| +49 (0)40 - 47 35 00

Zeitschrift für Versicherungswesen 13 | 2017

Inhaltsverzeichnis 13 | 2017

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis für die Ausgabe-Nr. 13/2017 herunterladen: Inhaltsverzeichnis 13 | 2017

Mehr lesen

Die digitale PKV

Beginnt jetzt die digitale Revolution in der PKV? Mit Ottonova hat der erste digitale Krankenversicher seine Zulassung erhalten. Für die Branche ist das ein Weckruf. Dass der Marktführer Debeka sich mit 10% an diesem Start-Up beteiligt hat, macht deutlich, welche große Rolle er der Digitalisierung für das Geschäftsmodell der PKV beimisst. Die Ziele von Ottonova sind vorerst bescheiden; es ist auch überhaupt nicht gesagt, dass die Gesellschaft mit ihrem Online-Vertrieb...

Mehr lesen

Betriebsrentenreform: Bauchschmerzen bei den Gewerkschaften

Rita Lansch | Zeitgleich in der Hauptstadt: Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich erstmals zur Deutschlandrente, während die Schöpfer der konkurrierenden „Nahles-Rente” sich für die Stärkung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) aussprachen. Merkel sagte zwar nur, die Deutschlandrente sei „ein interessanter Vorschlag”. Doch wer sie kennt, den lässt dieser Satz schon aufhorchen. Sie verpackte das Statement in einer Rede zum Verbrauchertag. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) wird es freudig vernommen haben. Er sähe...

Mehr lesen

Altersvorsorge: Korrekte Diagnose, gefährlicher Lösungsvorschlag

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat sich kürzlich in seinen „Kernforderungen zur Bundestagswahl” auch mit der Altersvorsorge beschäftigt. Die Forderungen sind gefährlich für die Versicherer, aber auch für die Vermittler, denn sie gehen von einer richtigen Diagnose der aktuellen Probleme aus und führen dann zu bedenklichen Schlussfolgerungen, denn die Verbraucherschützer fordern im Kern eine neue, gemeinnützige Form der zusätzlichen Vorsorge. Diagnose: Vor welchem Problem stehen Verbraucher? Der Verbraucherzentrale Bundesverband schreibt: „Die gesetzliche...

Mehr lesen

PKV bleibt im Wahljahr unter Freunden

Rita Lansch | Zehn Tage vor seiner diesjährigen Jahrestagung konnte der Verband der Privaten Krankenversicherung seinen 70. Geburtstag feiern. Allerdings hat es keine Fei- er gegeben. Das macht man nach Worten des PKV-Vorsitzenden Uwe Laue erst zum Jubiläum und danach zum 100., „falls die PKV bis dahin nicht längst abgeschafft ist”, scherzte er. Laue ist zumindest „zu- versichtlich”, wie er sagte. Die bevorstehende Bundestagswahl gibt manchem je- doch Anlass zum...

Mehr lesen

Mehrumsatz und Systemfrage

Dr. Marc Surminski | Die PKV bringt sich für den Bürgerversicherungswahlkampf in Stellung und betont einmal mehr ihre große Bedeutung für das deutsche Gesundheitssystem. In der neuen Studie des Wissenschaftlichen Instituts der PKV wird der Mehrumsatz für 2015 mit 12,36 Mrd. Euro angegeben (+1,4%). Seit 2006 hat der Mehrumsatz um rd. 30% zugenommen. Die PKV wird für die Leistungserbringer im deutschen Gesundheitssystem damit immer wichtiger. Für jede ambulante Arztpraxis bedeutet...

Mehr lesen

Rote Karte für die Bürgerversicherung

Dr. Marc Surminski | Der wirkungsvollste Protest gegen die Bürgerversicherung kommt nicht von Ärzten oder Beamten, sondern von den Arbeitnehmervertretern. Die Betriebsratsinitiative "Bürgerversicherung? Nein danke!" hat anlässlich des SPD-Programmparteitags Ende Juni in Dortmund klar Stellung gegen die Pläne zur Bürgerversicherung bezogen. Sie wendet sich damit auch gegen die Gewerkschaft Verdi, die in dieser Frage einen anderen Kurs verfolgt als viele ihrer Mitglieder im Versicherungsbereich. Peter Abend, Sprecher der Initiativ und...

