| +49 (0)40 - 47 35 00

Zeitschrift für Versicherungswesen 05 | 2017

Inhaltsverzeichnis 05 | 2017

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis für die Ausgabe-Nr. 05/2017 herunterladen: Inhaltsverzeichnis 05 | 2017

Mehr lesen

Die Macht der Portale

Dr. Marc Surminski | Disruptive Veränderungen durch die Digitalisierung sind keine Zukunftsmusik, sondern Realität. Mit den Vergleichsportalen hat sich eine neue Kraft im Markt etabliert, die nach eigenen Regeln spielt und die Versicherern und Vermittlern das Geschäft streitig macht. Im Gegensatz zum Hype um Online-Makler und andere smarte InsurTechs haben Unternehmen wie Check24 tatsächlich durchschlagenden…

Mehr lesen

Problematische Eile in der IDD-Umsetzung

Prof. Dr. Matthias Beenken (Fachhochschule Dortmund) | Hans-Ludger Sandkühler (Rechtsanwalt, Kanzlei Sandkühler Schirmer Rechtsanwälte, Bochum/Berlin) | Wegen der Bundestagswahl im September 2017 setzt sich die Bundesregierung bei der Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) <1> unter erheblichen Zeitdruck. Infolgedessen weist der am 18.1.2017 vom Bundeskabinett verabschiedete Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der IDD <2> einige Mängel und…

Mehr lesen

Bedroht Big Data Grundprinzipien der Versicherung?

Prof. Dr. Peter Albrecht (Geschäftsführender Direktor des Instituts für Versicherungswissenschaft der Universität Mannheim.) | 1. Ausgangspunkte Der digitale Wandel schreitet in allen Lebensbereichen unaufhaltsam voran. Die Digitalisierung gilt als Schlüsseltechnologie der Zukunft. Wie jede technologische Entwicklung ist jedoch auch die Digitalisierung nicht nur mit Chancen verbunden, sondern auch mit Risiken – echten oder auch nur…

Mehr lesen

Der Weg in die Nahles-Rente führt über eine Einbahnstraße

Rita Lansch  | Betriebsrentenstärkungsgesetz im politischen Prozess – Streit um Tarifexklusivität und Garantien mit Sprengkraft für die Versicherungswirtschaft Die diesjährige mcc-Tagung zum Zukunftsmarkt Altersvorsorge in Berlin stand ganz im Zeichen des künftigen Betriebsrentenstärkungsgesetzes (BRSG). Da war viel von den künftigen Paralleluniversen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) die Rede. Der Weg von der alten von Garantie, Arbeitgeberhaftung…

Mehr lesen

Garantieprobleme

Dr. Marc Surminski | Wie wichtig sind Garantien für die Altersvorsorge? Diese Frage hält den Markt momentan in Atem. Bislang galten die deutschen Kunden als garantiefixiert. Wegen der Niedrigzinsen verabschieden sich jedoch immer mehr Lebensversicherer von der Zinsgarantie, weil sie kaum mehr sinnvoll darstellbar ist und weder den Kunden noch den Versicherern Freude macht. Gleichzeitig…

Mehr lesen

Teure Garantien

Garantien haben in Deutschland nach wie vor einen gewaltigen Stellenwert – auch wenn sich das momentan unter dem Eindruck der Nullzinsen ein wenig verändert. Aus Sicht der Wissenschaft sind Garantien in der privaten Altersvorsorge dagegen teuer, meist schwer verständlich und bringen – vor allem bei länger dauernden Investments – keinen Nutzen für den Anleger. Ganz…

Mehr lesen

Wege aus dem Garantiedilemma

Dr. Marc Surminski | Dass der BGH die Kündigung von alten Bausparverträgen durch die Anbieter für Rechtens erklärt hat, dürften auch die Lebensversicherer mit Aufmerksamkeit verfolgt haben. Schließlich sind sie wie auch die Bausparkassen von den Niedrigzinsen elementar bedroht. Hätten die Bausparkassen die zuteilungsreifen Altverträge mit den höheren Zinsen tatsächlich erfüllen müssen, wären sie in…

