| +49 (0)40 - 47 35 00

Zeitschrift für Versicherungswesen 09 | 2019

Inhaltsverzeichnis 09 | 2019

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis für die Ausgabe-Nr. 09/2019 herunterladen: Inhaltsverzeichnis 09 | 2019

Mehr lesen

Bancassurance – Sieger aus der Old Economy?

Dr. Marc Surminski | Allfinanz war ein großer Management-Hype früherer Jahrzehnte. Die meisten hochfliegenden Pläne von damals sind gescheitert; die Allianz leistete sich mit der Übernahme der Dresdner Bank den größten Flop der jüngeren Unternehmensgeschichte. Dabei war die Grundidee, Bank- und Versicherungsgeschäft enger zu verzahnen, durchaus attraktiv. Und sie erfährt jetzt gerade eine Wiedergeburt. In…

Mehr lesen

Simple Mehrkanalstrategie führt zu kontraproduktiven Ergebnissen

Michal Trochimczuk (Managing Partner von Sollers Consulting) | Der persönliche Vertrieb verliert schleichend an Bedeutung. Die Antwort darauf haben die Versicherer noch nicht gefunden. Die Versicherungsbranche gilt als technologisch rückständig, obwohl sie derzeit einer der dynamischsten Sektoren ist. Je nachdem, wie man den Begriff Insurtech genau definiert, gibt es mehr als tausend in den letzten…

Mehr lesen

Bieten traditionelle Unternehmensversicherungen einen ausreichenden Schutz vor Cyberrisiken?

Sascha Bertsch (Der Autor ist GGF der Patronat Gesellschaft für Versicherungs- und Finanzberatung mbH. Der Aufsatz basiert auf seiner Bachelor Thesis „Cyberrisiken und die Antwort der Assekuranz“ im Studiengang Insurance Management an der TH Köln (Prof. Dr. Peter Schimikowski) | Unternehmen sind einer Vielzahl von unterschiedlichen Arten von Cyberangriffen ausgesetzt. Angreifer zielen auf Schwachstellen in…

Mehr lesen

Verbraucherschützer halten Druck auf die Lebensversicherer hoch

Rita Lansch | Die Anklage gegen den ehemals mächtigen Chef von Volkwagen, Martin Winterkorn, wirkt wie eine Bestätigung dessen, was nur wenige Tage zuvor auf der 29. Wissenschaftstagung des Bundes der Versicherten (BdV) in Berlin ausgesprochen wurde. Da warnte Dr. Stefan Ziegler vom Großmakler Ecclesia vor dem „Aufrüsten der Strafverfolgungsbehörden“, und dass sich die Zeiten…

Mehr lesen

Unterschiedliche Einschätzungen der Lebenserwartung

Dr. Marc Surminski | Es gibt international bemerkenswert unterschiedliche Einschätzungen zur Entwicklung der Lebenserwartung: Während in England und den USA die Lebenserwartung nach neuen Berechnungen der Aktuare zuletzt rückläufig war, gehen die deutschen Versicherer unverändert von einem Anstieg aus. Das hat jetzt eine neue Studie im Auftrag des GDV untermauert. Mehr als jedes dritte neugeborene…

Mehr lesen

Der Deckel ist nicht das größte Problem

Dr. Marc Surminski | Die Versicherungsbranche kämpft gegen den Provisionsdeckel. Momentan sieht es so aus, als ob sie nicht nur gute Argumente auf ihrer Seite hat, sondern auch einen mächtigen politischen Verbündeten: Bei der CDU/CSU hat sich der Arbeitskreis Finanzen gegen eine Deckelung ausgesprochen, namhafte Finanzpolitiker wie Carsten Brodesser lehnen einen solchen Eingriff seit längerem…

Mehr lesen

Run-off ohne Sprengkraft

Was bedeutet die Genehmigung des Generali-Verkaufs für den deutschen Run-off-Markt? BaFin-Versicherungschef Dr. Grund, der den Deal nach 80tägiger intensiver Prüfung der Abwicklungsplattform Viridium wie erwartet passieren ließ, erwartet künftig keine große Welle von Run-off-Projekten. Solche Transaktionen würden hierzulande nicht zur Regel. Auch Marktbeobachter wie Standard & Poor’s rechnen nicht mit einem Run-off-Boom in Leben: Der…

Mehr lesen

Feine Zwischentöne zum Stabwechsel beim Ombudsmann

Rita Lansch  | Sie ist kein Fan von Schlichtungsstellen. Dennoch hielt die Präsidentin des Bundesgerichtshofes (BGH), Bettina Limperg, eine Laudatio auf den scheidenden Versicherungsombudsmann Prof. Dr. Günter Hirsch – was nicht zuletzt seiner Person zuzuschreiben ist. Doch Limperg wäre nicht Limperg, wenn sie die Gelegenheit nicht genutzt hätte. Und so äußerte sie anlässlich des feierlichen…