Mehr lesen

Licht am Ende des Tunnels?

Die PKV sieht Licht am Ende des Tunnels. Erstmals seit 2012 verzeichnete die Branche im zweiten Halbjahr 2016 bei den Vollversicherungen wieder einen positiven Saldo im Nettoneuzugang. Im Gesamtjahr gab es nur noch ein leichtes Minus von 0,2%. Die Zahl der Vollversicherten verringerte sich gegenüber 2015 um 14.600 auf insgesamt 8,77 Mio. Personen. „Im Neugeschäft geht es damit seit dem Tiefpunkt 2013 (minus 66.200) Jahr für Jahr kontinuierlich aufwärts”, sagte...

Mehr lesen

Transparenz und Verbraucherfreundlichkeit : „Policenveredelung“ notwendig?

Seit vielen Jahren bemühen sich die deutschen Versicherer um mehr Transparenz und Verbraucherfreundlichkeit. Neue kundenfreundliche Versicherungsbedingungen wurden erstellt, ein Großversicherer wie die Ergo versuchte sich sogar als „Kundenversteher” neu im Markt zu positionieren. Offenbar hat das alles bis heute wenig gebracht, glaubt man bei Maxpool. Der Hamburger Maklerpool hat nämlich unter dem Schlagwort „Policenveredelung” ein neues Serviceangebot auf den Markt gebracht, um Versicherungsverträge verständlicher und haftungssicherer zu machen. Sind die...

Mehr lesen

New School of Insurance (5): Automatisierung vs. Wertschöpfung durch Menschen

Markus Rosenbaum (Leipziger Foren Holding) Digitalisierung heißt Automatisierung. Diese Kurzformel ist in der Versicherungspraxis häufig zu hören – und sie greift viel zu kurz, wie bereits an anderer Stelle der Reihe zur „New School of Insurance” ausgeführt. Und dennoch ist die Formel nicht falsch. Mehr noch: Es gilt, dass alles, was sich automatisieren lässt, auch automatisiert wird. Aber was lässt sich alles automatisieren? Rein technologisch ist die Antwort einfach: Perspektivisch...

Mehr lesen

Blockchain in echt

Blockchain ist eines der Top-Schlagwörter in der Digitalisierungsdebatte. Aber was man mit der Technik konkret im Versicherungsgeschäft anfangen kann, ist bislang noch ziemlich nebulös. Jetzt treten drei große Unternehmen in den USA an, um den Nebel zu lichten und ein gemeinsames Praxisprodukt auf den Markt zu bringen. AIG, IBM und Standard Chartered Bank haben nach eigenen Angaben in einem Pilotprojekt die erste multinationale Versicherungspolice basierend auf einem „Smart Contract” mit...

Mehr lesen

Handlungsbedarf bei Restschuldversicherungen

Wegen der Provisionsgestaltung und der Koppelung mit der Kreditvergabe steht die Restschuldversicherung seit längerem in der Kritik der Verbraucherschützer. Eine aktuelle Marktuntersuchung der BaFin zeigt, dass es Handlungsbedarf gibt. Die Untersuchung ergab, dass die von den Versicherungsunternehmen an die Kreditinstitute geleisteten Provisionen teilweise außerordentlich hoch sind. Zwölf Kreditinstitute gaben an, 50% der Versicherungsprämie zu erhalten. Bei zwölf weiteren Banken lag der Provisionshöchstsatz unter 50%, bei sieben Instituten über 50%. In...

Mehr lesen

Auf dem Weg in den perfekten Sturm?

China rollt die Weltwirtschaft auf auch die Versicherungswirtschaft. Gemessen am Markenwert ist Ping An mittlerweile der wertvollste Versicherer der Welt, deutlich vor der Allianz. Auf Platz 3 folgt mit China Life ein weiterer chinesischer Versicherer. Die großen Assekuranzkonzerne Chinas waren zuletzt weltweit auf Einkaufstour. So hat Anbang für zwei Milliarden Dollar das New Yorker Hotel Waldorf Astoria gekauft; auch als Interessent für die angeschlagene HSH Nordbank machte die Gesellschaft Schlagzeilen....