Mehr lesen

Zweite Welle der digitalen Disruption

Der Angriff der InsurTechs auf die Kundenschnittstelle war die erste Welle der digitalen Disruption für den deutschen Versicherungsmarkt. Bislang ist der Erfolg der diversen Online-Makler-Konzepte aber eher überschaubar gewesen. Zudem haben Versicherer und Makler darauf mit dem Ausbau der entsprechenden eigenen digitalen Services reagiert. Damit besteht eigentlich kaum noch ein Grund, warum sich die Kunden…

Mehr lesen

Bedrohlicher Wandel der Kundenbedürfnisse

Gut 45% der Versicherer weltweit sehen den Wandel der Kundenbedürfnisse mittlerweile als eine der größten Gefahren für das eigene Wachstum. Dies entspricht einem Anstieg von 21% gegenüber dem Vorjahr. Als weitere wesentliche Wachstumshürden nennen Top-Manager der Branche im aktuellen CEO-Survey der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC die Überregulierung (67%), die Geschwindigkeit des technologischen Wandels (42%) sowie…

Mehr lesen

TrendFokus: New School of Insurance (1): Der Versicherungskunde als Co-Innovator

Markus Rosenbaum(Leipziger Foren) | In der vorangegangen Kolumne dieser Rubrik (ZfV 03/17) wurde die Notwendigkeit, eine „New School of Insurance“ zu formulieren, postuliert. Der wesentliche Ankerpunkt dieser „New School“ ist der Versicherungskunde. Das ist zunächst einmal weder überraschend noch „neu“, rückte die Marketingforschung doch bereits vor mehr als 50 Jahren den Kunden in den Mittelpunkt…

Mehr lesen

Kfz-Versicherung: Aussicht auf Verluste, Problembereich Portalkunden

Rutscht die Autoversicherung schon 2017 in die Verlustzone? Auf diese Frage gibt es unterschiedliche Antworten. Die GenRe rechnet mit einem negativen technischen Ergebnis. Marco Morawetz, Head of Consulting, erwartet ein Minus von einem Prozent, wie er kürzlich auf einer Kfz-Konferenz des Businessforums 21 in Köln sagte. Die Ursache für das Ende der guten technischen Jahre…

Mehr lesen

Prognosen für den großen Cyber-Boom

Bislang hat Cyber in Deutschland noch nicht die großen Hoffnungen erfüllt, die man seit Jahren in die Sparte setzt. Es wurde wesentlich mehr über Cyber geredet und geschrieben als tatsächliche Deckung verkauft. KPMG schätzt das Marktvolumen zwar für 2016 mit 90 Mio. Euro deutlich höher als der GDV, der nur von 25-50 Mio. Euro ausgeht.…

Mehr lesen

Maschinenbruch, Cyber-Angriffe und Naturkatastrophen

Maschinenbruch, Cyber-Angriffe und Naturkatastrophen sind jene Risiken, die in den vergangenen fünf Jahren in den USA am häufigsten zu negativen Auswirkungen auf das Geschäft führten. Weitere Gefahren sind geopolitische Konflikte, Lieferkettenunterbrechungen und Feuerereignisse. Zu diesem Ergebnis kommt eine von FM Global in Auftrag gegebene Befragung unter leitenden Finanzangestellten, die von CFO Research Services durchgeführt wurde.…

Mehr lesen

Alternatives Kapital wächst langsamer

Der Zufluss alternativen Kapitals in den Rückversicherungsmarkt hat sich nach Schätzungen von A.M. Best zuletzt verlangsamt. Dass sei eine „gesunde Reaktion“ der Investoren angesichts der Überkapazitäten im Markt. Ende 2016 dürfte das Volumen neue Rekordstände erreicht haben. A.M. Best geht von rd. 80 Mrd. US-Dollar Drittkapital aus; das wären rd. 18% der gesamten Rückversicherungskapazität im…

Mehr lesen

Geldanlage: Die Deutschen bleiben sicherheitsfixiert

Eine hohe Rendite ist bei der Geldanlage nur für 9% der Deutschen wichtig. Das hat eine neue Studie der die Gothaer Asset Management AG zum Anlageverhalten der Bundesbürger ergeben. Für 52% ist Sicherheit nach wie vor das entscheidende Kriterium bei der Geldanlage, im Vorjahr waren es mit 54% allerdings noch etwas mehr. Flexibilität wünschen sich…

Mehr lesen

Kein Run-off-Boom in Leben?

