres 2017 regulär mit Erreichen…

Mehr lesen

Allianz Deutschland | Kräftiges Wachstum in allen Sparten

Die Allianz Deutschland hat ein Jahr mit überdurchschnittlichem Wachstum hinter sich: Der Umsatz stieg 2016 in allen Versicherungssparten insgesamt um 4,6% auf 32,4 Mrd. Euro. Vor allem in Leben gab es große Zuwächse. Das operative Ergebnis gab gegenüber dem Vorjahr um 5,5% auf 2,6 Mrd. Euro nach. Ursachen waren unter anderem höhere Schadenaufwendungen und geringere…

Mehr lesen

Atradius | Gewinnsprung

Vor allem durch ein kräftig gestiegenes Anlageergebnis konnte Atradius 2016 sein Nachsteuerergebnis deutlich um 18,8% auf 211,8 Mio. Euro steigern. Der weltweit zweitgrößte Kreditversicherer erzielte bei den Gesamteinnahmen aus Prämien und Services einen Zuwachs von 2,5% auf 1.761 Mio. Euro. Auf Basis konstanter Wechselkurse entspricht dies einem Anstieg um 3,4%. In Europa, Asien und Ozeanien…

Mehr lesen

Canada Life | Weiter auf der Überholspur

Die Canada Life Deutschland ist auch 2016 wieder kräftig gewachsen. Dazu trugen sowohl die fondsgebundenen Altersvorsorgeprodukte als auch die Biometrie-Policen bei. Das Neugeschäft stieg nach APE um 28% auf rd. 83 Mio. Euro. Die Zahl der Neukunden legte um 36% auf über 43.000 zu. Die gebuchten Bruttobeiträge erhöhten sich um 4,1% auf 656 Mio. Euro.…

Mehr lesen

Ecclesia | Neu in der Geschäftsführung

Überraschende Neuverpflichtung: Jochen Körner (42) wird per 01.05.2017 zur Ecclesia Gruppe wechseln. Körner, bisher Geschäftsführer der Marsh GmbH, wird die Verantwortung für die Industriemakler der Gruppe im In- und Ausland übernehmen und folgt Norbert Noehrbass, der zum 31.07.2018 altersbedingt in den Ruhestand treten wird. Tilman Kay ist Hauptgeschäftsführer und ab 01.05.2017 Vorsitzender der Holding-Geschäftsführung. Komplettiert…

Mehr lesen

Generali | Erfolgszahlen aus Triest

Hat die Generali als eigenständiger Konzern eine Zukunft? In der öffentlichen Debatte schien es zwischenzeitlich ausgemacht, dass der italienische Großversicherer früher oder später aufgekauft, fusioniert oder zerschlagen wird, auch wenn die konkreten Übernahme-Pläne der italienischen Intesa Sanpaolo-Bank im Winter gescheitert sind. In Deutschland wird über eine tiefgreifende Umstrukturierung und die Übertragung des Vertriebs an die…

Mehr lesen

Hannover Rück | Rekordgewinn und Dividendenerhöhung

Die Hannover Rück hat 2016 ihr Ziel für den Nettokonzerngewinn mit 1,17 Mrd. Euro (+1,8%) deutlich übertroffen. “Ein abermals starkes versicherungstechnisches Ergebnis in der Schaden-Rückversicherung hat zusammen mit dem erfreulichen Kapitalanlageergebnis die Grundlage geliefert”, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin bei der Bilanzvorlage. Zudem sank die Steuerquote 2016 auf ein normalisiertes Niveau. Aufgrund der guten Geschäftsentwicklung werden…

Mehr lesen

HDNA | Neu im Vorstand

Ulrike Kawohl (59) ist nach der überraschenden Abberufung von zwei Vorstandsmitgliedern im Winter mit Wirkung vom 15.03.2017 zum Vorstand des Haftpflichtgemeinschaft Deutscher Nahverkehrs- und Versorgungsunternehmen Allgemein (HDNA) VVaG bestellt worden. Die Diplom-Finanzwirtin und Juristin ist seit der Gründung des HDNA im Jahre 1995 für diesen tätig – zuletzt als stellvertretende Bereichsleiterin der Kaufmännischen und Allgemeinen…

Mehr lesen

Itzehoer | Die Wachstums-Story geht weiter

Die Itzehoer ist auch 2016 beim Wachstum wieder in einer eigenen Liga unterwegs gewesen. Die Beiträge stiegen insgesamt weit über Markt um 7,8% auf 437,8 Mio. Euro. In Komposit stiegen die gebuchten Brutto-Beitragseinnahmen um 7,0 % (9,1 %) auf 393,9 Mio. Euro, davon verblieben 361,3 Mio. Euro (338,6 Mio. Euro) für eigene Rechnung. Die Selbstbehaltsquote…

Mehr lesen

Münchener Verein | Ergebnis und Eigenkapital gesteigert

Der Münchener Verein steigerte 2016 das Gruppenergebnis nach Steuern um rd. 5% auf 99,6 Mio. Euro. Zu den Prämieneinnahmen teilte das Unternehmen noch nichts mit. Stattdessen wurde einige ausgewählte Kennzahlen zum Geschäftsjahr veröffentlicht: Die Hauptsparte Krankenversicherung hat eine Eigenkapitalquote von 33,8 % erreicht (2015: 23,7%). Der Rohüberschuss in der Sparte Lebensversicherung ist von 10,4 Mio.…

Mehr lesen

Munich Re | Wechsel im Vorstand

Überraschende Veränderung im Vorstand der Munich Re: Ludger Arnoldussen scheidet „nach mehr als 10 Jahren erfolgreicher Tätigkeit in bestem gegenseitigen Einvernehmen“ Ende April 2017 aus dem Vorstand aus. Zum Nachfolger wurde Hermann Pohlchristoph (51) berufen, der seit 2002 im Unternehmen arbeitet, zuletzt als CFO des Geschäftsfelds Rückversicherung. Er übernimmt die Verantwortung für das Ressort „Germany,…

Mehr lesen

Nürnberger | Mehr Ergebnis, weniger Umsatz

Bei der Nürnberger stand das Geschäftsjahr 2016 im Zeichen der Umstrukturierung. Nach dem abgeschlossenen Umbau des Vertriebs startete ein umfangreiches Programm für die Serviceoptimierung des gesamten Unternehmens, das auch erhebliche Investitionen in die Digitalisierung einschließt. „Vor diesem Hintergrund steht Wachstum für uns momentan nicht im Mittelpunkt“, sagte Vorstandschef Dr. Armin Zitzmann im Gespräch mit der…

Mehr lesen

Talanx | Gewinnsprung und Fortschritte im Deutschland-Geschäft

Die Talanx-Gruppe hat 2016 ihr Konzernergebnis um 23,6% auf 907 (734) Mio. Euro gesteigert und die Gewinnprognose damit deutlich übertroffen. Die Prämieneinnahmen lagen mit 31,1 Mrd. Euro leicht unter dem Vorjahresniveau (31,8 Mrd. Euro), währungskursbereinigt blieben sie weitgehend stabil. Das operative Ergebnis (EBIT) wuchs um 5,4% auf 2,3 (2,2) Mrd. Euro. Neben dem hohen Gewinn…

Mehr lesen