Mehr lesen

Gaspedal und Bremse

Thilo Guschas (Meyerthole Siems Kohlruss Gesellschaft für aktuarielle Beratung mbH) | Wie bleibt man sich im Wandel treu? Der „Brennpunkt Rückversicherung” beleuchtete den Umgang mit großen und kleinen Innovationen. Der Markt ändert sich immer schneller”: Aus dem Mund von Heiner Lüttgens, Aufsichtsratsvorsitzender der DOCURA, haben diese Worte besonderes Gewicht. In den gut hundert Jahren seines Bestehens hat das Unternehmen einigen Wandel erlebt. Das Haus, das als „Brandkasse Deutscher Lehrer Rheinlands und...

Mehr lesen

Von Regulierung bis zum Cloud-Crash: Die größten Emerging Risks

Die großen Rückversicherer horchen regelmäßig in die Welt und versuchen, mögliche Zukunftsrisiken zu identifizieren. Seit der großen Asbest-Krise ist das existentiell wichtig für die Versicherungswirtschaft. Die Swiss Re hat kürzlich in ihrem neuen „Sonar-Bericht 2017” die zukünftige Risikolandschaft untersucht und Emerging Risks identifiziert. Das sind nach dieser Analyse die sechs wichtigsten Risiken mit den größten möglichen Auswirkungen: Begrenzter Marktzugang Die Kontrolle der Kapitalflüsse und die Förderung des Protektionismus über Regulierung...

Mehr lesen

Riester unter Druck

Dr. Marc Surminski | Ist Riester gescheitert? Zur Bundestagswahl bringen sich die politischen Kritiker der privaten Altersvorsorge in Stellung. So hat die „Linke” jetzt die Zahlen aus einer Anfrage an die Bundesregierung über die Entwicklung der Riester-Verträge genutzt, um einmal mehr für eine solidarische Mindestrente und eine Stärkung der gesetzlichen Altersvorsorge zu plädieren. Die Zahlen sind in der Tat kein Ruhmesblatt für Riester: Mehr als drei Millionen Verträge (von 16,5...

Mehr lesen

SCR-Quoten: Solide Momentaufnahme

Die erste Veröffentlichung der SCR-Quoten der deutschen Lebensversicherer hat keine größeren Überraschungen ergeben. Alle Gesellschaften konnten eine ausreichende SCR-Bedeckung nachweisen. (Stand 31.12.2016) Nach einer ersten Übersicht der BaFin wenden 56 Lebensversicherer die Volatilitätsanpassung, 60 Gesellschaften die Übergangsmaßnahmen für versicherungstechnische Rückstellungen und ein Unternehmen die Übergangsmaßnahme für risikofreie Zinssätze an. In der Öffentlichkeit wird nun eifrig über „Problemfälle” diskutiert. Darunter werden diejenigen 29 Gesellschaften geführt, die ohne Anwendung von Übergangsmaßnahmen zumindest...

Mehr lesen

Wie das LVRG umgesetzt worden ist

Prof. Dr. Matthias Beenken (Fachhochschule Dortmund) | Prof. Dr. Michael Radtke (Fachhochschule Dortmund) | Das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) 2015 sah unter anderem vor, „Druck auf die Abschlusskosten“ zu erzeugen. Mittel zum Zweck war die Absenkung der bilanzierungsfähigen einmaligen Abschlusskosten von 40 auf 25 Promille der Beitragssumme (Zillmersatz). Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Versicherer gehandelt haben und neue Vergütungssysteme einsetzen. Im Wettbewerb wurden aber höchst heterogene Lösungen gefunden. Durch die Absenkung...

Mehr lesen

Betriebsrentenstärkungsgesetz – Chance ohne Garantie

Professor Dr. Hans-Peter Schwintowski (Humboldt Universität, Berlin) | Markus Kirner (Rentenberater und Spezialist der bAV für Kanzlei Michaelis Rechtsanwälte, Hamburg) | Mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz wurde durch den Deutschen Bundestag am 01.06.2017 nach intensiven Diskussionen ein stark umstrittener Entwurf zur Reform der betrieblichen Altersversorgung (bAV) verabschiedet. Anfang Juli 2017 hat der Bundesrat erwartungsgemäß der Reform vollständig zustimmt, so dass das neue Gesetz zum 1. Januar 2018 in Kraft treten wird. Mit...