Dr. Marc Surminski | Warum sich der deutsche Markt mit der externen Abwicklung schwerer tut als erwartet Der vielbeschworene Run-off-Boom im deutschen Lebensversicherungsmarkt lässt weiter auf sich warten. Auch die Übernahme des Basler-Teilbestandes und der Arag Leben durch die Frankfurter waren eher kleinere Deals. Auf der Hamburger Run-off-Tagung der Süddeutsche Zeitung, in den Vorjahren Bühne…

Mehr lesen

Praxiserfahrung: Pro und Contra Run-off

Michael Dreibrodt (Vorstandsvorsitzender der myLife Lebensversicherung, auf der Run-off-Tagung der Süddeutschen Zeitung. Der Nettotarifspezialist agiert auch als Run-off-Plattform) | Wichtigste Argumente für eine Bestandsabgabe Eigenkapitalanforderungen reduzieren Technische Migration von Teilbeständen in eine neue Softwarelösung ist relativ zu teuer Komplexitätsreduktion durch Konzentration auf wenige Geschäftsfelder Bestand ist aus historischen Gründen zu klein und teuer in der…

Mehr lesen

Brexit als Run-off-Treiber

Das klassische Run-off-Geschäft im Kompositversicherungsbereich wächst unabhängig vom Hype um Bestandsübertragungen in der Lebensversicherung kontinuierlich weiter. Arndt Gossmann, Chef des Abwicklungsspezialisten Darag, sieht momentan neben Solvency II als Hauptmotiv vor allem politische Veränderungen als Treiber für eine Zunahme der Run-off-Transaktionen. Wegen des Brexits dächten heute viele Versicherer über eine Umstrukturierung ihres UK-Geschäftes nach. Dabei gehe…

Mehr lesen

Attraktives Investment Gebrauchtpolicen?

Erlebt der Lebensversicherungszweitmarkt ein Comeback? Mit der Neugründung Winninger gibt es seit Ende letzten Jahres einen neuen Player, der Lebensversicherungen kauft, und auch der Marktführer Policen Direkt, einziger überlebender Aufkäufer aus den großen Boomzeiten des Marktes, trägt sein Produktkonzept wieder selbstbewusst in die Öffentlichkeit. Der Grund für diese Aufbruchsstimmung ist klar: Im Zinstief sind reife…

Mehr lesen

BaFin und Vermittlerregulierung: Makler kritisieren Aufsicht

Die deutschen Versicherungsmakler sehen sich im Moment zunehmend von Gesetzgebung, Aufsicht und Rechtsprechung drangsaliert. Das BGH-Urteil zur Schadenregulierung im Auftrag des Versicherers hat Wunden geschlagen. Daher reagierte der VDVM jetzt auch kritisch auf eine Stellungnahme der BaFin zu diesem Urteil. Die Aufsicht sei mit ihrer Stellungnahme zur Umsetzung der Entscheidung des BGH deutlich über das…

Mehr lesen

Gewerbeversicherung: Plattformmodell für Versicherer und Makler

Nach dem Privatkundengeschäft gerät jetzt zunehmend der Gewerbebereich in den Fokus der Digitalisierung. Mit Finanzchef24 gibt es einen digitalen Makler, der sich direkt an die Endkunden wendet und erfolgreich Deckung für Unternehmen online anbietet. Einen anderen Weg geht Gewerbeversicherung24. Das Unternehmen bietet Maklern und Versicherern die Möglichkeit, das Gewerbegeschäft über eine digitale Plattform abzuwickeln. Davon…

Mehr lesen

Bewertungsreserven als Indikator der Unternehmensstärke

Dr. Oliver Lang (Inhaber LDI-Consult, Leonberg (www.ldi-consult.de)) | Die Herausforderungen für die deutschen Lebensversicherung sind in aller Munde. Das Niedrigzinsumfeld, der regulatorische Zwang zum Aufbau der Zinszusatzreserve und Gesetzesinitiativen zur Neuausrichtung von Vergütung und Beratung im Vertrieb setzen den Unternehmen zu, und es gibt Skeptiker, die nicht ausschließen, dass dem einen oder anderen in den…

Mehr lesen

Telematiktarife und der Ruf nach Solidarität (Teil III)