Mehr lesen

Ombudsmann und Versicherungsmathematik

Der neue Versicherungsombudsmann Dr. Wilhelm Schluckebier hat kurz nach seinem Amtsantritt die Lebensversicherungskunden dazu animiert, sich bei Ärger über zu geringe Auszahlungen aus ihren Verträgen bei ihm zu melden. In einem Interview mit Test.de beschrieb er die Eingriffsmöglichkeiten seiner Schlichtungsstelle und wies darauf hin, dass sie auch die Prüfung von versicherungsmathematischen Sachverhalten einschlössen. „Der Ombudsmann…

Mehr lesen

Alterungsrückstellungen: Ein Angebot der PKV an die Politik?

Dr. Marc Surminski | Die Debatte läuft seit Jahrzehnten: Wie kann man mehr Wettbewerb in die PKV-Vollversicherung bringen? Dabei gilt es, einen grundsätzlichen Widerspruch des privaten Systems zu lösen: Das Modell der Alterungsrückstellungen stabilisiert die PKV – es behindert aber auch den Wechsel der Bestandskunden. Am Wettbewerbsproblem änderte auch die Reform in 2009 wenig, die…

Mehr lesen

Schwankende Kundenzufriedenheit

Die Zufriedenheit der PKV-Vollversicherten mit ihrem Unternehmen ist 2018 stark gestiegen: Nach dem M+M Versichertenbarometer 2019 (Befragung von 1.000 Bundesbürgern) stieg der Gesamtzufriedenheitsindex in den letzten zwölf Monaten um zwei Indexpunkte auf 89,5% und lag damit erstmalig seit 2014 wieder über dem Niveau der Gesetzlichen Krankenkassen (89,3%, plus zwei Indexpunkte.) Die allgemeine Zufriedenheit dürfte in…

Mehr lesen

Cyber: Auftrieb durch DSGVO – Keine Diskussion um „Stand der Technik“

Dr. Marc Surminski | Die Umsetzung der DSGVO im April 2018 hat der Cyber-Versicherung Auftrieb gegeben. „Das Bewusstsein für das Risiko und die Bedeutung des Datenschutzes ist dadurch spürbar gestiegen”, sagte Martin Zschech, Regional Head Financial Lines für Zentral- und Osteuropa bei der AGCS, im Gespräch mit Journalisten. „Die Kunden werden zunehmend aktiver und fragen…

Mehr lesen

Cyber-Treffpunkt

Cyber elektrisiert die Branche. Die Digitalisierung der Welt sorgt für ein großes Potenzial in der Cyber-Versicherung, an die sich wie an keine andere Sparte momentan große Wachstumshoffnungen knüpfen. Dabei ist der Markt bei Cyber-Versicherungen extrem dynamisch. Relativ wenig Erfahrung mit praktischen Fällen trifft auf eine schnell wachsende und womöglich existenzbedrohliche Gefahr. Euroforum veranstaltet daher am…

Mehr lesen

Cyber-Selbsttäuschung

Bei der Cyberversicherung unterliegen viele deutsche Unternehmen offenbar einer Selbsttäuschung: Nach einer Umfrage des Spezialversicherers Hiscox gaben immerhin 34% der befragten Manager für 2018 an, dass sie über eine Cyber-Deckung verfügten. „Die tatsächlichen Zahlen zur Cyber-Marktdurchdringung sind aber wesentlich geringer“, sagte Tobias Tessartz, Technical Underwriter Cyber Hiscox, bei der Vorstellung der Studien-Ergebnisse des Cyber Readiness…

Mehr lesen

Wachstumsbringer Sekundäre Naturgefahren

Naturkatastrophen sorgen für Rekordschäden – aber die Nachfrage nach Versicherungsdeckung steigt nicht so, wie es sich die Rückversicherer wünschen. Die Swiss Re versucht es nun mit einem neuen Weckruf an die Branche – und zwar über das Thema „Sekundäre Naturgefahren“. Diese definieren die Schweizer als unabhängig auftretende, kleine bis mittlere Schadenereignisse oder sekundäre Effekte eines…

Mehr lesen

Mehr alternatives Kapital

Der Zustrom alternativen Kapitals in den Rückversicherungsmarkt hielt auch 2018 weiter an: Nach Angaben von Aon stieg das weltweite Volumen um 9% auf rd. 97 Mrd. US-Dollar. Damit haben auch die Rekordschäden in den Jahren 2017/2018 die Attraktivität des Marktes für branchenfremde Investoren keinesfalls gemindert. Allerdings ist das gesamte Rückversicherungskapital im vergangenen Jahr leicht um…

Mehr lesen

Zukunft der Direktanbindung

Dr. Marc Surminski | Der Maklermarkt ist in Bewegung. Im Vermittlerregister ist die Zahl der registrierten Makler zwar bislang ziemlich stabil, aber die Herausforderungen nehmen zu. Mittlerweile scheint das klassische Modell der Direktanbindung unter Druck zu geraten. Es häufen sich Meldungen, dass einige Versicherer vermehrt Direktvereinbarungen mit Einzelmaklern kündigen und lieber mit Pools zusammenarbeiten. Angesichts…

Mehr lesen

Digitale Provisionierung: Auf dem neuesten Stand?