Mehr lesen

bAV für Geschäftsführer – die Königsdisziplin der Altersvorsorge

Stefan Gieringer (Der Autor ist Finanzfachwirt (IHK) / Betriebswirt (FH) für betriebliche Altersversorgung und als Makler in Nürnberg tätig) | Wenn es richtig gemacht wird, gibt es nichts Besseres. Als auf bAV spezialisierter Makler hat man sich bereits daran gewöhnt, dass das Thema Altersversorgung der Geschäftsführer/Gesellschafter-Geschäftsführer (GF/GGF) über die bAV längst nicht allen bekannt ist und auch die meisten Steuerberater dieses Thema sehr stiefmütterlich behandeln. Doch gerade diese Zielgruppe kommt...

Mehr lesen

Entwicklung von Führungsfähigkeiten für die VUCA-Welt

Dr. Rudolf Lürzer (Geschäftsführender Partner GCN Consulting, Bregenz und Winterthur) | Wie sich Versicherer fit machen für die Bewältigung der Herausforderungen in einem volatilen, unsicheren, complexen und ambivalenten Umfeld (VUCA). Die VUCA-Herausforderung dominiert aktuelle Diskussionen auf Topmanagementlevel am World Economic Forum, in der Harvard Business Review und in den Top-Business Schools. Auch in der Assekuranz sind Führungskräfte zunehmend damit konfrontiert, unter neuen, sich ständig verändernden Rahmenbedingungen entscheiden und handeln zu...

Mehr lesen

Arag | Wachstum auch in Deutschland – Verkauf der Leben vollzogen

Zwei aktuelle Herausforderungen muss die Arag stemmen: Den Verkauf des Lebensversicherers und die vielen Deckungsanfragen durch den VW-Dieselskandal. Der Verkauf der Arag Leben habe länger gedauert als erwartet, sagte Dr. Paul-Otto Faßbender, Vorstandsvorsitzender und Mehrheitsaktionär des ARAG Konzerns, bei der Bilanzvorlage Mitte Juni. Die Genehmigung der BaFin liegt mittlerweile vor. Ohne die Lebensversicherung werde sich die Gruppensolvabilität deutlich verbessern. In der gesamten Gruppe liegen die SFCR-Quoten mit Übergangsmaßnahmen „klar über...

Mehr lesen

Compre | Erste Captive-Übernahme

Der Run-Off Spezialist Compre übernimmt die Equinox CA Europe, eine Captive des weltweit tätigen Bau- und Anlagenunternehmens SNC-Lavalin. Das in Irland beheimatete Unternehmen versicherte die Aktivitäten von SNC Lavalin in Frankreich zwischen 2008 und Dezember 2016. Zum Umfang der Transaktion, deren Vollzug noch durch die irische Aufsichtsbehörde Central Bank of Ireland genehmigt werden muss, wurden keine Angaben gemacht. Die Akquisition markiert Compres erste Übernahme in Irland und zugleich die erste Übernahme...

Mehr lesen

DEVK | Solvenzquoten orientiert an wirtschaftlicher Betrachtung

Im ersten Jahr unter Leitung des neuen Vorstandsvorsitzenden Gottfried Rüßmann hat die DEVK das drittbeste Vertriebsergebnis ihrer Geschichte erzielt. Das Neugeschäft ging zwar um 6,2% auf 747 Mio. Euro Neugeschäftsbeitrag zurück, blieb aber immer noch auf hohem Niveau. Nach Stückzahl übertraf das Neugeschäft 2016 mit 1,83 Mio. Abschlüssen sogar leicht das Vorjahresniveau (+0,6 %), sagte Rüßmann bei der Bilanzvorlage Mitte Juni in Köln. Die Bruttobeiträge der DEVK-Gruppe erhöhten sich insgesamt...

Mehr lesen

Dittmeier | Spezialmakler 25 Jahre am Markt

Die Dittmeier Versicherungsmakler GmbH – Spezial-Versicherungsmakler für Omnibusunternehmen – aus Würzburg feierte Anfang Juni ihr 25-jähriges Firmenjubiläum. Nachdem Thomas Dittmeier mit seinem selbstständigen Versicherungsbüro für Omnibusbetriebe erste Erfolge verzeichnet hatte, gründetet er am 5. Juni 1992 das Maklerunternehmen. Heute betreut er mit einem Team von 43 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über 800 Busbetriebe mit mehr als 10.000 Bussen mit jeweils individuell angepassten Versicherungen. 1998 brachte der Makler eine neuartige Omnibus-Komplett-Versicherung auf den...