Dr. Michael Erdmann (Billerbeck Unabhängige Versicherungsmakler GmbH, Versicherungskompetenzzentrum Hannover, langjähriger Generalagent eines großen Versicherungskonzerns und ehemaliger Vorsitzender des BVK-Bezirksverbandes Niedersachsen Süd) | Dr. Christoph Schwarzbach (Versicherungskompetenzzentrum Hannover, Institut für Versicherungsbetriebslehre an der Leibniz Universität Hannover) | Ein (Rück-) Besinnungsaufsatz (III.) Ein Versicherer, der nur noch die Kfz-Kunden versichern wollte, die sich freiwillig den telematischen Vermessungsmöglichkeiten…

Mehr lesen

Solvency II im digitalen Zeitalter – Anforderungen des neuen Aufsichtssystems an den steigenden Automatisierungsbedarf innerhalb der Versicherungsunternehmen

André Jung /Michael Hemm (Duale Studenten der DHBW Mannheim. Sie haben sich in ihrer Bachelorarbeit mit dieser Thematik befasst. Der vorliegende Beitrag ist die komprimierte Fassung dieser Arbeit) | Volker Altenähr (ehemaliger Vorstand der SDK Versicherung, hat die Autoren bei diesem Artikel unterstützt, ebenso die IT Unternehmensberatung Proventa AG mit Sitz in Frankfurt) | (Schluß…

Mehr lesen

Allianz | Mehr Gewinn, mehr Geld für Aktionäre

Die Allianz hat bei schrumpfenden Umsätzen einen starken Jahresabschluss vorgelegt und lässt ihre Aktionäre künftig noch mehr am Gewinn teilhaben – auch weil die in den Medien vielberedete große Übernahme sich noch nicht materialisiert hat. Konzernchef Dr. Oliver Bäte kommentierte das aktuelle Mediengrummeln um angeblichen internen Streit im Management bei der Jahrespressekonferenz in München mit…

Mehr lesen

Ergo Direkt | Künftig nur noch eigenständig bei Krankenzusatzversicherungen?

Die Ergo strukturiert ihr Direktgeschäft weiter um. Dabei wird sich die Ergo Direkt künftig auf Krankenversicherungen konzentrieren. Nach einem Bericht des Versicherungsmonitors stellt sie in den kommenden zwei Jahren das Neugeschäft in der Lebensversicherung und in der Unfallversicherung ein. Stattdessen werde man sich hier künftig auf den Vertrieb von Produkten aus dem Ergo-Konzern konzentrieren. Anfang…

Mehr lesen

Generali Global Corporate & Commercial | Führungsteam für Deutschland steht

Die Generali Global Corporate & Commercial (GC&C), der internationale Industrieversicherungsspezialist der Generali Group, hat das deutsche Führungsteam komplettiert und dabei zwei Spezialisten von der Allianz abgeworben. Michael Stout (45) wurde mit Wirkung zum 1. April 2017 zum Head of Property in Deutschland ernannt. In dieser Rolle wird er die Entwicklung und den Aufbau des Sachversicherungsgeschäfts…

Mehr lesen

Gothaer | Neuer Marketingleiter

Dr. Gunnar Görtz (43) wird zum 1. April 2017 die Leitung der Marketingabteilung der Gothaer übernehmen. Er zeichnet dann verantwortlich für den gesamten Markenauftritt des Unternehmens, Kampagnen sowie die Verkaufsförderung und die Weiterbildung im Vertrieb. In dieser Funktion berichtet er direkt an den Vorstand Vertrieb und Marketing, Oliver Brüß. Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler und Betriebswirt blickt…

Mehr lesen

myLife | Starkes Nettogeschäft

Die myLife Leben hat nach vorläufigen Zahlen 2016 die Beitragseinnahmen im Nettogeschäft kräftig um 45,5% auf 60,8 Mio. Euro gesteigert (2015: +36,6%). Das starke Wachstum bei den Nettotarifen kompensierte damit einen großen Teil des auslaufenden Restschuldgeschäfts, so dass der erwartete Rückgang der Gesamtbeitragseinnahmen nur bei 12,5% lag. Die Bruttobeitragseinnahmen lagen mit insgesamt 74,1 Mio. Euro…

Mehr lesen

Provinzial NordWest | Komposit glänzt, Leben fährt die Einmalbeiträge kräftig zurück