Matthias Stauch (Vorstand und Mitbegründer der Intervista AG und Experte für digitalen Vertrieb) | Mittelständische Unternehmen und die Möglichkeiten des digitalen Wandels: Das ist eine Beziehung, die noch nicht mit Selbstverständlichkeit geführt wird. Knapp 60% der Betriebe verzichten derzeit noch auf die konsequente Umsetzung und Nutzung moderner Tools. <1> Ein Wirtschaftszweig, der hier Chancen liegen…

Mehr lesen

Differenzierungsmerkmal gutes Gefühl

Viele Versicherer unterschätzen bei ihren Kunden den Stellenwert emotionaler Faktoren, hat eine internationale Kundenstudie der Unternehmensberatung Bain ergeben. So zählen in den USA für unter 35-Jährige Motivation, Belohnung und das Gefühl dazuzugehören bereits zu den wichtigsten Werten. „Der Community-Gedanke ist ein zentraler Bestandteil der DNS jüngerer Kunden“, so Bain-Partner Dr. Henrik Naujoks. „Funktionale Exzellenz ist…

Mehr lesen

Technologie zur Erleichterung des Versicherungsabschlusses

Dirk Rieken (Head Partnership Development, iptiQ EMEA Life & Health) | Kfz-Besitzer können Black-Box-Telematik nutzen, um ihre Kfz-Versicherungsprämien zu senken. Einige Lebens- und Krankenversicherungen bieten Tarife basierend auf Daten von Fitness-Trackern („Wearables“) an. Diese Entwicklungen sind jedoch eher Ausnahme denn Regel in einer Branche, die damit kämpft, sich grundlegend zu digitalisieren. Der Abschluss einer Versicherung,…

Mehr lesen

Digitalisierung der Assekuranz: Müssen Versicherungen Tech-Unternehmen werden?

Roman Zollet (Client Service Director bei Namics – A Merkle Company) | Seit Jahren warnt die Branche vor Insurtechs. Die Newcomer, so die Befürchtung, sind einen Schritt voraus, denn sie schaffen es, Kunden digital zu begeistern. Traditionelle Versicherer hingegen setzen nur verhalten zur Aufholjagd an. Um mehr Gas geben zu können, sollten sie sich vor…

Mehr lesen

Service und Assistance als Kernelemente digitaler Ökosysteme (II.)

Prof. Dr. Matthias Müller-Reichart (Hochschule RheinMain, Studiendekan der Wiesbaden Business School) | Daniel Haisch (Director Marketing und externe Kommunikation der Europ Assistance) | Vanessa Klöter (Lehrstuhltutorin, Bachelor of Science in Versicherungs- und Finanzwirtschaft, Hochschule RheinMain) | Schluss zu ZfV 6/19 3. Versicherungsunternehmen realisieren den Mehrwert schaffenden Serviceaspekt von Assistanceleistungen weiterhin verhalten Im aktuellen Assistance Barometer…

Mehr lesen

Eigenkapitalrendite und die Rückabwicklung von Versicherungsverträgen

Dr. Andreas Fichtner (Senior Analyst bei der SAM Sachsen Asset Management GmbH. Er promovierte in Theoretischer Physik an der TU Chemnitz. Seit 2016 ist er öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Sachgebiet Wertpapiere und Derivate (IHK zu Leipzig)) | Jan Hartlieb (Mitgründer und Geschäftsführer der SAM Sachsen Asset Management GmbH. Er verantwortet insbesondere den…

Mehr lesen

Norbert Heinen †

Norbert Heinen (64), bis 2018 Vorstandsvorsitzender der Württembergischen Versicherungen und zuletzt als Mitglied des Vorstandes verantwortlich für den Bereich Leben, starb am 8. April 2019 bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall. Mit ihm verliert die Branche eine große Persönlichkeit – und einen herausragenden Manager, der sich über die Grenzen der Unternehmen hinaus um die Lebensversicherung verdient gemacht…

Mehr lesen

Axa Deutschland | Leben drückt das Wachstum

Die Axa ist 2018 in Deutschland deutlich schwächer gewachsen als der Markt. Die Beitragseinnahmen stiegen insgesamt nur um 0,6% auf 10,74 Mrd. Euro. Das lag vor allem an einem rückläufigen Lebensgeschäft. Beim Ergebnis gab es dagegen trotz umfangreicher Investitionen in die digitale Transformation einen deutlichen Anstieg des operativen Ergebnisses (Underlying Earnings) um 10% auf 612…