Mehr lesen

FM Global | Veränderungen im Management

Michael C. Lebovitz, bisher Senior Vice President beim Industriesachversicherer für den mittelständischen Markt AFM, einem Unternehmen der FM Global Gruppe, wurde zum FM Global Senior Vice President im Bereich Innovation ernannt. Diese Position wurde im Unternehmen neu geschaffen. Lebovitz kam 1985 als Schadenverhütungsberater zum Unternehmen und ist seit 1995 für AFM tätig. Lebovitz besitzt einen Bachelor-Abschluss in Chemieingenieurwesen des Georgia Institute of Technology, Georgia, USA. James R. Galloway, bisher Senior...

Mehr lesen

Frankfurter Leben | Übernahme der Arag Leben genehmigt

Die Übernahme der Arag Leben durch die Frankfurter Leben wurde Mitte Juni nach längerer Prüfung durch die BaFin genehmigt. Die Arag Leben wird in Frankfurt Münchener Lebensversicherung AG umfirmiert. Der Ruf-off-Spezialist Frankfurter Leben, der dem chinesischen Investor Fosun gehört, macht damit nach der Übernahme eines Teilbestandes der Basler Leben seinen zweiten größeren Deal auf dem deutschen Markt. Er übernimmt ein Unternehmen mit 322.000 Lebensversicherungsverträgen, 2,8 Mrd. Euro Kapitalanlagen sowie 120...

Mehr lesen

Generali | Mittelstandsoffensive im Industriegeschäft

Die Generali Global Corporate & Commercial (GC&C) Germany will mit dem neuen „German Desk” mittelständischen Unternehmen Beratung und Versicherungen für ein Engagement in Mittel- und Osteuropa bieten. "German Desk" besteht aus länderspezifischen Versicherungsangeboten, aktuellen Brancheninformationen und Berichten über den gewerblichen lokalen Versicherungsmarkt. Es soll dem deutschen Mittelstand den direkten Zugang zu Spezialisten und Experten in Mittel- und Osteuropa eröffnen. Die Generali Deutschland richtet sich mit dem Angebot an Ausschließlichkeits-Vermittler und...

Mehr lesen

Münchener Verein | Pflege-Offensive

Der Münchener Verein hat einen eigenen Geschäftsbereich Pflege eingerichtet. Leiter des neuen Bereiches ist der 62-jährige Rudolf Bönsch. Der Mathematiker und Pflegewissenschaftler kommt von der Ottonova Holding AG, in der er als Aktuar in der Gründungsphase des digitalen Krankenversicherers tätig war. Davor war Bönsch unter anderem wissenschaftlicher Mitarbeiter am Departement Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke und hat sich insbesondere im Rahmen der Projekt- und Forschungstätigkeit auf innovative Versorgungsformen in der Altenpflege...

Mehr lesen

Ostangler Versicherungen | Wachstum über Markt

Die Beitragseinnahmen der Ostangler Versicherungen Brandgilde stiegen 2016 deutlich stärker als im Markt um 7,1% auf 24,65 Mio. Euro. Starkes Neugeschäft erzielte der Versicherungsverein aus Schleswig-Holstein vor allem im Bereich der privaten Haftpflichtsparten und der Hausratversicherung, so Vorstandschef Jens Uwe Rohwer auf der Mitgliederversammlung. Die Zahl der Mitglieder erhöhte sich um rund 11.500 auf 67.600 (VJ: 56.100). Die Bruttoschadenquote lag mit 57,6% (VJ: 46,5) auf einem nach wie vor niedrigen...

Mehr lesen

SOVAG | Harter Sanierungsschnitt

Ein harter Schnitt bei der Schwarzmeer- und Ostsee-Versicherung (SOVAG): Als Teil des Sanierungsplanes werden alle Bestandsverträge gekündigt. Das Geschäft soll aber nicht eingestellt werden, sondern ein Neustart ist geplant. Die als Sanierer verpflichteten neuen Vorstände Arndt Gossmann und Dr. Gerd Meyer greifen also zu extremen Maßnahmen. Das scheint auch dringend nötig, denn die SOVAG befindet sich im freien Fall: Das Prämienvolumen ging stark zurück – Von 115,2 Mio. Euro in...

Mehr lesen