Die Provinzial NordWest hat in Komposit mit einem Beitragsplus von 3,4% (auf 1,83 Mrd. Euro) das Marktwachstum deutlich übertroffen. Bei der Westfälischen Provinzial stiegen die gebuchten Bruttobeitragseinnahmen sogar um 3,9% auf 1,21 Mrd. Euro. Zuwächse wurden dabei insbesondere in der Wohngebäude- sowie der Kraftfahrt- und der Unfallversicherung verzeichnet. Die Schadenentwicklung profitierte nach Angaben des Unternehmens…

Mehr lesen

Provinzial Rheinland | Sach auf Wachstumskurs

Nach vorläufigen Geschäftszahlen konnten die Sachversicherer der Provinzial Rheinland Gruppe im vergangenen Jahr ein Beitragswachstum von 5,5% auf 1,42 Mrd. Euro erreichen. Treiber des Wachstums waren vor allem die Sparten Kraftfahrt, Hausrat und Wohngebäude. Besonders die Wohngebäude-Sparte konnte im Neugeschäft deutlich zulegen – und zwar um knapp 11%, obwohl das Unternehmen hier bereits Marktführer im…

Mehr lesen

R+V | Wachstum deutlich über Markt

Egal, wie sich der Markt entwickelt – die R+V bleibt auf Wachstumskurs. Auch 2016 hat sie die Branche wieder deutlich hinter sich gelassen: Im inländischen Erstversicherungsgeschäft kletterten die Beiträge der R+V Gruppe nach vorläufigen Zahlen um 3,4% auf 13,3 Mrd. Euro. Insgesamt verzeichnete die Gruppe einen Zuwachs von 4,8 % auf insgesamt 15,8 Mrd. Euro.…

Mehr lesen

SDK | Mehr Überschuss, weniger Vollversicherte

Die SDK hat ausgewählte Zahlen für 2016 gemeldet. Danach hat der Krankenversicherer das Geschäftsergebnis mit insgesamt 134 Mio. Euro vor Sondereffekten gegenüber dem Vorjahr (117 Mio. Euro) deutlich verbessert. Insgesamt betreute die SDK Ende des letzten Jahres rund 656.000 Personen. Die Zusatzversicherungen und die Pflegezusatzversicherungen stiegen jeweils um 0,4%. In der Vollversicherung gab es einen…

Mehr lesen

SV SparkassenVersicherung | Hohe Unwetterschäden, starke Zuwächse in Leben

Nach vorläufigen Zahlen hat die SV SparkassenVersicherung (SV) die gebuchten Bruttobeiträge 2016 deutlich marktüberdurchschnittlich um 3,7% auf 3,36 Mrd. Euro gesteigert. „Das Schadenjahr war beim Gebäudeversicherer geprägt durch eine extreme Unwetterlage, die ab Ende Mai bis in den Juni hinein über Deutschland lag,” so Vorstandschef Wolff von der Sahl. Das Unwettertief “Elvira” (27. bis 30.…

Mehr lesen

VGH | Veränderung im Vorstand

Nach fast 20-jähriger Tätigkeit für die VGH ist Vorstandsmitglied Jochen Herdecke (57) mit sofortiger Wirkung aus gesundheitlichen Gründen in den vorgezogenen Ruhestand getreten. Der Diplom-Mathematiker war seit 1997 für die VGH tätig, zunächst als Abteilungsdirektor Kraftfahrt-Betrieb, seit 2001 als Direktor in diesem Verantwortungsbereich. 2003 übernahm Herdecke zusätzlich die Geschäftsführung der ivv GmbH, des IT-Dienstleisters der…

Mehr lesen

Zurich | Zurück in der Gewinnspur

Die Zurich ist wieder zurück in der Gewinnspur: Konzernchef Mario Greco konnte bei der Präsentation der Resultate für 2016 einen Anstieg des Betriebsgewinns um 55% auf 4,5 Mrd. US-Dollar verkünden. Der den Aktionären zurechenbare Reingewinn stieg um 74% auf 3,2 Mrd. US-Dollar. Verantwortlich dafür sind die verbesserte Profitabilität im Schadenversicherungsgeschäft und das anhaltende Wachstum in…

Mehr lesen