Mehr lesen

Gothaer | Zurück auf dem Wachstumspfad

Die Gothaer ist zurück auf dem Wachstumspfad: Nach schwächeren Jahren gab es 2018 in der Lebensversicherung ein kräftiges Neugeschäft. Zusammen mit dynamischem Wachstum in Komposit brachte das dem Konzern insgesamt ein Beitragsplus von 2,1% auf 4,38 Mrd. Euro. Auch die Kapitalbasis konnte weiter gestärkt werden, wie Konzernchef Dr. Karsten Eichmann vor der Presse hervorhob: Das…

Mehr lesen

Lloyd’s | Auf Sanierungskurs

Mehrere große Naturkatastrophen, darunter die Hurrikane Florence und Michael, Taifun Jebi in Japan und die kalifornischen Waldbrände, führten 2018 zu Großschäden, die den Lloyd’s-Markt 3,3 Mrd. (Vorjahr: 2,9 Mrd. Pfund) kosteten und damit deutlich über dem langjährigen Durchschnitt (1,9 Mrd. Pfund) lagen. Die Combined Ratio sank auf 104,5% (114,0%). Die Bruttoprämieneinnahmen stiegen von 33,6 Mrd.…

Mehr lesen

LV 1871 | Wachstum über Markt

Bei der LV 1871 stieg die Beitragssumme des Neugeschäfts in 2018 nach vorläufigen Zahlen marktüberdurchschnittlich um 6,9% auf rund 1,2 Mrd. Euro. Die Stornoquote konnte weiter gesenkt werden auf 3,7% (Vorjahr 3,9%). Die gebuchten Bruttobeiträge erhöhten sich um 1,1% auf knapp 627 Mio. Euro. Bei den laufenden gebuchten Bruttobeiträgen konnte die Gesellschaft einen leichten Zuwachs…

Mehr lesen

Ottonova | 0,969 Mio. Euro Prämie

Deutschlands erster digitaler Krankenversicherer hat 2018 im ersten vollen Geschäftsjahr seine Prämieneinnahmen um rd. 3.000% gesteigert – auf 0,969 Mio. Euro. Die Aufwendungen für Versicherungsfälle erhöhten sich um 194% auf 0,887 Mio. Euro. Über die Zahl der Kunden hüllt sich der Newcomer bislang in Schweigen: Nach Hochrechnungen im Markt sollen es 2018 rd. 250 Vollversicherte…

Mehr lesen

Roland | Mehr Beiträge, weniger Leistungen

Roland Rechtsschutz konnte 2018 die Bruttobeitragseinnahmen erneut steigern – um 3,4% auf 458,0 Mio. Euro. Das Neugeschäftsergebnis lag mit 45,1 Mio. Euro über dem Vorjahr (42,0 Mio. Euro). Die Beitragszuwächse sind vor allem auf das inländische Direktgeschäft sowie auf das Versicherungsgeschäft der Niederlassung in Italien zurückzuführen. Insgesamt steuerten die italienische und die österreichische Niederlassung 43,2…

Mehr lesen

R+V | Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Die R+V ist auch 2018 wieder deutlich stärker gewachsen als der Markt. Die Beitragseinnahmen stiegen konzernweit um 5,2% auf 16,1 Mrd. Euro. Der Konzerngewinn ging dagegen nach IFRS von 795 Mio. Euro auf 448 Mio. Euro zurück. Der Vorjahresgewinn basierte unter anderem auf steuerlichen Sondereffekten. Das Kapitalanlageergebnis sank stark von 3,3 Mrd. Euro auf 1,2…

Mehr lesen

Neue digitale Wege in der Bancassurance

Die R+V will das Assekuranz- und das Bankgeschäft digital enger miteinander verzahnen. Im Mai startet sie einen in Deutschland in dieser Form und Funktionalität neuartigen digitalen Versicherungsmanager. Kunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken sehen dann alle ihre Versicherungsverträge, auch die von anderen Anbietern, jederzeit mobil in einer App. Dazu arbeitet der Versicherungsriese mit dem Insurtech Friendsurance…

Mehr lesen

Talanx | Rückzug aus der Kohle-Deckung

Die Talanx-Gruppe zieht sich langfristig beim Versicherungsschutz aus kohlebasierten Risiken zurück. Damit bekennt sich das Unternehmen nach eigenen Angaben zum Transformationsprozess hin zu einer emissionsärmeren Wirtschaft und kommt damit den Zielen des Pariser Klimaabkommens nach, die es bereits seit Jahren unterstützt. In der Kapitalanlage setzt der Konzern (einschließlich Hannover Rück) seine bisherige Politik fort, keine…

Mehr lesen